Programm beep piept nicht

classic Classic list List threaded Threaded
12 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Programm beep piept nicht

Uwe Herrmuth
Hallo Miteinander,

ich sitze schon seit Tagen immer mal wieder vor dem gleichen Problem.
Ich brauche für bestimmte Zwecke das Programm beep.
Auf einem Rechner funktioniert das auch tadellos.
Auf dem anderen tut sich nichts Hörbares.
Beide Rechner haben das Module pcspkr geladen.
Auf beiden Rechnern funktioniert die Terminal-Glocke (echo -e '\a' oder
STRG+G) sowohl unter X als auch in der Konsole.

beep --debug ergibt Folgendes:
beep: Verbose: beep_drivers_register 0x55df1cb58600 (console)
beep: Verbose: beep_drivers_register 0x55df1cb58660 (evdev)
beep: Verbose: evdev driver_detect 0x55df1cb58660 (nil)
beep: Verbose: b-lib:
opened /dev/input/by-path/platform-pcspkr-event-spkr as 3
beep: Verbose: beep: using driver 0x55df1cb58660 (name=evdev, fd=3,
dev=/dev/input/by-path/platform-pcspkr-event-spkr)
beep: Verbose: 1 times 200 ms beeps (100 ms delay between, 0 ms delay
after) @ 440 Hz
beep: Verbose: evdev driver_begin_tone 0x55df1cb58660 440
beep: Verbose: evdev driver_end_tone 0x55df1cb58660
beep: Verbose: evdev driver_end_tone 0x55df1cb58660 beep: Verbose:
evdev driver_fini 0x55df1cb58660

Das Programm läuft also scheinbar sauber durch.

journalctl -f ergibt nichts zum Thema.

Wo könnte ich noch suchen?
Die Suchmaschinen waren leider nicht hilfreich, da geht es eher darum,
das Gepiepe abzustellen.

Viele Grüße
Uwe

--
Debian GNU/Linux 10.3 Kernel 4.19.98-1 x86_64 Xfce 4.12

Sag NEIN zu globalen Spionageprogrammen!
<https://prism-break.org/#de>

attachment0 (201 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Programm beep piept nicht

Christian Knoke
Uwe Herrmuth schrieb am 15. Apr um 11:11 Uhr:

> ich sitze schon seit Tagen immer mal wieder vor dem gleichen Problem.
> Ich brauche für bestimmte Zwecke das Programm beep.
> Auf einem Rechner funktioniert das auch tadellos.
> Auf dem anderen tut sich nichts Hörbares.
> Beide Rechner haben das Module pcspkr geladen.
> Auf beiden Rechnern funktioniert die Terminal-Glocke (echo -e '\a' oder
> STRG+G) sowohl unter X als auch in der Konsole.
>
> beep --debug ergibt Folgendes:
> beep: Verbose: beep_drivers_register 0x55df1cb58600 (console)
> beep: Verbose: beep_drivers_register 0x55df1cb58660 (evdev)
> beep: Verbose: evdev driver_detect 0x55df1cb58660 (nil)
> beep: Verbose: b-lib:
> opened /dev/input/by-path/platform-pcspkr-event-spkr as 3
> beep: Verbose: beep: using driver 0x55df1cb58660 (name=evdev, fd=3,
> dev=/dev/input/by-path/platform-pcspkr-event-spkr)
> beep: Verbose: 1 times 200 ms beeps (100 ms delay between, 0 ms delay
> after) @ 440 Hz
> beep: Verbose: evdev driver_begin_tone 0x55df1cb58660 440
> beep: Verbose: evdev driver_end_tone 0x55df1cb58660
> beep: Verbose: evdev driver_end_tone 0x55df1cb58660 beep: Verbose:
> evdev driver_fini 0x55df1cb58660
>
> Das Programm läuft also scheinbar sauber durch.

beep als $USER findet sein device nicht, vermutlich weil $USER nicht in der
Gruppe beep ist.

