Config Files im Home Ordner

classic Classic list List threaded Threaded
36 messages Options
12
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Config Files im Home Ordner

Manfred Gil-5
Hallo Mailingliste,

Ich suche ein Programm, das mir angibt,
welche Config Files in meinem Home Verzeichnis nicht
mehr gebraucht werden,
da es das Programm das die Config File erstellt
hat nicht mehr Installiert ist.

Einige kann man ja am Ordner Namen erkennen
und dann Rückschlüsse darauf ziehen,
welches Programm mal was,
in Home Verzeichnis erstellt hat.

Doch das klappt nicht immer.

Nun Suche ich seit längerem ein Programm,
welches mir sagen kann,
diesen Ordner mit den Files darin kann gefahrlos gelöscht werden.

Mir geht es nur um den Home Ordner,
das System selbst hält sich selbst Sauber
beim Deinstallieren von Programmen.

Danke und Gruß

Manfred

System:
Debian Version 9 (stretch) 64-bit

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Martin Steigerwald
Hallo Manfred.

Manfred Gil - 10.03.19, 14:44:
> Ich suche ein Programm, das mir angibt,
> welche Config Files in meinem Home Verzeichnis nicht
> mehr gebraucht werden,
> da es das Programm das die Config File erstellt
> hat nicht mehr Installiert ist.

Viel Erfolg.

Ich kenne da nichts.

Mein Homeverzeichnis hat evtl. noch Überreste von Anwendungen unter
Debian Sarge. Teilweise habe ich Dinge selbst aufgeräumt, von denen ich
wusste, dass sie veraltet sind. Vor allem, wenn diese mehr Platz belegen
wie z.B. Anwendungsdaten.

Aber oft wüsste ich nicht mal, ob das weg kann. Ein Anhaltspunkt ist,
dass Anwendungen ihre Konfigurationsdateien mittlerweile *oft* (!) unter
~/.config schreiben und ihre lokalen Daten nach ~/.local/share. Eine
Garantie gibt es dafür jedoch auch nicht.

Ciao,
--
Martin


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Manfred Gil-5
Am Sun, 10 Mar 2019 15:40:02 +0100 schrieb Martin Steigerwald:

> Hallo Manfred.
>
> Manfred Gil - 10.03.19, 14:44:
>> Ich suche ein Programm, das mir angibt,
>> welche Config Files in meinem Home Verzeichnis nicht
>> mehr gebraucht werden,
>> da es das Programm das die Config File erstellt
>> hat nicht mehr Installiert ist.
>
> Viel Erfolg.
>
> Ich kenne da nichts.
>
> Mein Homeverzeichnis hat evtl. noch Überreste von Anwendungen unter
> Debian Sarge. Teilweise habe ich Dinge selbst aufgeräumt, von denen ich
> wusste, dass sie veraltet sind. Vor allem, wenn diese mehr Platz belegen
> wie z.B. Anwendungsdaten.

Hab ich sicher auch und das möchte ich entlich mal beenden.
 
> Aber oft wüsste ich nicht mal, ob das weg kann. Ein Anhaltspunkt ist,
> dass Anwendungen ihre Konfigurationsdateien mittlerweile *oft* (!) unter
> ~/.config schreiben und ihre lokalen Daten nach ~/.local/share. Eine
> Garantie gibt es dafür jedoch auch nicht.

Und ich dachte wenn ich nun auf Buster gehe, könnte ich mal aufräumen
ohne das mir wieder diverse config übrig bleiben, die keine Sau
braucht ;-)
Oder ich wieder welche Vermisse, da manches so Eingestellt ist, das ich nicht mehr
wüste, wie ich das Hinbekommen hab.

Eine andere Überlegung währe wohl, selbst ein kleines Programm zu Schreiben,
das mein Home überwacht und dann mir die Info gibt, ob ich diese Löschen kann.

Ähnlich wie bei Git. Eine Überwachug nach neuen Daten.
Nur müsten diese dann noch zugeordnet werden wenn Sie ein Programm anlegt.

