Platte voll

classic Classic list List threaded Threaded
27 messages Options
12
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Platte voll

Christoph Marcel Hilberg
Hallo, guten Morgen

Meine Platte ist voll zeigt
df an (100%). Mit du —max-depth=1 finde ich aber nicht das Verzeichnis. Die dort angegebene Summe ist <40%. Optionen-x -a helfen da auch nicht.
Hat jemand eine Idee. Frisch aufgesetztes System, nur Konsole und kleine Dienste.
Lost+found ist übrigens leer.

Christoph


—-
Christoph
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Ralf Prengel-2
du -h —max-depth=1 müsste etwas einfacher zu lesen sein.
dazu solltest du in / stehen

Von meinem iPad gesendet

> Am 12.02.2020 um 08:00 schrieb Hilberg <[hidden email]>:
>
> Hallo, guten Morgen
>
> Meine Platte ist voll zeigt
> df an (100%). Mit du —max-depth=1 finde ich aber nicht das Verzeichnis. Die dort angegebene Summe ist <40%. Optionen-x -a helfen da auch nicht.
> Hat jemand eine Idee. Frisch aufgesetztes System, nur Konsole und kleine Dienste.
> Lost+found ist übrigens leer.
>
> Christoph
>
>
> —-
> Christoph

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Christoph Hilberg
Hallo Ralf

exakt so sah mein Befehl auch aus. (War noch im Zug)

Am 12.02.20 um 08:15 schrieb Ralf Prengel:

> du -h —max-depth=1 müsste etwas einfacher zu lesen sein.
> dazu solltest du in / stehen
>
> Von meinem iPad gesendet
>
>> Am 12.02.2020 um 08:00 schrieb Hilberg <[hidden email]>:
>>
>> Hallo, guten Morgen
>>
>> Meine Platte ist voll zeigt
>> df an (100%). Mit du —max-depth=1 finde ich aber nicht das Verzeichnis. Die dort angegebene Summe ist <40%. Optionen-x -a helfen da auch nicht.
>> Hat jemand eine Idee. Frisch aufgesetztes System, nur Konsole und kleine Dienste.
>> Lost+found ist übrigens leer.
>>
>> Christoph
>>
>>
>> —-
>> Christoph
>

--
--
c-toph

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Christian Knoke
Hilberg schrieb am 12. Feb um 09:15 Uhr:

> exakt so sah mein Befehl auch aus. (War noch im Zug)
>
> Am 12.02.20 um 08:15 schrieb Ralf Prengel:


> > > Am 12.02.2020 um 08:00 schrieb Hilberg <[hidden email]>:

> > > Meine Platte ist voll zeigt df an (100%).  Mit du —max-depth=1 finde
> > > ich aber nicht das Verzeichnis.  Die dort angegebene Summe ist <40%.
> > > Optionen-x -a helfen da auch nicht.  Hat jemand eine Idee.  Frisch
> > > aufgesetztes System, nur Konsole und kleine Dienste.  Lost+found ist
> > > übrigens leer.

Mein Favorit ist

# du -c -S -d 2 -x -b / | sort -n

und zum Vergleich

# df -B 1 /

Gruß
Christian

--
http://cknoke.de

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Sven Hartge-5
In reply to this post by Christoph Marcel Hilberg
Hilberg <[hidden email]> wrote:

> Meine Platte ist voll zeigt
> df an (100%). Mit du —max-depth=1 finde ich aber nicht das Verzeichnis. Die dort angegebene Summe ist <40%. Optionen-x -a helfen da auch nicht.
> Hat jemand eine Idee. Frisch aufgesetztes System, nur Konsole und kleine Dienste.

Gelöschte Dateien, die noch geöffnet sind?

"lsof -n | grep deleted" (als root) zeigt solche Dateien.

Lösung in dem Falle: Prozess oder System neu starten.



--
Sigmentation fault. Core dumped.

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Heiko Schlittermann (HS12-RIPE)
In reply to this post by Christoph Marcel Hilberg
Hilberg <[hidden email]> (Mi 12 Feb 2020 07:32:47 CET):
> Hallo, guten Morgen
>
> Meine Platte ist voll zeigt
> df an (100%). Mit du —max-depth=1 finde ich aber nicht das Verzeichnis. Die dort angegebene Summe ist <40%. Optionen-x -a helfen da auch nicht.