$ less /lib/udev/rules.d/70-pcspkr-beep.rules

beep als root findet hier sein device und piept. Also nein, da kann ich wohl
nicht helfen.

Aber, ausgleichende Gerechtigkeit, echo -e '\a' beepd weder als user noch
als root.

Der beeper funktioniert? Oder piept /usr/bin/echo über alsa?

Gruß
Christian

--
http://cknoke.de

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Programm beep piept nicht

Christian Knoke
/me schrieb am 15. Apr um 18:50 Uhr:
> Uwe Herrmuth schrieb am 15. Apr um 11:11 Uhr:

> > beep --debug ergibt Folgendes:

hier identisch, aber 32 bit.

$ tail .xsesssion-errors ?

Gruß

--
http://cknoke.de

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Programm beep piept nicht

Christian Knoke
/me:
> > Uwe Herrmuth schrieb am 15. Apr um 11:11 Uhr:
>
> > > beep --debug ergibt Folgendes:
>
> hier identisch, aber 32 bit.

root@.....:~# strace -ff beep --debug
[...]
write(1, "beep: Verbose: evdev driver_begi"..., 52beep: Verbose: evdev driver_begin_tone 0x485640 440
) = 52
write(3, "\0\0\0\0\0\0\0\0\22\0\2\0\270\1\0\0", 16) = 16
---> BEEP STARTS HERE <---
nanosleep({tv_sec=0, tv_nsec=200000000}, NULL) = 0
write(1, "beep: Verbose: evdev driver_end_"..., 46beep: Verbose: evdev driver_end_tone 0x485640
) = 46
write(3, "\0\0\0\0\0\0\0\0\22\0\2\0\0\0\0\0", 16) = 16
write(1, "beep: Verbose: evdev driver_end_"..., 46beep: Verbose: evdev driver_end_tone 0x485640
) = 46
[...]

--
http://cknoke.de

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Programm beep piept nicht

Richard Kraut-3
In reply to this post by Uwe Herrmuth
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA512

Am Mittwoch, den 15.04.2020, 11:11 +0200 schrieb Uwe Herrmuth:

> Auf einem Rechner funktioniert das auch tadellos.
> Auf dem anderen tut sich nichts Hörbares.
> Beide Rechner haben das Module pcspkr geladen.

Noch eine andere Idee. Hat der betroffene Rechner bzw. dessen Board überhaupt
einen Speaker verbaut?

Mein eigener Rechner besitzt zwar auf dem MB die entsprechenden Konnektoren,
aber der kleine, typische Lautsprecher ist nicht vorhanden. Das Modul pcspkr
wird dennoch geladen, weil, ist ja fast alles da. Bis eben auf den
Lautsprecher.

- --

MfG Richi

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----

iQIzBAEBCgAdFiEERqPC1cUAShrzNBXW+NRy+KEKcZgFAl6XTrEACgkQ+NRy+KEK
cZinmg//RdH+cHeoAAJ3pCIvJRlbkALmv55jCb3HjTZDw07V05OYqoh0t2c/Dfj/
4XuljzfNwFw6Qf7hdd1fKZS3mkAv/jGl+/ItE+nukyxAWqM1gDdVcB1ja6xsJ+i2
IrVM8bmCjCNSUEmOyDICSNto5bJbHcoeX3cyJQT+falwHU0uk5yR2udRO4Cta4wx
A+IM4zO9kBDn+MsJMDZHAFEcYWKfI7knGJsXD0+M/oiP+zgu5WQqYkJLH8oQhkQf
Xq+z8jkRp8tmddq8B7SPvtw2cD6/VQy8i5kGIQziLcgRvSnk//HrQedAvP4uG+1C
w6eNSmmCehL3IbZWOCr3pI25QnqYxV8ZPpH3T0KCUCaRQqMGmI+Yj97ns+FzwzSK
sWQ/pG9qHgyftcx8HK1clCKlbc5/Rk8F401BWtzBkYMQY44V2OGOuQj9w1An9gTV
dlvxDNR2Jgm0MZJ6JG3iuCxvKvgnmHNkXMTTW/7Aks8M4zVcga66mkDJ7Ox7A9ig
M8dtlhwDMPpFTj3JkPi/ky+2uHqMN9PgZzPbFB9YcW9IIImjwFkFoGfN+x/MDMLN
lPBzmkPg0f3+gveGNusATEb60SSJTmiF2I6RdBbkJLiZv554RzuBOVsFSlNDjQIl
UXOJ2EeVQPZ4Y48Z8uquvUWnBMKYWBP06XUA2uP2rvRFfKrMfuA=
=n1hW
-----END PGP SIGNATURE-----

