Hardwaremigration von PIV auf AMD X2

classic Classic list List threaded Threaded
12 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Hardwaremigration von PIV auf AMD X2

Andreas Krummrich
Hallo zusammen,

ich habe vor demnächst die Hardware vom Fileserver meiner alten Schule
zu tauschen.
System ist Debian 3.0 mit Kernel 2.4.30. Ich weiß ist alt, aber läuft.
Hardware ist im Moment PIV und wird wohl auf AMD X2 gewechstelt.

Da an dem System in der Vergangenheit viel geschraubt und gebastelt
wurde, würde ich am liebsten nur die Hardware tauschen und und Software
(Samba, Virenscanner) Stück für Stück aktualisieren.

Daher stellt sich für mich die Frage, ob das möglich ist. Sprich bootet
der 32 bit Kernel auf der neuen Hardware und arbeitet die Software dann
weiter?

Vielen Dank für eure Tipps und Ratschläge :-)

Gruß,
    Andreas


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Hardwaremigration von PIV auf AMD X2

Sven Hartge-5
Andreas Krummrich <[hidden email]> wrote:

> ich habe vor demnächst die Hardware vom Fileserver meiner alten Schule
> zu tauschen.  System ist Debian 3.0 mit Kernel 2.4.30. Ich weiß ist
> alt, aber läuft.  Hardware ist im Moment PIV und wird wohl auf AMD X2
> gewechstelt.

Ich möchte mal eine Schule sehen, die sich einen P4-Fileserver leisten
kann. Aber das Thema gehört hier nicht hin.

> Da an dem System in der Vergangenheit viel geschraubt und gebastelt
> wurde, würde ich am liebsten nur die Hardware tauschen und und Software
> (Samba, Virenscanner) Stück für Stück aktualisieren.

Ja, nur zu.

> Daher stellt sich für mich die Frage, ob das möglich ist. Sprich bootet
> der 32 bit Kernel auf der neuen Hardware und arbeitet die Software dann
> weiter?

Ja, arbeitet sie.

Wenn du allerdings vor hast, das System auf 64bit umzustellen, dann bist
du mit einer Neuinstallation besser bedient, denn dieser Schritt ist
selbst für erfahrene Debianer nicht gerade einfach und im Ende kommt es
dann doch einer Reinstallation gleich, weil du eh jedes Paket
austauschen musst.



--
Sven Hartge -- professioneller Unix-Geek
Meine Gedanken im Netz: http://www.svenhartge.de/


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Hardwaremigration von PIV auf AMD X2

Andreas Krummrich
Sven Hartge schrieb:

>Andreas Krummrich <[hidden email]> wrote:
>
>  
>
>>ich habe vor demnächst die Hardware vom Fileserver meiner alten Schule
>>zu tauschen.  System ist Debian 3.0 mit Kernel 2.4.30. Ich weiß ist
>>alt, aber läuft.  Hardware ist im Moment PIV und wird wohl auf AMD X2
>>gewechstelt.
>>    
>>
>
>Ich möchte mal eine Schule sehen, die sich einen P4-Fileserver leisten
>kann. Aber das Thema gehört hier nicht hin.
>  
>
Tja, auch sowas soll's geben ;-) Ich glaube das ist jede Schule anderes
und setzt andere Prioritäten. Mein altes Gymnasium, war aber schon immer
sehr weit vorn, was die EDV anbelangt.

>  
>
>>Da an dem System in der Vergangenheit viel geschraubt und gebastelt
>>wurde, würde ich am liebsten nur die Hardware tauschen und und Software
>>(Samba, Virenscanner) Stück für Stück aktualisieren.
>>    
>>
>
>Ja, nur zu.
>
>  
>
>>Daher stellt sich für mich die Frage, ob das möglich ist. Sprich bootet
>>der 32 bit Kernel auf der neuen Hardware und arbeitet die Software dann
>>weiter?
>>    
>>
>
>Ja, arbeitet sie.
>
>Wenn du allerdings vor hast, das System auf 64bit umzustellen, dann bist
>du mit einer Neuinstallation besser bedient, denn dieser Schritt ist
>selbst für erfahrene Debianer nicht gerade einfach und im Ende kommt es
>dann doch einer Reinstallation gleich, weil du eh jedes Paket
>austauschen musst.
>  
>
Aber das geht doch nur bei selbstgebauten Sachen, oder? Oder kann ich
später Debianakete aus i386 gegen amd64 austauschen?
Soweit ich weiß, ist das einzige nicht-Debian Paket der Virenscanner ;-)

>S°
>
>  
>
Gruß,
    Andreas


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Hardwaremigration von PIV auf AMD X2

Sven Hartge-5
Andreas Krummrich <[hidden email]> wrote:
> Sven Hartge schrieb:

>> Wenn du allerdings vor hast, das System auf 64bit umzustellen, dann
>> bist du mit einer Neuinstallation besser bedient, denn dieser Schritt
>> ist selbst für erfahrene Debianer nicht gerade einfach und im Ende
>> kommt es dann doch einer Reinstallation gleich, weil du eh jedes
>> Paket austauschen musst.