Mal schauen

Gruß
Manfred

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Martin Steigerwald
Manfred Gil - 10.03.19, 15:54:
> Eine andere Überlegung währe wohl, selbst ein kleines Programm zu
> Schreiben, das mein Home überwacht und dann mir die Info gibt, ob ich
> diese Löschen kann.
>
> Ähnlich wie bei Git. Eine Überwachug nach neuen Daten.
> Nur müsten diese dann noch zugeordnet werden wenn Sie ein Programm
> anlegt.

Du könntest ein inotify-basiertes Werkzeug verwenden. Da gibt es
Einiges, was in Debian paketiert ist. Auch fanotify könnte sich eignen,
aber möglicherweise erst mit den Erweiterungen, die in Linux 5.0 oder
5.1 eingeflossen sind.

Damit würdest du dann eine Protokoll-Datei der Zugriffe der Anwendungen
anlegen, idealerweise mit dem Prozessnamen,  und könntest dir dann im
Umkehrschluss alles anschauen, was innerhalb von 1-2 Monaten oder wie
lange auch immer keine Anwendung gebraucht hat. Oder du startest halt
einfach mal alles, was du noch verwendest und schaust dann. Eine
Garantie ist auch das nicht, aber zumindest ein Anhaltspunkt.

Keine kleine Aufgabe und falls du was baust, würde mich das Ergebnis
interessieren.

Ciao,
--
Martin


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Jan Kappler-2
In reply to this post by Manfred Gil-5
Moin Leute,

Am 10.03.19 um 15:54 schrieb Manfred Gil:

> Am Sun, 10 Mar 2019 15:40:02 +0100 schrieb Martin Steigerwald:
>
>> Hallo Manfred.
>>
>> Manfred Gil - 10.03.19, 14:44:
>>> Ich suche ein Programm, das mir angibt,
>>> welche Config Files in meinem Home Verzeichnis nicht
>>> mehr gebraucht werden,
>>> da es das Programm das die Config File erstellt
>>> hat nicht mehr Installiert ist.
>> Viel Erfolg.
>>
>> Ich kenne da nichts.
>>
>> Mein Homeverzeichnis hat evtl. noch Überreste von Anwendungen unter
>> Debian Sarge. Teilweise habe ich Dinge selbst aufgeräumt, von denen ich
>> wusste, dass sie veraltet sind. Vor allem, wenn diese mehr Platz belegen
>> wie z.B. Anwendungsdaten.
> Hab ich sicher auch und das möchte ich entlich mal beenden.
>  
>> Aber oft wüsste ich nicht mal, ob das weg kann. Ein Anhaltspunkt ist,
>> dass Anwendungen ihre Konfigurationsdateien mittlerweile *oft* (!) unter
>> ~/.config schreiben und ihre lokalen Daten nach ~/.local/share. Eine
>> Garantie gibt es dafür jedoch auch nicht.
> Und ich dachte wenn ich nun auf Buster gehe, könnte ich mal aufräumen
> ohne das mir wieder diverse config übrig bleiben, die keine Sau
> braucht ;-)
> Oder ich wieder welche Vermisse, da manches so Eingestellt ist, das ich nicht mehr
> wüste, wie ich das Hinbekommen hab.
>
> Eine andere Überlegung währe wohl, selbst ein kleines Programm zu Schreiben,
> das mein Home überwacht und dann mir die Info gibt, ob ich diese Löschen kann.
>
> Ähnlich wie bei Git. Eine Überwachug nach neuen Daten.
> Nur müsten diese dann noch zugeordnet werden wenn Sie ein Programm anlegt.
>
> Mal schauen
>
> Gruß
> Manfred
macht nicht etckeeper (heißt so, wenn mich nicht alles täuscht) im
Prinzip so etwas mit /etc ? Ich meine mich zu erinnern, es dient der
Protokollierung von Änderungen dort, um Manipulationen bzw. manuelle
Änderungen entdecken zu können (wichtig für Systemupgrade oder so)...
Vielleicht könnte man darauf aufbauen? Ich kenne mich freilich nicht mit
etckeeper aus, aber eine solche Anwendung wäre sicher interessant.