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Programm beep piept nicht

Uwe Herrmuth
In reply to this post by Christian Knoke
Hallo Christian,

Christian schrieb am 15.04.2020 um 18:50:

> beep als $USER findet sein device nicht, vermutlich weil $USER nicht
> in der Gruppe beep ist.

Auf beiden Rechnern gibt es keine Gruppe beep.

>
> $ less /lib/udev/rules.d/70-pcspkr-beep.rules
>

Auch der Versuch mittels der zwei im Netz zu findenden Regeln die Rechte
hinzubiegen führt nicht zum Erfolg.


> beep als root findet hier sein device und piept. Also nein, da kann
> ich wohl nicht helfen.

Auch bei Root bleibt es stumm.

> Der beeper funktioniert? Oder piept /usr/bin/echo über alsa?

Piept über Alsa. Wenn ich Alsa mute, bleibt auch die Terminal-Glocke
stumm.

> $ tail .xsesssion-errors ?
>
Keine Auffälligkeiten

> root@.....:~# strace -ff beep --debug

Nichts woraus sich was schliessen lässt. Im Prinzip wird da die
debug-Meldung abgebildet.

Was ich aber in unregelmäßigen Abständen nachstellen kann:

pulseaudio --kill

bringt beep für kurze Zeit Töne bei. Nicht immer, aber immer öfter.
Leider ist der Spuk nach ca. 10 Sekunden vorbei, dann nämlich, wenn
pulseaudio einen neuen Prozeß gestartet hat.


Viele Grüße
Uwe

--
Debian GNU/Linux 10 (buster) Kernel 4.19.98-1

Sag NEIN zu globalen Spionageprogrammen!
<https://prism-break.org/#de>

<http://www.frankgehtran.de/>

attachment0 (201 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Programm beep piept nicht

Uwe Herrmuth
In reply to this post by Richard Kraut-3
Hallo Richi,

Richi schrieb am 15.04.2020 um 20:13:

> Noch eine andere Idee. Hat der betroffene Rechner bzw. dessen Board
> überhaupt einen Speaker verbaut?

Ist ein Laptop und der piepst aus den Lautsprechern. Aber erst, seit
ich das Modul pcspkr geladen hab. Seit dem hab ich unter alsamixer auch
einen Regler mit der Bezeichnung Beep.
Die Terminalglocke tuts, nur das Programm beep kommt sich
offensichtlich mit pulseaudio in die Quere.

> Mein eigener Rechner besitzt zwar auf dem MB die entsprechenden
> Konnektoren, aber der kleine, typische Lautsprecher ist nicht
> vorhanden. Das Modul pcspkr wird dennoch geladen, weil, ist ja fast
> alles da. Bis eben auf den Lautsprecher.

Ja den Lautsprecher selbst kann man auf die Art wohl nicht erkennen. ;-)
Bei meinem Desktop-Rechner war auch kein Pieper verbaut, aber
heutzutage wandern soviele Rechner auf den Schrott, da finden sich noch
solche Teile die man gebrauchen kann.

