Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.

classic Classic list List threaded Threaded
32 messages Options
12
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.

Holger Wansing-2
Hallo,

[Gerfried im CC, da er kürzlich an dieser Sache was gemacht hat]
[Frank und Martin im CC als offizielle Koordinatoren für die deutsche
Übersetzung der Debian-Website]


Helge Kreutzmann <[hidden email]> wrote:
> Da es derzeit keinen wirklich aktiven Übersetzer der Debian-Website
> gibt, d.h. keinen der gezielt diese Änderungen nachvollzieht, werden
> wahrscheinlich bald die ersten übersetzen deutschen Seiten
> verschwinden.

ich beabsichtige, mich in Zukunft um diese Baustelle kümmern.

Ich würde es begrüßen, direkt mit eigenem Schreibzugriff auf das
CVS zu starten, weil:

1.
es ja keinen wirklich aktiven Website-Übersetzer gibt (Gerfried
hat da kürzlich im Zuge des neuen Website-Designs was gemacht, aber
ich denke, dass er nicht der neue Übersetzer für die deutsche Website
ist :-)), daher gibt es vielleicht auch niemanden, der meine Arbeit
in sinnvollem Zeitrahmen einchecken könnte/würde?

2.
es so für mich am effektivsten wäre, da meine Zeit hierfür auch
sehr begrenzt sein wird (daher sollte man hier kurzfristig auch keine
Wunder erwarten).



Ich werde daher für webwml auf Alioth ein Beitrittsgesuch stellen.


Bis dann

Holger

--

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
Created with Sylpheed 2.5.0
    under DEBIAN GNU/LINUX 5.0.0 - L e n n y
        Registered LinuxUser #311290 - http://counter.li.org/
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =


--
To UNSUBSCRIBE, email to [hidden email]
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact [hidden email]
Archive: http://lists.debian.org/20110211115545.5add9654.linux@...

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.

Helge Kreutzmann-2
Hallo Martin,
On Fri, Feb 11, 2011 at 11:55:45AM +0100, Holger Wansing wrote:
> [Gerfried im CC, da er kürzlich an dieser Sache was gemacht hat]
> [Frank und Martin im CC als offizielle Koordinatoren für die deutsche
> Übersetzung der Debian-Website]

Ich bin so gut es geht auch im Hintergrund immer noch etwas aktiv,
damit die Betreff-Zeile nicht Wirklichkeit wird. (Sprich: Ich
übersetze praktisch nichts neues mehr, sondern pflege nur alte Seiten
nach, die mehr oder minder kurz vor dem Verschwinden stehen).

> Helge Kreutzmann <[hidden email]> wrote:
> > Da es derzeit keinen wirklich aktiven Übersetzer der Debian-Website
> > gibt, d.h. keinen der gezielt diese Änderungen nachvollzieht, werden
> > wahrscheinlich bald die ersten übersetzen deutschen Seiten
> > verschwinden.
>
> ich beabsichtige, mich in Zukunft um diese Baustelle kümmern.

Super! Eric hat auch vor kurzem Schreibzugriff erlangt, wenn wir
wieder zwei aktive plus ein paar eher inaktive (mich eingeschlossen)
Übersetzer haben, wäre das toll!

> Ich würde es begrüßen, direkt mit eigenem Schreibzugriff auf das
> CVS zu starten, weil:
>
> 1.
> es ja keinen wirklich aktiven Website-Übersetzer gibt (Gerfried
> hat da kürzlich im Zuge des neuen Website-Designs was gemacht, aber
> ich denke, dass er nicht der neue Übersetzer für die deutsche Website
> ist :-)), daher gibt es vielleicht auch niemanden, der meine Arbeit
> in sinnvollem Zeitrahmen einchecken könnte/würde?

Korrekt.

> 2.
> es so für mich am effektivsten wäre, da meine Zeit hierfür auch
> sehr begrenzt sein wird (daher sollte man hier kurzfristig auch keine
> Wunder erwarten).

