Quantcast

Network unreachable

classic Classic list List threaded Threaded
6 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Network unreachable

Dirk Tamme
Hallo Liste,
nun habe ich Debian Etch 4.0r3 installiert,
bekomme aber leider keine Verbindung zu meinem DSL-Router:
ping 192.168.0.1
Connect: Network is unreachable
so dass ich auch nicht ins Internet komme. Andererseits zeigt mir
ifconfig eth0
an, dass die Netzwerkkarte erkannt wurde. Das Problem trat schon während der Installation auf, so wurde DHCP nicht erkannt, und ich konnte keinen Spiegelserver erreichen. Wo würdet ihr bei der Fehlersuche beginnen, evtl. auch mit den in GNOME vorhandenen Tools?
Von dem auf dem selben PC installierten MS Windows erreiche ich den Router ohne Probleme.

Danke für jeden Hinweis,
                          Dirk T.


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Network unreachable

Thilo Six
Dirk Tamme wrote the following on 23.03.2008 17:47

> Hallo Liste,
> nun habe ich Debian Etch 4.0r3 installiert,
> bekomme aber leider keine Verbindung zu meinem DSL-Router:
> ping 192.168.0.1
> Connect: Network is unreachable
> so dass ich auch nicht ins Internet komme. Andererseits zeigt mir
> ifconfig eth0
> an, dass die Netzwerkkarte erkannt wurde. Das Problem trat schon während der Installation auf, so wurde DHCP nicht erkannt, und ich konnte keinen Spiegelserver erreichen. Wo würdet ihr bei der Fehlersuche beginnen, evtl. auch mit den in GNOME vorhandenen Tools?
> Von dem auf dem selben PC installierten MS Windows erreiche ich den Router ohne Probleme.
>
> Danke für jeden Hinweis,
>                           Dirk T.

Was passiert, wenn du als root:

# dhclient3

aufrufst?

Welche Ausgabe erhälst du mit:

# ifconfig

vor und nachdem du obiges ausgführst hast?

Was steht in deiner '/etc/network/interfaces' ?

--
bye Thilo

key: 0x4A411E09


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Network unreachable

Rudi Effe
In reply to this post by Dirk Tamme
Am Sonntag 23 März 2008 schrieb Dirk Tamme:
> ping 192.168.0.1
> Connect: Network is unreachable
> so dass ich auch nicht ins Internet komme. Andererseits zeigt mir
> ifconfig eth0
> an, dass die Netzwerkkarte erkannt wurde. Das Problem trat schon
> während der Installation auf, so wurde DHCP nicht erkannt, und ich
> konnte keinen Spiegelserver erreichen. Wo würdet ihr bei der
> Fehlersuche beginnen, evtl. auch mit den in GNOME vorhandenen Tools?

Hallo Dirk,

danke für deine Rückmeldung. Vorweg die folgenden Fragen:
Warum Gnome? Skolelinux installiert als Desktop standardmäßig KDE.
Welches Profil hast du installiert (Einzelplatz)?

Wenn du den Hauptserver installiert hast, ist dessen IP fest auf
10.0.2.2 gesetzt. Kannst du den DSL-Router auf (wie beschrieben)
10.0.2.1 setzen und DHCP deaktivieren? (sonst Konflikt mit Server-DHCP)

Wenn du von Hand die 1. Netzwerkkarte per DCHP konfigurieren willst,
rufe als root (Admin) in einer Konsole "dhcpclient eth0"
auf. "ifconfig" verrät dir den Zustand.

Wenn du die IP von eth0 beibehalten möchtest, kannst du eine Virtuelle
Netzwerkkarte in deinem Netz konfigurieren:
# ifconfig eth0:0 192.168.0.77
sollte klappen. Aber zunächst brauchen wir weitere Infos.

Frohe Ostern!
Ralf

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: Network unreachable

Bjoern Schliessmann
In reply to this post by Dirk Tamme
Dirk Tamme wrote:

> nun habe ich Debian Etch 4.0r3 installiert,
> bekomme aber leider keine Verbindung zu meinem DSL-Router:
> ping 192.168.0.1
> Connect: Network is unreachable
> so dass ich auch nicht ins Internet komme. Andererseits zeigt mir
> ifconfig eth0
> an, dass die Netzwerkkarte erkannt wurde. [...] Wo würdet ihr bei
> der Fehlersuche beginnen, evtl. auch mit den in GNOME vorhandenen
> Tools?

Ich würde außer dem Terminal nichts aus GNOME verwenden; es reichen

* /sbin/ifconfig (inet addr/mask) und ggf. /etc/network/interfaces
* /sbin/route -n

Grüße&HTH,


Björn

--
BOFH excuse #357:

I'd love to help you -- it's just that the Boss won't let me near
the computer.