Viele Grüße
Uwe

--
Debian GNU/Linux 10 (buster) Kernel 4.19.98-1

Sag NEIN zu globalen Spionageprogrammen!
<https://prism-break.org/#de>

<http://www.frankgehtran.de/>

attachment0 (201 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Programm beep piept nicht

Spiro Trikaliotis-11
In reply to this post by Uwe Herrmuth
Hallo Uwe,

* On Wed, Apr 15, 2020 at 08:20:09PM +0200 Uwe Herrmuth wrote:
 
> > Der beeper funktioniert? Oder piept /usr/bin/echo über alsa?
>
> Piept über Alsa. Wenn ich Alsa mute, bleibt auch die Terminal-Glocke
> stumm.

eine vielleicht etwas doofe Frage, aber manchmal sieht man ja das
offensichtlich nicht:

Bei mir gibt es eine spezielle Lautstärkeeinstellung "System sounds".
Ist die vielleicht auf dem Rechner gemutet?

Beste Grüße,
   Spiro.

--
Spiro R. Trikaliotis
http://spiro.trikaliotis.net/

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Programm beep piept nicht

Uwe Herrmuth
Hallo Spiro,

Spiro schrieb am 15.04.2020 um 22:23:

> eine vielleicht etwas doofe Frage, aber manchmal sieht man ja das
> offensichtlich nicht:

Es gibt keine doofen Fragen. ;-)

> Bei mir gibt es eine spezielle Lautstärkeeinstellung "System sounds".
> Ist die vielleicht auf dem Rechner gemutet?

Der Regler in pavucontrol für die Systemklänge stand schon immer auf
100% und war auch nicht gemutet.
Hab ihn vorsorglich mal auf Vollanschlag (153%) gedrückt. Vielleicht
hab ich ja was an den Ohren.
Kein Beep.
Dann hab ich ihn auf Null und wieder auf 100% gesetzt und siehe da es
piept.
Aber jetzt fangen die Merkwürdigkeiten erst an.
Nach einem Logout/Login piept wieder nichts.
Erst wenn ich pavucontrol aufrufe ist wieder was zu hören.
Schließe ich das Fenster, bleibt beep nach einer Weile stumm und kommt
auch erst wieder, wenn ich pavucontrol wieder öffne.
Der Regler für die Systemklänge hat übrigens keinen Einfluss auf die
Lautstärke des Beep.

Ein

typeset -i n=0; while (( $n<20 )); do echo $n; beep -l 500; n=$n+1; done

zeigt mir, dass ca. 10s nach Schließen des pavucontrol-Fensters Beep
verstummt.

Ich kann mir keinen Reim drauf machen.

Viele Grüße
Uwe

--
Debian GNU/Linux 10 (buster) Kernel 4.19.98-1 Xfce 4.12

Sag NEIN zu globalen Spionageprogrammen!
<https://prism-break.org/#de>

<http://www.frankgehtran.de/>

attachment0 (201 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Programm beep piept nicht

Christian Knoke
Uwe schrieb am 16. Apr um 10:01 Uhr:

> Aber jetzt fangen die Merkwürdigkeiten erst an.
> Nach einem Logout/Login piept wieder nichts.
> Erst wenn ich pavucontrol aufrufe ist wieder was zu hören.
> Schließe ich das Fenster, bleibt beep nach einer Weile stumm und kommt
> auch erst wieder, wenn ich pavucontrol wieder öffne.
> Der Regler für die Systemklänge hat übrigens keinen Einfluss auf die
> Lautstärke des Beep.

klingt so, als ob es ohne pulseaudio funktionieren würde.

bei mir ist pulseaudio deinstalliert und der beep geht über evdev auf den
piezo pieper.

Mit Pulseaudio habe ich immer zwei Mixer verwendet, einen für Alsa und den
Dialog von pulseaudio.

alsamixer hat einen eigenen Regler für beep, inklusive mute (M).

geht beep auf der Hardwarekonsole?

pulseaudio bringt eigene Tools mit, zur Analyse.  Und du könntest einen
Alias von beep auf paplay setzen.

xkbbell existiert.