Ebenfalls korrekt.

> Ich werde daher für webwml auf Alioth ein Beitrittsgesuch stellen.

Falls Du hierfür Hilfe benötigst, sag' Bescheid.

Bitte schicke die ersten zwei, drei Dateien erst jemanden (notfalls
mir), der sich im webml auskennt und mach Dich mit den Konventionen
(insb. den Kopfzeilen) vertraut, bevor Du »frei« eincheckst. Lieber
eine News ein paar Tage später online als durch einen kleine Fehler
aus Unkenntnis das gesamte Bauen der Website lahmlegen.

Wenn Du konkrete Fragen (z.B. zu den Kopfzeilen, zu speziellen
WML-Konstrukten/Tags o.ä.) hast, die auch auf den entsprechenden
(übersetzen) Einführungsseiten auf www.debian.org nicht abgehandelt
werden, bitte stellen!

Wenn Du Fehler im Original entdeckst, bitte hier (oder auf debian-www)
zuerst fragen, bevor Du sie änderst, d.h. Schreibzugriffe außerhalb
von german/ nicht einfach »mal eben« mitmachen, bevor Du nicht weißt,
was da korrekt gemacht werden müsste (und welche Änderungen auch bei
bester Intention *nicht* erwünscht sind).

Herzlichen Dank dann nochmal, dass Du da anpackst.

Viele Grüße

            Helge

P.S. Bei Interesse kann ich Dir auch ein paar Tipps geben, wie Du
     effizient arbeiten kannst (stehen wahrscheinlich auch alle schon im
     Archiv, aber manchmal sucht es sich ja schwer).
--
      Dr. Helge Kreutzmann                     [hidden email]
           Dipl.-Phys.                   http://www.helgefjell.de/debian.php
        64bit GNU powered                     gpg signed mail preferred
           Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

signature.asc (196 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.

Holger Wansing-2
Hallo,

Helge Kreutzmann <[hidden email]> wrote:
> Bitte schicke die ersten zwei, drei Dateien erst jemanden (notfalls
> mir), der sich im webml auskennt und mach Dich mit den Konventionen
> (insb. den Kopfzeilen) vertraut, bevor Du »frei« eincheckst. Lieber
> eine News ein paar Tage später online als durch einen kleine Fehler
> aus Unkenntnis das gesamte Bauen der Website lahmlegen.

Hier dann mal meine erste Aktion: support.wml

Das Original, die Arbeitskopie und das diff im Anhang.

> Wenn Du konkrete Fragen (z.B. zu den Kopfzeilen, zu speziellen
> WML-Konstrukten/Tags o.ä.) hast, die auch auf den entsprechenden
> (übersetzen) Einführungsseiten auf www.debian.org nicht abgehandelt
> werden, bitte stellen!
>
> Wenn Du Fehler im Original entdeckst, bitte hier (oder auf debian-www)
> zuerst fragen, bevor Du sie änderst, d.h. Schreibzugriffe außerhalb
> von german/ nicht einfach »mal eben« mitmachen, bevor Du nicht weißt,
> was da korrekt gemacht werden müsste (und welche Änderungen auch bei
> bester Intention *nicht* erwünscht sind).
Ich werde vorerst überhaupt nicht in ../english schreiben.


Holger

--

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
Created with Sylpheed 3.0.2
    under DEBIAN GNU/LINUX 6.0 - S q u e e z e
        Registered LinuxUser #311290 - http://counter.li.org/
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

support.diff (13K) Download Attachment
support_orig.wml (13K) Download Attachment
support_workingcopy.wml (14K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

security/faq.wml [War: Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.]