> Aber das geht doch nur bei selbstgebauten Sachen, oder? Oder kann ich
> später Debianakete aus i386 gegen amd64 austauschen?  Soweit ich weiß,
> ist das einzige nicht-Debian Paket der Virenscanner ;-)

Dunkel ist der deiner Worte Sinn.



--
Sven Hartge -- professioneller Unix-Geek
Meine Gedanken im Netz: http://www.svenhartge.de/


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Hardwaremigration von PIV auf AMD X2

Andreas Pakulat-3
In reply to this post by Andreas Krummrich
On 27.03.06 00:06:05, Andreas Krummrich wrote:

> Sven Hartge schrieb:
> >Andreas Krummrich <[hidden email]> wrote:
> >Wenn du allerdings vor hast, das System auf 64bit umzustellen, dann bist
> >du mit einer Neuinstallation besser bedient, denn dieser Schritt ist
> >selbst für erfahrene Debianer nicht gerade einfach und im Ende kommt es
> >dann doch einer Reinstallation gleich, weil du eh jedes Paket
> >austauschen musst.
> >  
> Aber das geht doch nur bei selbstgebauten Sachen, oder? Oder kann ich
> später Debianakete aus i386 gegen amd64 austauschen?

Theoretisch sollte das moeglich sein, aber sicherlich darfst du libc6
und alle anderen essential-Pakete per dpkg installieren. Weiterhin
solltest du vorher wohl nen amd64-Kernel installieren. Aber Achtung ich
hab sowas noch nie gemacht, aber ich schaetze so wuerde man anfangen.
Wenn dann das "notwendigste" installiert ist kann man probieren das
amd64-System zu booten und den Rest umzustellen. Ob das dann schon mit
apt-get install --reinstall funktioniert: keine Ahnung...

Andreas

--
You have an ambitious nature and may make a name for yourself.


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Hardwaremigration von PIV auf AMD X2

Christian Frommeyer
In reply to this post by Sven Hartge-5
Am Sonntag 26 März 2006 20:27 schrieb Sven Hartge:
> Andreas Krummrich <[hidden email]> wrote:
> > Daher stellt sich für mich die Frage, ob das möglich ist. Sprich
> > bootet der 32 bit Kernel auf der neuen Hardware und arbeitet die
> > Software dann weiter?

Wenn der 32bit Kernel nicht Optimierungen für P4 enthält, die
Architekturbedingt auf nem AMD nicht mehr tun, geht das.

> Wenn du allerdings vor hast, das System auf 64bit umzustellen, dann
> bist du mit einer Neuinstallation besser bedient, denn dieser Schritt

Richtig.

> ist selbst für erfahrene Debianer nicht gerade einfach und im Ende
> kommt es dann doch einer Reinstallation gleich, weil du eh jedes
> Paket austauschen musst.

AFAIK ist es sogar wesentlich komplizierter, weil apt einen nicht
einfach so i386 und amd64 Pakete mischen lässt und wenn die ersten
Bibliotheken ausgetauscht sind läuft auch von dem i386 Zeug praktisch
nix mehr.

Gruß Chris

--
A: because it distrupts the normal process of thought
Q: why is top posting frowned upon

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

64-Bit Virenscanner? (Was: Re: Hardwaremigration von PIV auf AMD X2)

Andreas Krummrich
Christian Frommeyer schrieb:

>Am Sonntag 26 März 2006 20:27 schrieb Sven Hartge:
>  
>
>>Andreas Krummrich <[hidden email]> wrote:
>>    
>>
>>>Daher stellt sich für mich die Frage, ob das möglich ist. Sprich
>>>bootet der 32 bit Kernel auf der neuen Hardware und arbeitet die
>>>Software dann weiter?
>>>      
>>>
>
>Wenn der 32bit Kernel nicht Optimierungen für P4 enthält, die
>Architekturbedingt auf nem AMD nicht mehr tun, geht das.
>
>  
>
Das sind ja schon mal gute Nachrichten.

> AFAIK ist es sogar wesentlich komplizierter, weil apt einen nicht
>
>einfach so i386 und amd64 Pakete mischen lässt und wenn die ersten
>Bibliotheken ausgetauscht sind läuft auch von dem i386 Zeug praktisch
>nix mehr.
>
>  
>
Ich  habe gerade mal ein wenig nach Virenscannern für Linux gegoogelt.
Dabei fiel mir auf, dass nirgens 64-Bit erwähnt wird.
Wie sieht es denn hier auch? Gibt es Virenscanner extra für 64-Bit?
Braucht man einen Virenscanner für 64-Bit? Oder tut's auch einer für 32-Bit?

Hoffe es wird nicht zu OT!