Gelöschte Files? Große Verzeichnisse?

--
Heiko

signature.asc (499 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Stephen Ois-3
In reply to this post by Christoph Marcel Hilberg
Hallo Christoph,

zeig doch mal die Ausgabe von fdisk -l.

Viele Grüße,

Stephen

Am 12.02.2020 um 07:32 schrieb Hilberg:

> Hallo, guten Morgen
> Meine Platte ist voll zeigt
> df an (100%). Mit du —max-depth=1 finde ich aber nicht das
> Verzeichnis. Die dort angegebene Summe ist <40%. Optionen-x -a helfen
> da auch nicht. Hat jemand eine Idee. Frisch aufgesetztes System, nur
> Konsole und kleine Dienste. Lost+found ist übrigens leer.
> Christoph
>
> —-
> Christoph






Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Stephen Ois-3
In reply to this post by Christoph Marcel Hilberg
Hallo Christoph,

zeig doch mal die Ausgabe von fdisk -l.

Viele Grüße,

Stephen



Am 12.02.2020 um 07:32 schrieb Hilberg:

> Hallo, guten Morgen
>
> Meine Platte ist voll zeigt
> df an (100%). Mit du —max-depth=1 finde ich aber nicht das Verzeichnis. Die dort angegebene Summe ist <40%. Optionen-x -a helfen da auch nicht.
> Hat jemand eine Idee. Frisch aufgesetztes System, nur Konsole und kleine Dienste.
> Lost+found ist übrigens leer.
>
> Christoph
>
>
> —-
> Christoph


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Richard Kraut-3
In reply to this post by Christoph Marcel Hilberg
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA512

Am Mittwoch, den 12.02.2020, 07:32 +0100 schrieb Hilberg:

> Meine Platte ist voll zeigt
> df an (100%). Mit du —max-depth=1 finde ich aber nicht das Verzeichnis. Die
> dort angegebene Summe ist <40%. Optionen-x -a helfen da auch nicht.
> Hat jemand eine Idee. Frisch aufgesetztes System, nur Konsole und kleine
> Dienste.
> Lost+found ist übrigens leer.

Noch ein paar weitere Ideen:

- - /tmp ist direkt mit Bestandteil von / und nicht auf einer extra Partition
   oder via tmpfs eingebunden und vollgelaufen

- - Du nutzt btrfs mit Snapshots und selbige haben den Speicherplatz gefressen

- - ein Amok laufender Prozess müllt Dir die Platte zu bspw. mit endlosen Logs

- - Dir sind die Inodes ausgegangen

- --

MfG Richi

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----

iQIzBAEBCgAdFiEERqPC1cUAShrzNBXW+NRy+KEKcZgFAl5ESHcACgkQ+NRy+KEK
cZjf6g//Rn+8ex10VE4iW4GLANtU/E43MG3K/I/uqDXrj32n9P8VYJU79XugqPjF
r8cuiXEHi2UhK38JdPMPLoow/D7xxsY6jHfcF9xggg4PUxkKTXYiHWSG7VcKjVle
60PhPgsvLRCGU8s2NQels/wfsETUxwWrBtsFB/zhT5+zqZrhqfpf5eJHbgjJ6niY
bU0iqawzxXNjNgfDmJLUlyZuOasi+eHEpBDII58UxQ/VV2DdgBrSFbbD7c/uVXCz
KmiIVuSZrcvWeO5Q95tsXafLmm1Yf2x3dxH3R8lGJfNxEMYWDu2khIkrFXCGqcQD
ul/s9Y+WgwQppiEZy89dQ8LGvDkYmAHXulUfnEXl2xdfUU9Rr+3LUBd/LgIdPI+n
kgK1ptaOAHSOCUrzy//Ow9VEbfos0r2AuAZMl4V45TQQuL3f9E3DUEGatglO4+Rh
7PDZ99TkSlrubQrM6PfusYJAsHDRygLSMxbj3bJKiIC1nOGWb7ecDqbOgsm+Q3kv
tBXbxonnP2hfuIYjzvzkae1AEI4F2u+iK0QfBpSy2xRofHhpMzK06wffhMPmM0OC
hh2S0rJWsj3YyUdyaArBS/OXVQyEEvXRijoNikrohK+ykeoUQo5PwNojNpxbUV4V
6GdI/kEMq5qxY9+6qlRrp1LhtFNtB8ZZhZkzmblY6MpqTadwv+I=
=ai1a
-----END PGP SIGNATURE-----