Holger Wansing-2
In reply to this post by Helge Kreutzmann-2
Hallo,

Helge Kreutzmann <[hidden email]> wrote:
> Wenn Du konkrete Fragen (z.B. zu den Kopfzeilen, zu speziellen
> WML-Konstrukten/Tags o.ä.) hast, die auch auf den entsprechenden
> (übersetzen) Einführungsseiten auf www.debian.org nicht abgehandelt
> werden, bitte stellen!

ich habe mich gerade mit security/faq.wml beschäftigt, und stehe jetzt
vor einem Problem:

Auf
http://www.debian.org/devel/website/stats/de.html
wird diese Datei aufgeführt mit:

security/faq 1.70 1.75 This translation is too out of date 1.70 -> 1.75

Die Datei selbst enthält jedoch die Zeile
#use wml::debian::translation-check translation="1.60"


Warum steht auf der Website 1.70, wenn in der Datei 1.60 steht???

Woher zieht die Website diese Information?

Und: wenn die Website falsche Informationen anzeigt, funktioniert
wahrscheinlich auch der dort aufrufbare diff nicht, oder?

Ist es überhaupt vorgesehen, mit den diffs von der Website zu
arbeiten, oder sind die nur für Statistikzwecke oder ähnliches?



Holger

--

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
Created with Sylpheed 3.0.2
    under DEBIAN GNU/LINUX 6.0 - S q u e e z e
        Registered LinuxUser #311290 - http://counter.li.org/
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =


--
To UNSUBSCRIBE, email to [hidden email]
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact [hidden email]
Archive: http://lists.debian.org/20110215081050.0d203a7f.linux@...

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: security/faq.wml [War: Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.]

Dr. Tobias Quathamer
Am Dienstag, den 15.02.2011, 08:10 +0100 schrieb Holger Wansing:

> ich habe mich gerade mit security/faq.wml beschäftigt, und stehe jetzt
> vor einem Problem:
>
> Auf
> http://www.debian.org/devel/website/stats/de.html
> wird diese Datei aufgeführt mit:
>
> security/faq 1.70 1.75 This translation is too out of date 1.70 -> 1.75
>
> Die Datei selbst enthält jedoch die Zeile
> #use wml::debian::translation-check translation="1.60"
Hm, bei mir enthält sie 1.70. Hast Du mal "cvs up -APCd" aufgerufen?
Achtung: Damit überschreibst Du lokal geänderte Dateien!

> Warum steht auf der Website 1.70, wenn in der Datei 1.60 steht???
>
> Woher zieht die Website diese Information?

Aus genau der Zeile, das ist also richtig.

> Und: wenn die Website falsche Informationen anzeigt, funktioniert
> wahrscheinlich auch der dort aufrufbare diff nicht, oder?
>
> Ist es überhaupt vorgesehen, mit den diffs von der Website zu
> arbeiten, oder sind die nur für Statistikzwecke oder ähnliches?

Nein, die Diffs sind exakt dafür gedacht, dass man sich die notwendigen
Änderungen anzeigen lassen kann. Es ist als Shortcut gedacht, damit man
nicht mühsam alles selbst aus dem Repository zusammensuchen muss.

Schönen Gruß
Tobias

--
Tobias Quathamer | The way to a man's heart is through the left
Hamburg, Germany | ventricle.


signature.asc (853 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: security/faq.wml [War: Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.]

Holger Wansing-2
Hallo,

Tobias Quathamer <[hidden email]> wrote:

> Am Dienstag, den 15.02.2011, 08:10 +0100 schrieb Holger Wansing:
> > Auf
> > http://www.debian.org/devel/website/stats/de.html
> > wird diese Datei aufgeführt mit:
> >
> > security/faq 1.70 1.75 This translation is too out of date 1.70 -> 1.75
> >
> > Die Datei selbst enthält jedoch die Zeile
> > #use wml::debian::translation-check translation="1.60"
>
> Hm, bei mir enthält sie 1.70. Hast Du mal "cvs up -APCd" aufgerufen?
> Achtung: Damit überschreibst Du lokal geänderte Dateien!

Hmm, richtig ist auf jeden Fall, dass CVS für mich noch neu ist. SVN
kenne ich schon vom debian-installer Handbuch, aber CVS noch nicht.