--


Mit freundlichem Gruß
Jan Kappler



signature.asc (201 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Hermann-2
In reply to this post by Manfred Gil-5
Hallo,

der folgende Befehl soll verwaiste configs enfernen:

dpkg --list |grep "^rc" | cut -d " " -f 3|xargs dpkg --purge

Man könnte mal versuchen, ob der auch in $HOME wirkt. Zum testen
vielleicht erstmal das "|xargs dpkg --purge"  weglassen.

Stürmische Grüße
Hermann


Am 10.03.19 um 14:44 schrieb Manfred Gil:

> Hallo Mailingliste,
>
> Ich suche ein Programm, das mir angibt,
> welche Config Files in meinem Home Verzeichnis nicht
> mehr gebraucht werden,
> da es das Programm das die Config File erstellt
> hat nicht mehr Installiert ist.
>
> Einige kann man ja am Ordner Namen erkennen
> und dann Rückschlüsse darauf ziehen,
> welches Programm mal was,
> in Home Verzeichnis erstellt hat.
>
> Doch das klappt nicht immer.
>
> Nun Suche ich seit längerem ein Programm,
> welches mir sagen kann,
> diesen Ordner mit den Files darin kann gefahrlos gelöscht werden.
>
> Mir geht es nur um den Home Ordner,
> das System selbst hält sich selbst Sauber
> beim Deinstallieren von Programmen.
>
> Danke und Gruß
>
> Manfred
>
> System:
> Debian Version 9 (stretch) 64-bit

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Marc Haber-14
In reply to this post by Jan Kappler-2
On Sun, 10 Mar 2019 17:41:41 +0100, Jan Kappler
<[hidden email]> wrote:
>macht nicht etckeeper (heißt so, wenn mich nicht alles täuscht) im
>Prinzip so etwas mit /etc ? Ich meine mich zu erinnern, es dient der
>Protokollierung von Änderungen dort, um Manipulationen bzw. manuelle
>Änderungen entdecken zu können (wichtig für Systemupgrade oder so)...
>Vielleicht könnte man darauf aufbauen? Ich kenne mich freilich nicht mit
>etckeeper aus, aber eine solche Anwendung wäre sicher interessant.

Interessant wären auch die Lesezugriffe.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber         |   " Questions are the         | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany  |     Beginning of Wisdom "     |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Marc Haber-14
In reply to this post by Hermann-2
On Sun, 10 Mar 2019 18:00:17 +0100, Hermann <[hidden email]>
wrote:
>Man könnte mal versuchen, ob der auch in $HOME wirkt.

Tut er nicht.

--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber         |   " Questions are the         | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany  |     Beginning of Wisdom "     |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Manfred Gil-5
In reply to this post by Martin Steigerwald
Am Sun, 10 Mar 2019 17:00:02 +0100 schrieb Martin Steigerwald:

> Manfred Gil - 10.03.19, 15:54:
>> Eine andere Überlegung währe wohl, selbst ein kleines Programm zu
>> Schreiben, das mein Home überwacht und dann mir die Info gibt, ob ich
>> diese Löschen kann.
>>
>> Ähnlich wie bei Git. Eine Überwachug nach neuen Daten.
>> Nur müsten diese dann noch zugeordnet werden wenn Sie ein Programm
>> anlegt.
>
> Du könntest ein inotify-basiertes Werkzeug verwenden. Da gibt es
> Einiges, was in Debian paketiert ist. Auch fanotify könnte sich eignen,
> aber möglicherweise erst mit den Erweiterungen, die in Linux 5.0 oder
> 5.1 eingeflossen sind.

Ein Intersanter Ansatz. Werde mal schauen was man(n) darauf machen kann.
>
> Damit würdest du dann eine Protokoll-Datei der Zugriffe der Anwendungen
> anlegen, idealerweise mit dem Prozessnamen,  und könntest dir dann im
> Umkehrschluss alles anschauen, was innerhalb von 1-2 Monaten oder wie
> lange auch immer keine Anwendung gebraucht hat. Oder du startest halt
> einfach mal alles, was du noch verwendest und schaust dann. Eine
> Garantie ist auch das nicht, aber zumindest ein Anhaltspunkt.