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Christoph Hilberg
In reply to this post by Christian Knoke
2,3G gegen 6G das ist nicht gleich


—-
Hilberg Christoph
Marburg, Mittelweg 18
06421-51297

> Am 12.02.2020 um 11:24 schrieb Christian Knoke <[hidden email]>:
>
> Hilberg schrieb am 12. Feb um 09:15 Uhr:
>
>> exakt so sah mein Befehl auch aus. (War noch im Zug)
>>
>> Am 12.02.20 um 08:15 schrieb Ralf Prengel:
>
>
>>>> Am 12.02.2020 um 08:00 schrieb Hilberg <[hidden email]>:
>
>>>> Meine Platte ist voll zeigt df an (100%).  Mit du —max-depth=1 finde
>>>> ich aber nicht das Verzeichnis.  Die dort angegebene Summe ist <40%.
>>>> Optionen-x -a helfen da auch nicht.  Hat jemand eine Idee.  Frisch
>>>> aufgesetztes System, nur Konsole und kleine Dienste.  Lost+found ist
>>>> übrigens leer.
>
> Mein Favorit ist
>
> # du -c -S -d 2 -x -b / | sort -n
>
> und zum Vergleich
>
> # df -B 1 /
>
> Gruß
> Christian
>
> --
> http://cknoke.de
>

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Heiko Schlittermann (HS12-RIPE)
In reply to this post by Richard Kraut-3
Richard Kraut <[hidden email]> (Mi 12 Feb 2020 19:48:33 CET):
> - Du nutzt btrfs mit Snapshots und selbige haben den Speicherplatz gefressen
Das zeigt i.d.R. dann keine 100% bei df.

> - Dir sind die Inodes ausgegangen
Das zeigt i.d.R. dann keine 100% bei df, sondern bei df -i
---
Heiko

signature.asc (499 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Sven-3
In reply to this post by Christian Knoke
> > > > Meine Platte ist voll zeigt df an (100%).  Mit du —max-depth=1 finde
> > > > ich aber nicht das Verzeichnis.  Die dort angegebene Summe ist <40%.
> > > > Optionen-x -a helfen da auch nicht.  Hat jemand eine Idee.  Frisch
> > > > aufgesetztes System, nur Konsole und kleine Dienste.  Lost+found ist
> > > > übrigens leer.
>
> Mein Favorit ist
>
> # du -c -S -d 2 -x -b / | sort -n

Ich nehm für einen schnellen Überblick:

du -s .[!.]* * | sort -nr


--

 Sven




Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Christian Knoke
In reply to this post by Christoph Hilberg
Christoph Hilberg schrieb am 12. Feb um 20:51 Uhr:
> 2,3G gegen 6G das ist nicht gleich

Die zuviel belegten 3,6 GB könnten in irgendeiner Datei, oder in mehreren,
stecken. War die Partition zu Beginn leer? 3,6 GB passen gut für das Image
einer Installations-DVD  oder einen Spielfilm.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, warum du nicht alle Dateien erfasst.
Deshalb hatte ich die beiden Befehle mit allen Optionen hingeschrieben,
damit das nicht passiert.

Lief die Installation denn fehlerfrei durch, oder gab es die Meldung "Platte
voll" schon während der Installation? Wann trat der Fehler das erste Mal
auf?

Gruß
Christian

> > Mein Favorit ist
> >
> > # du -c -S -d 2 -x -b / | sort -n
> >
> > und zum Vergleich
> >
> > # df -B 1 /

--
http://cknoke.de

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Christoph Hilberg
In reply to this post by Richard Kraut-3
Inodes Belegung bei 11%

Vielen Dank für die Super Vorschläge bis hierhin. Leider führten alle ins leere. Ich werde morgen die Platte von extern begutachten. Vielleicht bringt mich das weiter.