Gruß
Christian

--
http://cknoke.de

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Programm beep piept nicht

Uwe Herrmuth
Hallo Christian,

Christian schrieb am 16.04.2020 um 14:05:

> bei mir ist pulseaudio deinstalliert

Ist leider keine Option. Audio via Bluetooth geht IMHO nur noch mit
PA und bei den zur Zeit angesagtem Hype von Videokonferenzen hat PA den
Vorteil, dass man ziemlich leicht die Latenz zwischen Audio und Video
ausgleichen kann. Vielleicht würde das mit Alsa auch gehen, ich
weiß aber aus dem Hut nicht wie.
Das heißt nicht, dass ich hier eine Lanze für PA brechen will.
Anders herum will ich aber auch keinen (erneuten) Shitstorm auslösen.
Es soll einfach nur funktionieren.

> alsamixer hat einen eigenen Regler für beep, inklusive mute (M).

korrekt, hilft aber nix, wenn die Lautstärkeregelung von PA sichtbar
sein muss, damit es piept.

> geht beep auf der Hardwarekonsole?

Nur wenn auf vt7 ein sichtbares pavucontrol-Fenster läuft.

> pulseaudio bringt eigene Tools mit, zur Analyse.

Muss ich mir ansehen, was da noch zu backen ist.

> Und du könntest einen Alias von beep auf paplay setzen.

Alternativen um aus Scripten irgendwelche Töne zu erzeugen oder
Soundfiles abzuspielen gibt es genug. Aber Scripte um zu schreiben,
damit eine akustische Information erfolgt, die auf allen
Debian-Systemen funktioniert, kann jetzt nicht der Ansatz sein.
Dann bastel ich lieber an dem einen Rechner rum, der da Zicken macht.

Hatte schon erwogen, beim Sitzungsstart pavucontrol mit zu starten und
mittels devilspie minimiert auf die letzte Arbeitsfläche zu verbannen.
Aber hinter jedem kleinen Problem steckt ein großes, das gerne raus
will. pavucontrol erkennt nämlich nicht, dass es schon läuft und ein
Klick auf das Lautsprechersymbol in der Leiste öffnet eine weitere
Instanz. Menno - das macht keinen Spaß. ;-)  

Viele Grüße
Uwe

--
Debian GNU/Linux 10 (buster) Kernel 4.19.98-1 Xfce 4.12

Sag NEIN zu globalen Spionageprogrammen!
<https://prism-break.org/#de>

<http://www.frankgehtran.de/>

attachment0 (201 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: [erledigt] Programm beep piept nicht

Uwe Herrmuth
Hallo Miteinander,

Uwe schrieb am 16.04.2020 um 16:37:

> korrekt, hilft aber nix, wenn die Lautstärkeregelung von PA sichtbar
> sein muss, damit es piept.
>
> > geht beep auf der Hardwarekonsole?
>
> Nur wenn auf vt7 ein sichtbares pavucontrol-Fenster läuft.

Hab jetzt ~/.pulse und ~/.config/pulse neu erstellen lassen und seit
dem ist die merkwürdige Notwendigkeit eines offenen
pavucontrol-Fensters verschwunden.
Für das Programm beep hab ich einen Alias auf play von sox gesetzt.
Das scheint unter pulse nicht anders machbar zu sein, da beep selbst
wohl nicht mit pulse kann.
Auf die Art kommen jedenfalls Töne sowohl auf der Konsole als auch
unter X und sowohl das normale ech0 -e '\a' als auch beep
respektive sox.

Viele Grüße
Uwe

--
Debian GNU/Linux 10 (buster) Kernel 4.19.98-1

Sag NEIN zu globalen Spionageprogrammen!
<https://prism-break.org/#de>

<http://www.frankgehtran.de/>

attachment0 (201 bytes) Download Attachment