Die Protokoll Datei kann man ja dann auswerten lassen und sich
eine Datenbank bauen, in der die Programme aufgelistet werden
die Ihre Config wo und Wann schreiben ( es geht nur ums HOME )

> Keine kleine Aufgabe und falls du was baust, würde mich das Ergebnis
> interessieren.

Werde mich bei Zeiten mal Melden und gefundendes hier berichten.

Gruß
Manfred

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Manfred Gil-5
In reply to this post by Jan Kappler-2
Am Sun, 10 Mar 2019 17:50:01 +0100 schrieb Jan Kappler:

> Moin Leute,
>
> Am 10.03.19 um 15:54 schrieb Manfred Gil:
>> Am Sun, 10 Mar 2019 15:40:02 +0100 schrieb Martin Steigerwald:
>>
>>> Hallo Manfred.
>>>
>>> Manfred Gil - 10.03.19, 14:44:
>>>> Ich suche ein Programm, das mir angibt,
>>>> welche Config Files in meinem Home Verzeichnis nicht
>>>> mehr gebraucht werden,

[ Home per Programm überwchen ]

> macht nicht etckeeper (heißt so, wenn mich nicht alles täuscht) im
> Prinzip so etwas mit /etc ? Ich meine mich zu erinnern, es dient der
> Protokollierung von Änderungen dort, um Manipulationen bzw. manuelle
> Änderungen entdecken zu können (wichtig für Systemupgrade oder so)...
> Vielleicht könnte man darauf aufbauen? Ich kenne mich freilich nicht mit
> etckeeper aus, aber eine solche Anwendung wäre sicher interessant.

auf die schnelle...

würde ich sagen ja, ich weiß nur nicht wie ich dies auf ~Home
umbiegen kann.
Instaliert ist es bei mir nicht, waraum auch immer.

Aber auch das ist ein guter ansatz
Danke für den Tip

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Manfred Gil-5
In reply to this post by Marc Haber-14
Am Sun, 10 Mar 2019 18:30:02 +0100 schrieb Marc Haber:

> On Sun, 10 Mar 2019 17:41:41 +0100, Jan Kappler
> <[hidden email]> wrote:
>>macht nicht etckeeper (heißt so, wenn mich nicht alles täuscht) im
>>Prinzip so etwas mit /etc ? Ich meine mich zu erinnern, es dient der
>>Protokollierung von Änderungen dort, um Manipulationen bzw. manuelle
>>Änderungen entdecken zu können (wichtig für Systemupgrade oder so)...
>>Vielleicht könnte man darauf aufbauen? Ich kenne mich freilich nicht mit
>>etckeeper aus, aber eine solche Anwendung wäre sicher interessant.
>
> Interessant wären auch die Lesezugriffe.
>
> Grüße
> Marc

Weshalb ?

Ich will ja nur wissen wer welche config in mein Home schreibt
um dann zu entscheiden ob ich das Löschen kann.

Gruß
Manfred

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Manfred Gil-5
In reply to this post by Hermann-2
Am Sun, 10 Mar 2019 18:10:02 +0100 schrieb Hermann:

> Hallo,
>
> der folgende Befehl soll verwaiste configs enfernen:
>
> dpkg --list |grep "^rc" | cut -d " " -f 3|xargs dpkg --purge
>
> Man könnte mal versuchen, ob der auch in $HOME wirkt. Zum testen
> vielleicht erstmal das "|xargs dpkg --purge"  weglassen.
>
> Stürmische Grüße
> Hermann
>

Hallo,

Das vergess mal, das und ähnliches hab ich schon probiert.
Ohne erfolg.
Ich dachte vor längerem auch genau darüber nach. Da apt
ja beim Instalieren alles protokoliert und dann ja auch
bei der Deinstallation auch brav alles wieder löscht.

Aber dein HOME fast apt nicht an.
Aus der Sicht von früher (anfänge des Linux Systems)
Sicher richtig. Da gab es eine Hand voll von Dateien
die auch brav sich an die vorgaben gehalten haben.

