Laptop mit UEFI installieren

Previous Topic Next Topic
 
classic Classic list List threaded Threaded
4 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Laptop mit UEFI installieren

Christian Knoke

Auf einem Acer Travelmate B117 (mit Pentium N, 4 GB RAM und 64 GB eMMC
Laufwerk) versuche ich, Debian 9.1 zu installieren.  Mein erster Versuch mit
EFI.

Was bisher geschah:

- Vom installierten Wind*ws "UEFI-Einstellungen ändern" gewählt.

- Im (BIOS-ähnlichen) Menü den Legacy Modus gewählt (CRM)

- BIOS-Passwörter vergeben (!)

- Danach lässt sich der Secure Boot abschalten

- Boot Devices einstellen, Boot Menü aktivieren

- Von Legacy zurück auf UEFI geschaltet

- Von debian DVD1 amd64 den Installer gebootet. Es wird auch
  "UEFI-Installer" angezeigt

Der Installer läuft problemlos durch. Der Flash-Speicher wird als Festplatte
erkannt und ich kann folgende Partitionen einrichten:

/dev/mmcblk0p1 (EFI)
/dev/mmcblk0p2 (root)
/dev/mmcblk0p3
/dev/mmcblk0p4

(mit fdisk -l wird dies als GPT angezeigt)

- Der Installer bietet an, den Bootloader *zusätzlich* im EFI zu installieren.
  --> Ja

- Scheinbar wird grub-efi als Bootloader installiert (wo?)

Beim Neustart und abgeklemmten USB-CDROM bietet das Bootmenue (F12) nur den
Windows-Start an. Der geht natürlich nicht, da die Platte formatiert wurde.

Mit dem Rettungssystem von DVD kann ich in p2 chrooten. Das System scheint
funktionsfähig. In /boot/efi/EFI findet sich diese grubx64.efi Datei u.a.

Zusätzlich installiere ich Grub2 in der 2. Partition.

Was fehlt? Warum kann EFI den Grub2 nicht starten?


Gruß
Christian

--
Christian Knoke            * * *            http://cknoke.de
* * * * * * * * *  Ceterum censeo Microsoft esse dividendum.

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Laptop mit UEFI installieren

Rolf Heinrichs
Folgende Ideen und Hinweise:

- Die efi-Partition muss bootbar markiert sein. z.B. mit einem
gparted-Life-System setzen.
- Boot Overide probieren, ob da Stretch angeboten wird.
- 2-3 mal neu booten.

Gruss, Rolf

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Laptop mit UEFI installieren

Christian Knoke
Rolf Heinrichs schrieb am 12. Aug um 16:29 Uhr:
> Folgende Ideen und Hinweise:
>
> - Die efi-Partition muss bootbar markiert sein. z.B. mit einem
> gparted-Life-System setzen.

Ich habe mir das mit fdisk -l -o Attrs und parted angesehen und nun sind für
die EFI-Partition diese Attribute gesetzt: boot, legacy_boot, esp
Es ändert aber nichts

> - Boot Overide probieren, ob da Stretch angeboten wird.

Im EFI finde ich diese Option nicht.

> - 2-3 mal neu booten.

mindestens ...

Also, ich versuche, vom EFI (mit abgeschaltetem Secure Boot) den grub
Bootmanager zu starten. Der sollte eigentlich vor der 1. Partition
installiert sein? Oder wo? grub soll dann Linux von der 2. Partition
starten.

Oder muss grub dann in der 2. Partition installiert sein?

Aber im EFI-Bootmenue (F12) wird mir da nichts angeboten.

Auch die Dateien unter /boot/efi/EFI (also die EFI-Partition) sind alle da,
werden aber auch nicht angeboten. Lediglich die dort enthaltene
Windows-EFI-Startdatei taucht im Boot-Menue auf.

Gibt es im eMMC Flashspeicher überhaupt Platz für den Grub-Startcode. Oder
muss der in diesen ominösen mmcblk0boot[01] devices stehen?

Spielt TPM eine Rolle? Brauche ich Shim?

> Gruss, Rolf

Gruß
Christian

--
Christian Knoke            * * *            http://cknoke.de
* * * * * * * * *  Ceterum censeo Microsoft esse dividendum.

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Laptop mit UEFI installieren [Solved]

Christian Knoke
/me schrieb am 12. Aug um 19:11 Uhr:
> Rolf Heinrichs schrieb am 12. Aug um 16:29 Uhr:

> Auch die Dateien unter /boot/efi/EFI (also die EFI-Partition) sind alle da,
> werden aber auch nicht angeboten. Lediglich die dort enthaltene
> Windows-EFI-Startdatei taucht im Boot-Menue auf.

Ok, die Travelmates scheinen eine besondere Einschränkung zu haben,
überhaupt "andere" Betriebssysteme zu booten (auch ohne aktiven Secure
Boot).

Die Lösung steht hier:
https://forum.siduction.org/index.php?topic=6272.0

Man bleibe bei "UEFI" und aktiviere den Secure Boot <F10>

Man wähle "Select an UEFI File as trusted for executing" und wählt die
grubx64.efi Datei aus. <F10>

Nun schaltet man "Secure Boot" wieder aus, da der Grub mangels Signatur so
nicht started. <F10>

Nun setzt man in der Bootreihenfolge das neu eingetragene File nach oben
<F10>

Und siehe da - GRUB erscheint.

Gruß
Christian

--
Christian Knoke            * * *            http://cknoke.de
* * * * * * * * *  Ceterum censeo Microsoft esse dividendum.

Loading...