Gruß,
    Andreas


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: 64-Bit Virenscanner?

Christian Frommeyer
Am Dienstag 28 März 2006 20:05 schrieb Andreas Krummrich:
> Ich  habe gerade mal ein wenig nach Virenscannern für Linux
> gegoogelt. Dabei fiel mir auf, dass nirgens 64-Bit erwähnt wird.
> Wie sieht es denn hier auch? Gibt es Virenscanner extra für 64-Bit?
> Braucht man einen Virenscanner für 64-Bit? Oder tut's auch einer für
> 32-Bit?

Hier läuft clamav. Da ich den auf einem amd64-System einfach via apt
installiert habe würde ich mal unterstellen, das das ein echtes 64bit
binary ist. Da closed-source Software grundsätzlich erst selten auf
64bit portiert ist (zumindest für Linux) kann es schon sein, das Du
sonst nur 32bit Versionen bekommst. Wenn die dann nur wenige
Bibliotheken brauchen, kann man die noch mit installieren. Einen
Virenscanner in ein chroot einzusperren ist wohl eher nicht so
sinnig ;)

Gruß Chris

PS: Wenn du das "was:" noch klein schreibst wird wohl auch automagisch
entsorgt ;)

--
A: because it distrupts the normal process of thought
Q: why is top posting frowned upon

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Hardwaremigration von PIV auf AMD X2

Michael Bienia
In reply to this post by Sven Hartge-5
On 2006-03-26 20:27:19 +0200, Sven Hartge wrote:
> Wenn du allerdings vor hast, das System auf 64bit umzustellen, dann bist
> du mit einer Neuinstallation besser bedient, denn dieser Schritt ist
> selbst für erfahrene Debianer nicht gerade einfach und im Ende kommt es
> dann doch einer Reinstallation gleich, weil du eh jedes Paket
> austauschen musst.

Wäre mir neu, dass man ein i386 auf amd64 "upgraden" könnte. Der einzige
mir bekannte Weg aus einer i386-Installation eine amd64 zu machen, die
Neuinstallation.

Michael


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: 64-Bit Virenscanner?

Enrico Weigelt, metux IT service
In reply to this post by Christian Frommeyer
* Christian Frommeyer <[hidden email]> schrieb:

<snip>

> Hier läuft clamav. Da ich den auf einem amd64-System einfach via apt
> installiert habe würde ich mal unterstellen, das das ein echtes 64bit
> binary ist. Da closed-source Software grundsätzlich erst selten auf
> 64bit portiert ist (zumindest für Linux) kann es schon sein, das Du
> sonst nur 32bit Versionen bekommst. Wenn die dann nur wenige
> Bibliotheken brauchen, kann man die noch mit installieren. Einen
> Virenscanner in ein chroot einzusperren ist wohl eher nicht so
> sinnig ;)

Doch, wenn der Quellcode nicht bekannt ist.


cu
--
---------------------------------------------------------------------
 Enrico Weigelt    ==   metux IT service - http://www.metux.de/
---------------------------------------------------------------------
 Please visit the OpenSource QM Taskforce:
  http://wiki.metux.de/public/OpenSource_QM_Taskforce
 Patches / Fixes for a lot dozens of packages in dozens of versions:
        rsync://sources.metux.de/metux-patches
---------------------------------------------------------------------

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: 64-Bit Virenscanner?

Christian Frommeyer
Am Mittwoch 29 März 2006 02:14 schrieb Enrico Weigelt:
> * Christian Frommeyer <[hidden email]> schrieb:
> > Einen Virenscanner in ein chroot einzusperren ist wohl eher nicht
> > so sinnig ;)
> Doch, wenn der Quellcode nicht bekannt ist.

Toll und dann scannst Du das chroot und die Viren spielen derweil
draußen verstecken ;)

Gruß Chris

--
A: because it distrupts the normal process of thought
Q: why is top posting frowned upon

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: 64-Bit Virenscanner?

Enrico Weigelt, metux IT service
* Christian Frommeyer <[hidden email]> schrieb:
> Am Mittwoch 29 März 2006 02:14 schrieb Enrico Weigelt:
> > * Christian Frommeyer <[hidden email]> schrieb:
> > > Einen Virenscanner in ein chroot einzusperren ist wohl eher nicht
> > > so sinnig ;)
> > Doch, wenn der Quellcode nicht bekannt ist.
>
> Toll und dann scannst Du das chroot und die Viren spielen derweil
> draußen verstecken ;)

Man kann doch die Daten entsprechend pipen.


cu
--
---------------------------------------------------------------------
 Enrico Weigelt    ==   metux IT service - http://www.metux.de/
---------------------------------------------------------------------
 Please visit the OpenSource QM Taskforce:
  http://wiki.metux.de/public/OpenSource_QM_Taskforce
 Patches / Fixes for a lot dozens of packages in dozens of versions:
        rsync://sources.metux.de/metux-patches
---------------------------------------------------------------------