Doch die Zeiten sind vorbei in meinen Augen.
Und deshalb möchte ich was haben was nach der Deinsatallation
mir sagen kann. " He das und das in deinem HOME kann auch weg "

Gruß
Manfred

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Jochen Van Geldern
In reply to this post by Manfred Gil-5
> >
> > Interessant wären auch die Lesezugriffe.
> >
> > Grüße
> > Marc  
>
> Weshalb ?
>
> Ich will ja nur wissen wer welche config in mein Home schreibt
> um dann zu entscheiden ob ich das Löschen kann.
>
Nun es kann vorkommen das Dateien in $home nur einmalig angelegt werden
und für den Betrieb wichtig sind. In normalen Betrieb werden sie dann
nur gelesen. z.B. Cryto-Keys.

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Jochen Van Geldern
In reply to this post by Manfred Gil-5
Am Sun, 10 Mar 2019 18:15:29 +0000 (UTC)
schrieb Manfred Gil <[hidden email]>:

>
> Hallo,
>
> Das vergess mal, das und ähnliches hab ich schon probiert.
> Ohne erfolg.
> Ich dachte vor längerem auch genau darüber nach. Da apt
> ja beim Instalieren alles protokoliert und dann ja auch
> bei der Deinstallation auch brav alles wieder löscht.
>
> Aber dein HOME fast apt nicht an.
> Aus der Sicht von früher (anfänge des Linux Systems)
> Sicher richtig. Da gab es eine Hand voll von Dateien
> die auch brav sich an die vorgaben gehalten haben.
>
> Doch die Zeiten sind vorbei in meinen Augen.
> Und deshalb möchte ich was haben was nach der Deinsatallation
> mir sagen kann. " He das und das in deinem HOME kann auch weg "
>
Nun das Automatische erkennen von Anwendungsdaten $home ist schwirig,
insbesondere wenn mehrere Benutzer invoviert sind.
Dann muß man alle Benutzerhomes scannen. Ob das immer ist? Das ist hier
die Frage.

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Christian Knoke
In reply to this post by Manfred Gil-5

Moin,

Manfred Gil schrieb am 10. Mär um 13:44 Uhr:
> Hallo Mailingliste,
>
> Ich suche ein Programm, das mir angibt,
> welche Config Files in meinem Home Verzeichnis nicht
> mehr gebraucht werden,

bescheidene Frage: warum?

> Nun Suche ich seit längerem ein Programm,
> welches mir sagen kann,
> diesen Ordner mit den Files darin kann gefahrlos gelöscht werden.

Die Gefahr, etwas falsches zu löschen, ist viel zu groß, als dass es sich
lohnen würde. Denk' lieber über eine regelmäßige Sicherung nach.

~$ du -c -s  \.??* | sort -n | tail -3
22080 .cache
35732 .mozilla
84116 insgesamt

Gruß
Christian

--
http://cknoke.de

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Jochen Van Geldern
In reply to this post by Manfred Gil-5
Am Sun, 10 Mar 2019 18:15:29 +0000 (UTC)
schrieb Manfred Gil <[hidden email]>:

>
> Hallo,
>
> Das vergess mal, das und ähnliches hab ich schon probiert.
> Ohne erfolg.
> Ich dachte vor längerem auch genau darüber nach. Da apt
> ja beim Instalieren alles protokoliert und dann ja auch
> bei der Deinstallation auch brav alles wieder löscht.
>
> Aber dein HOME fast apt nicht an.
> Aus der Sicht von früher (anfänge des Linux Systems)
> Sicher richtig. Da gab es eine Hand voll von Dateien
> die auch brav sich an die vorgaben gehalten haben.
>
> Doch die Zeiten sind vorbei in meinen Augen.
> Und deshalb möchte ich was haben was nach der Deinsatallation
> mir sagen kann. " He das und das in deinem HOME kann auch weg "
>
Nun das Automatische erkennen von Anwendungsdaten $home ist schwirig,
insbesondere wenn mehrere Benutzer invoviert sind.
Dann muß man alle Benutzerhomes scannen. Ob das immer erwünscht ist? Das
ist hier die Frage.
Sorry wegen dup.