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

AW: Network unreachable

Michael S.-2
In reply to this post by Dirk Tamme
Hallo,

probier folgendes (als root)

ifconfig eth0 192.168.0.5/24
ifconfig eth0 down
ifconfig eth0 up

ping 192.168.0.5
ping 192.168.0.1

Bekommst du eine Antwort trägst du unter /etc/network/interfaces folgendes
ein:

# The primary network interface
allow-hotplug eth0
iface eth0 inet static
        address 192.168.0.5
        netmask 255.255.255.0
        network 192.168.0.0
        broadcast 192.168.0.255
        gateway 192.168.0.1
        dns-nameservers 192.168.0.1

Dann sollts auch nach einem Neustart noch gehen...

Mfg
Michael


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: Dirk Tamme [mailto:[hidden email]]
Gesendet: Sonntag, 23. März 2008 17:48
An: Debian MailingList
Betreff: Network unreachable

Hallo Liste,
nun habe ich Debian Etch 4.0r3 installiert,
bekomme aber leider keine Verbindung zu meinem DSL-Router:
ping 192.168.0.1
Connect: Network is unreachable
so dass ich auch nicht ins Internet komme. Andererseits zeigt mir
ifconfig eth0
an, dass die Netzwerkkarte erkannt wurde. Das Problem trat schon während der
Installation auf, so wurde DHCP nicht erkannt, und ich konnte keinen
Spiegelserver erreichen. Wo würdet ihr bei der Fehlersuche beginnen, evtl.
auch mit den in GNOME vorhandenen Tools?
Von dem auf dem selben PC installierten MS Windows erreiche ich den Router
ohne Probleme.

Danke für jeden Hinweis,
                          Dirk T.


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
[hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email]
(engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

SOLVED: Network unreachable

Dirk Tamme
In reply to this post by Thilo Six
-------- Original-Nachricht --------
> Datum: Sun, 23 Mar 2008 18:19:24 +0100
> Von: Thilo Six <[hidden email]>
> An: [hidden email]
> Betreff: Re: Network unreachable

> Dirk Tamme wrote the following on 23.03.2008 17:47
>
> > Hallo Liste,
> > nun habe ich Debian Etch 4.0r3 installiert,
> > bekomme aber leider keine Verbindung zu meinem DSL-Router:
> > ping 192.168.0.1
> > Connect: Network is unreachable
> > so dass ich auch nicht ins Internet komme. Andererseits zeigt mir
> > ifconfig eth0
> > an, dass die Netzwerkkarte erkannt wurde. Das Problem trat schon
> während der Installation auf, so wurde DHCP nicht erkannt, und ich konnte keinen
> Spiegelserver erreichen. Wo würdet ihr bei der Fehlersuche beginnen, evtl.
> auch mit den in GNOME vorhandenen Tools?
> > Von dem auf dem selben PC installierten MS Windows erreiche ich den
> Router ohne Probleme.
> >
> > Danke für jeden Hinweis,
> >                           Dirk T.
>
> Was passiert, wenn du als root:
>
> # dhclient3
>
> aufrufst?
>
> Welche Ausgabe erhälst du mit:
>
> # ifconfig
>
> vor und nachdem du obiges ausgführst hast?
>
> Was steht in deiner '/etc/network/interfaces' ?
>
> --
> bye Thilo
>
> key: 0x4A411E09

Mit ifconfig wurde eth0 korrekt angezeigt, aber dhclient3 gab die Fehlermeldung "No DHCPOFFERS received". Auch eine statische IP-Adresse half nicht weiter. Dann fiel mir beim Hochfahren die Fehlermeldung
"r8169: eth0: link down"
auf, googeln danach führte mich auf
www.linuxforen.de/forums/showpost.php?p=1572463&postcount=10
...und dort findet sich die Lösung:
"Die Ursache liegt an der Wake-On-Lan after Shutdown Option unter Windows, die muß auf enable stehen, dann geht auch das Netzwerk wieder unter Linux.
Das liegt daran, daß Windows die Netzwerkkarte nach dem herunterfahren abschaltet und Linux diese nicht mehr richtig ankriegt."

Dann wird man dort weiter verwiesen auf
www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?p=5830224

...wo sich eine genaue Beschreibung des Vorgehens unter MS-Windows findet:
rechter Mausklick auf Netzwerkumgebung --> Eigenschaften --> rechter Mausklick auf LAN-Verbindung --> Eigenschaften --> Konfigurieren --> Erweitert --> "Wake-on-Lan after shutdown" muß den Wert "Enable" haben.

Danach hat alles funktioniert.
Vielen Dank an alle, die eine Antwort auf meine Anfrage geschickt haben!
Dirk T.

>
>
> --
> Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
> http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/
>
> Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
> [hidden email]
> mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an
> [hidden email] (engl)


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Loading...