—-
 Christoph

> Am 12.02.2020 um 19:48 schrieb Richard Kraut <[hidden email]>:
>
> -----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
> Hash: SHA512
>
> Am Mittwoch, den 12.02.2020, 07:32 +0100 schrieb Hilberg:
>
>> Meine Platte ist voll zeigt
>> df an (100%). Mit du —max-depth=1 finde ich aber nicht das Verzeichnis. Die
>> dort angegebene Summe ist <40%. Optionen-x -a helfen da auch nicht.
>> Hat jemand eine Idee. Frisch aufgesetztes System, nur Konsole und kleine
>> Dienste.
>> Lost+found ist übrigens leer.
>
> Noch ein paar weitere Ideen:
>
> - - /tmp ist direkt mit Bestandteil von / und nicht auf einer extra Partition
>   oder via tmpfs eingebunden und vollgelaufen
>
> - - Du nutzt btrfs mit Snapshots und selbige haben den Speicherplatz gefressen
>
> - - ein Amok laufender Prozess müllt Dir die Platte zu bspw. mit endlosen Logs
>
> - - Dir sind die Inodes ausgegangen
>
> - --
>
> MfG Richi
>
> -----BEGIN PGP SIGNATURE-----
>
> iQIzBAEBCgAdFiEERqPC1cUAShrzNBXW+NRy+KEKcZgFAl5ESHcACgkQ+NRy+KEK
> cZjf6g//Rn+8ex10VE4iW4GLANtU/E43MG3K/I/uqDXrj32n9P8VYJU79XugqPjF
> r8cuiXEHi2UhK38JdPMPLoow/D7xxsY6jHfcF9xggg4PUxkKTXYiHWSG7VcKjVle
> 60PhPgsvLRCGU8s2NQels/wfsETUxwWrBtsFB/zhT5+zqZrhqfpf5eJHbgjJ6niY
> bU0iqawzxXNjNgfDmJLUlyZuOasi+eHEpBDII58UxQ/VV2DdgBrSFbbD7c/uVXCz
> KmiIVuSZrcvWeO5Q95tsXafLmm1Yf2x3dxH3R8lGJfNxEMYWDu2khIkrFXCGqcQD
> ul/s9Y+WgwQppiEZy89dQ8LGvDkYmAHXulUfnEXl2xdfUU9Rr+3LUBd/LgIdPI+n
> kgK1ptaOAHSOCUrzy//Ow9VEbfos0r2AuAZMl4V45TQQuL3f9E3DUEGatglO4+Rh
> 7PDZ99TkSlrubQrM6PfusYJAsHDRygLSMxbj3bJKiIC1nOGWb7ecDqbOgsm+Q3kv
> tBXbxonnP2hfuIYjzvzkae1AEI4F2u+iK0QfBpSy2xRofHhpMzK06wffhMPmM0OC
> hh2S0rJWsj3YyUdyaArBS/OXVQyEEvXRijoNikrohK+ykeoUQo5PwNojNpxbUV4V
> 6GdI/kEMq5qxY9+6qlRrp1LhtFNtB8ZZhZkzmblY6MpqTadwv+I=
> =ai1a
> -----END PGP SIGNATURE-----
>

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Robert Stephan
Achte mal auf Mounts. Also verzeichnisse wo was externes eingehängt wird.
Schiebt man Daten in einen Mount, hat aber das mounten vorher vergessen füllt
das einem die Platte mit daten die man nicht wieder findet. Bis man mal im
ungemounteten Zustand sucht.



Schlüßel ID= 6E9BF134
Fingerprint=68C1 F1BC C3E0 EA52 0CE7  FB95 7E1B 7D60 6E9B F134
Am Mittwoch, 12. Februar 2020, 23:54:02 CET schrieb Liste:

> Inodes Belegung bei 11%
>
> Vielen Dank für die Super Vorschläge bis hierhin. Leider führten alle ins
> leere. Ich werde morgen die Platte von extern begutachten. Vielleicht
> bringt mich das weiter.
>
>
> —-
>  Christoph
>
> > Am 12.02.2020 um 19:48 schrieb Richard Kraut <[hidden email]>:
> >
> > -----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
> > Hash: SHA512
> >
> > Am Mittwoch, den 12.02.2020, 07:32 +0100 schrieb Hilberg:
> >> Meine Platte ist voll zeigt
> >> df an (100%). Mit du —max-depth=1 finde ich aber nicht das Verzeichnis.
> >> Die
> >> dort angegebene Summe ist <40%. Optionen-x -a helfen da auch nicht.
> >> Hat jemand eine Idee. Frisch aufgesetztes System, nur Konsole und kleine
> >> Dienste.
> >> Lost+found ist übrigens leer.
> >
> > Noch ein paar weitere Ideen:
> >
> > - - /tmp ist direkt mit Bestandteil von / und nicht auf einer extra
> > Partition>
> >   oder via tmpfs eingebunden und vollgelaufen
> >
> > - - Du nutzt btrfs mit Snapshots und selbige haben den Speicherplatz
> > gefressen
> >
> > - - ein Amok laufender Prozess müllt Dir die Platte zu bspw. mit endlosen
> > Logs
> >
> > - - Dir sind die Inodes ausgegangen
> >
> > - --
> >
> > MfG Richi
> >
> > -----BEGIN PGP SIGNATURE-----
> >
> > iQIzBAEBCgAdFiEERqPC1cUAShrzNBXW+NRy+KEKcZgFAl5ESHcACgkQ+NRy+KEK
> > cZjf6g//Rn+8ex10VE4iW4GLANtU/E43MG3K/I/uqDXrj32n9P8VYJU79XugqPjF
> > r8cuiXEHi2UhK38JdPMPLoow/D7xxsY6jHfcF9xggg4PUxkKTXYiHWSG7VcKjVle
> > 60PhPgsvLRCGU8s2NQels/wfsETUxwWrBtsFB/zhT5+zqZrhqfpf5eJHbgjJ6niY
> > bU0iqawzxXNjNgfDmJLUlyZuOasi+eHEpBDII58UxQ/VV2DdgBrSFbbD7c/uVXCz
> > KmiIVuSZrcvWeO5Q95tsXafLmm1Yf2x3dxH3R8lGJfNxEMYWDu2khIkrFXCGqcQD
> > ul/s9Y+WgwQppiEZy89dQ8LGvDkYmAHXulUfnEXl2xdfUU9Rr+3LUBd/LgIdPI+n
> > kgK1ptaOAHSOCUrzy//Ow9VEbfos0r2AuAZMl4V45TQQuL3f9E3DUEGatglO4+Rh
> > 7PDZ99TkSlrubQrM6PfusYJAsHDRygLSMxbj3bJKiIC1nOGWb7ecDqbOgsm+Q3kv
> > tBXbxonnP2hfuIYjzvzkae1AEI4F2u+iK0QfBpSy2xRofHhpMzK06wffhMPmM0OC
> > hh2S0rJWsj3YyUdyaArBS/OXVQyEEvXRijoNikrohK+ykeoUQo5PwNojNpxbUV4V
> > 6GdI/kEMq5qxY9+6qlRrp1LhtFNtB8ZZhZkzmblY6MpqTadwv+I=
> > =ai1a
> > -----END PGP SIGNATURE-----


signature.asc (499 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Marvin Gülker-2
In reply to this post by Christoph Marcel Hilberg
Am 12. Februar 2020 um 07:32 Uhr +0100 schrieb Hilberg:
>Meine Platte ist voll zeigt
>df an (100%). Mit du —max-depth=1 finde ich aber nicht das Verzeichnis. Die dort angegebene Summe ist <40%. Optionen-x -a helfen da auch nicht.

Möglicherweise belegen sog. „Sparse Files“ (also „Dateien mit Löchern“)
den Restplatz? Ich könnte mir vorstellen, daß du(1) schlau genug ist,
eine Sparse File zu erkennen und in ihrer „echten“ Größe (also abzüglich
der „Löcher“) anzuzeigen, df(1) aber nicht. Das würde die Differenz
erklären.

Marvin

--
Blog: https://mg.guelker.eu

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Heiko Schlittermann (HS12-RIPE)
Marvin Gülker <[hidden email]> (Do 13 Feb 2020 08:58:33 CET):
> Möglicherweise belegen sog. „Sparse Files“ (also „Dateien mit Löchern“) den
> Restplatz? Ich könnte mir vorstellen, daß du(1) schlau genug ist, eine
> Sparse File zu erkennen und in ihrer „echten“ Größe (also abzüglich der
> „Löcher“) anzuzeigen, df(1) aber nicht. Das würde die Differenz erklären.

df guckt in die Filesystem-Metadaten, und hat keine Ahnung von Löchern.
Es sagt Dir, ob noch Platz im Dateisystem ist. Unabhängig davon, was mit
dem Platz, der nicht mehr da ist, passiert ist.

du wird Dir keine Löcher anzeigen, es guckt nach dem verwendeten
physikalischen Platz.

ls -l zeigt die logische Größe.
Mit ls -ls kann man sehr schön die Diskrepanz zwischen logischer und
physikalischer Größe sehen.