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Manfred Gil-5
In reply to this post by Jochen Van Geldern
Am Sun, 10 Mar 2019 19:40:02 +0100 schrieb Jochen van Geldern:

>> >
>> > Interessant wären auch die Lesezugriffe.
>> >
>> > Grüße
>> > Marc  
>>
>> Weshalb ?
>>
>> Ich will ja nur wissen wer welche config in mein Home schreibt
>> um dann zu entscheiden ob ich das Löschen kann.
>>
> Nun es kann vorkommen das Dateien in $home nur einmalig angelegt werden
> und für den Betrieb wichtig sind. In normalen Betrieb werden sie dann
> nur gelesen. z.B. Cryto-Keys.

Und beim Anlegen soll mir das Programm sagen. " Das Programm yx hat eine
config angelegt "
Danke
Wenn ich nun diesen Programm wieder runterwerfe weil es nicht das macht was
ich mir so vorstelle oder nur ausprobiert habe.
Dann möchte ich gerne wissen, was es in mein HOME angelegt habe, damit ich es
dann löschen kann und nicht bis zum ende aller Tage da bleibt.
Was manchmal auch echt schlecht sein kann.
Wenn ich das Programm irgenwann mal wieder Installiere weil ich nun
weiss warum es Damals nicht so klappte ich ich es mir dacht, dann
liest es die alte config und ich stehe wieder dumm da.

Aktuelles Beispiel
Ich teste diverse IDE für Python.
Wenn ich alte ( vor allem Falsche configs habe ) so hab ich immer
ein Problem.

Ein kleines von vielen Beispielen. Wer viel Testet hat auch viele
Configs später.

Gruß
Manfred

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Manfred Gil-5
In reply to this post by Jochen Van Geldern
Am Sun, 10 Mar 2019 19:50:01 +0100 schrieb Jochen van Geldern:

[...]
> Nun das Automatische erkennen von Anwendungsdaten $home ist schwirig,
> insbesondere wenn mehrere Benutzer invoviert sind.
> Dann muß man alle Benutzerhomes scannen. Ob das immer ist? Das ist hier
> die Frage.

Mir geht es in erster lienie um Mein HOME

Gruß
Manfred

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Manfred Gil-5
In reply to this post by Christian Knoke
Am Sun, 10 Mar 2019 19:50:01 +0100 schrieb Christian Knoke:

> Moin,
>
> Manfred Gil schrieb am 10. Mär um 13:44 Uhr:
>> Hallo Mailingliste,
>>
>> Ich suche ein Programm, das mir angibt,
>> welche Config Files in meinem Home Verzeichnis nicht
>> mehr gebraucht werden,
>
> bescheidene Frage: warum?
>
>> Nun Suche ich seit längerem ein Programm,
>> welches mir sagen kann,
>> diesen Ordner mit den Files darin kann gefahrlos gelöscht werden.
>
> Die Gefahr, etwas falsches zu löschen, ist viel zu groß, als dass es sich
> lohnen würde. Denk' lieber über eine regelmäßige Sicherung nach.

Das ist mir im laufe der Jahre bewust geworden.
Deshalb ja auch die Frage nach dem geziehltem Löschen.

Ein Backup
läuft hier in Regelmäßigen abständen. Soviel dazu.
 
> ~$ du -c -s  \.??* | sort -n | tail -3
> 22080 .cache
> 35732 .mozilla
> 84116 insgesamt
>
> Gruß
> Christian

321792 .config
814284 .cache
1476568 insgesamt

Gruß
Manfred

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Config Files im Home Ordner

Marc Haber-14
In reply to this post by Manfred Gil-5
On Sun, 10 Mar 2019 18:02:19 +0000 (UTC), Manfred Gil
<[hidden email]> wrote:
>Ich will ja nur wissen wer welche config in mein Home schreibt
>um dann zu entscheiden ob ich das Löschen kann.

Eigentlich möchtest Du wissen, welche config-Dateien während Deiner
Arbeit _gelesen_ wird und für diese wichtig sein könnte. Ich würde
mich an dieser Stelle nicht darauf verlassen (oder mich vielleicht
sogar ärgern), dass ein Programm auch ohne Konfigurationsänderung sein
Dotfile neu schreibt.

Meine .bashrc zum Beispiel ist seit Monaten nicht mehr geschrieben
worden. Ihr Fehlen würde dennoch direkt ziemlich weh tun.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber         |   " Questions are the         | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany  |     Beginning of Wisdom "     |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834

12