Die logische Größe spielt hier für den OP keine Rolle. Er hat keinen
physikalischen Platz mehr. Also vermutlich verbraucht von Objekten, die
man nicht sieht. (Dot-Files, die bei einem `du *` übersehen werden,
gelöschte aber noch offene Files, riesige Directory-Strukturen, also
Verzeichnisse in denen mal *SEHR* viele Files waren (oder noch sind))

--
Heiko

signature.asc (499 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Christoph Hilberg
Hallo zusammen

Erst mal vielen Dank für die guten Tipps.
Nach dem ich gestern Abend etwas ratlos ins Bett bin, habe ich heute Morgen mal ein Rescue iso gestartet.

Ein Klassiker: hinter einem mountpiont hatten sich drei große files geschlichen. Die tauchten jetzt auf da diese Partition nicht eingehängt war.

ls / verzeichnis/grossedatei
mount /dev/vg1/lv1 /verzeichnis
ls /verzeichnis/
Ergebnis grossedatei weg/unsichtbar

Ich hatte nach 15 Jahren meine Dom0 neu aufgesetzt. Dabei ist das unbemerkt passiert.

—-
Christoph

> Am 13.02.2020 um 09:11 schrieb Heiko Schlittermann <[hidden email]>:
>
> Marvin Gülker <[hidden email]> (Do 13 Feb 2020 08:58:33 CET):
>> Möglicherweise belegen sog. „Sparse Files“ (also „Dateien mit Löchern“) den
>> Restplatz? Ich könnte mir vorstellen, daß du(1) schlau genug ist, eine
>> Sparse File zu erkennen und in ihrer „echten“ Größe (also abzüglich der
>> „Löcher“) anzuzeigen, df(1) aber nicht. Das würde die Differenz erklären.
>
> df guckt in die Filesystem-Metadaten, und hat keine Ahnung von Löchern.
> Es sagt Dir, ob noch Platz im Dateisystem ist. Unabhängig davon, was mit
> dem Platz, der nicht mehr da ist, passiert ist.
>
> du wird Dir keine Löcher anzeigen, es guckt nach dem verwendeten
> physikalischen Platz.
>
> ls -l zeigt die logische Größe.
> Mit ls -ls kann man sehr schön die Diskrepanz zwischen logischer und
> physikalischer Größe sehen.
>
> Die logische Größe spielt hier für den OP keine Rolle. Er hat keinen
> physikalischen Platz mehr. Also vermutlich verbraucht von Objekten, die
> man nicht sieht. (Dot-Files, die bei einem `du *` übersehen werden,
> gelöschte aber noch offene Files, riesige Directory-Strukturen, also
> Verzeichnisse in denen mal *SEHR* viele Files waren (oder noch sind))
>
> --
> Heiko

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Michael Höhne
Christoph schrieb:

> Ein Klassiker: hinter einem mountpiont hatten sich drei große files
> geschlichen. Die tauchten jetzt auf da diese Partition nicht
> eingehängt war.

Das heißt dann: Spiel, Satz und Sieg für Robert Stephan ;-)

SCNR,
Michael
--
    ____        
   / / / / /__/      Michael Höhne /
  /   / / /  /  [hidden email] /
 ________________________________/

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Platte voll

Robert Stephan
Am Donnerstag, 13. Februar 2020, 19:49:19 CET schrieb Michael Höhne:
> Christoph schrieb:
> > Ein Klassiker: hinter einem mountpiont hatten sich drei große files
> > geschlichen. Die tauchten jetzt auf da diese Partition nicht
> > eingehängt war.
>
> Das heißt dann: Spiel, Satz und Sieg für Robert Stephan ;-)
>
> SCNR,
> Michael

Ich hab sowas schon mal vor Jahrzehnten verbummelt, Eigene Doofheit merkt man
sich am nachhaltigsten.

signature.asc (499 bytes) Download Attachment
12