Daher habe ich mich an die Dokumentation auf
http://www.debian.org/devel/website/stats/de.html gehalten.
Wenn man auf "Wie man CVS verwendet" klickt, steht dort:

        Alle paar Tage möchten Sie wahrscheinlich ein

    cvs update -d

        durchführen, um sich die Dateien aus dem Depot zu holen, die sich geändert haben.

Und das habe ich getan.
Ist das also falsch, was da steht?




Nochmal hmm :-) Jetzt habe ich auch 1.70 drin stehen, heute morgen noch 1.60.
~:-|
Ok, scheinbar war das Depot nicht aktuell. Warum weiß ich nicht so genau.




Jetzt hab ich mal cvs up -APCd ausprobiert, da passiert definitiv was
anderes als bei cvs update -d.
Es wundert mich eh, was da alles so passiert.
Von SVN bin ich es gewohnt, dass nur die Dateien übertragen werden,
die sich verändert haben, bei CVS werden scheinbar immer alle Dateien
übertragen (oder zumindest alle Verzeichnisse?) ???
Das führt IMHO zu einer imensen Belastung des CVS-Servers.
Auch brauche ich doch die ganzen anderen Sprachen nicht, kann man die
irgendwie ausschließen, ohne dass es dann wieder anderweitig Probleme gibt
(z.B. beim lokalen Bauen der Seiten)?



Holger

--

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
Created with Sylpheed 3.0.2
    under DEBIAN GNU/LINUX 6.0 - S q u e e z e
        Registered LinuxUser #311290 - http://counter.li.org/
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =


--
To UNSUBSCRIBE, email to [hidden email]
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact [hidden email]
Archive: http://lists.debian.org/20110215114036.a1b1f491.linux@...

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: security/faq.wml [War: Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.]

Helge Kreutzmann-2
Hallo Holger,
On Tue, Feb 15, 2011 at 11:40:36AM +0100, Holger Wansing wrote:

> Tobias Quathamer <[hidden email]> wrote:
> > Am Dienstag, den 15.02.2011, 08:10 +0100 schrieb Holger Wansing:
> > > Auf
> > > http://www.debian.org/devel/website/stats/de.html
> > > wird diese Datei aufgeführt mit:
> > >
> > > security/faq 1.70 1.75 This translation is too out of date 1.70 -> 1.75
> > >
> > > Die Datei selbst enthält jedoch die Zeile
> > > #use wml::debian::translation-check translation="1.60"
> >
> > Hm, bei mir enthält sie 1.70. Hast Du mal "cvs up -APCd" aufgerufen?
> > Achtung: Damit überschreibst Du lokal geänderte Dateien!
>
> Hmm, richtig ist auf jeden Fall, dass CVS für mich noch neu ist. SVN
> kenne ich schon vom debian-installer Handbuch, aber CVS noch nicht.
>
> Daher habe ich mich an die Dokumentation auf
> http://www.debian.org/devel/website/stats/de.html gehalten.
> Wenn man auf "Wie man CVS verwendet" klickt, steht dort:
>
> Alle paar Tage möchten Sie wahrscheinlich ein
>
>     cvs update -d
Ich nutze immer »cvs update -dP« und bin bisher damit gut gefahren
(ca. seit 2004).

> durchführen, um sich die Dateien aus dem Depot zu holen, die sich geändert haben.
>
> Und das habe ich getan.
> Ist das also falsch, was da steht?

Nein, aber ggf. mit »P«.

> Jetzt hab ich mal cvs up -APCd ausprobiert, da passiert definitiv was
> anderes als bei cvs update -d.

Die Parameter »APC« habe ich noch nie verwandt. Vielleicht kann Tobias
mal erläutern, was die Parameter sollen.

> Es wundert mich eh, was da alles so passiert.
> Von SVN bin ich es gewohnt, dass nur die Dateien übertragen werden,
> die sich verändert haben, bei CVS werden scheinbar immer alle Dateien
> übertragen (oder zumindest alle Verzeichnisse?) ???

Es werden IMHO alle Verzeichnisse abgeklappert, aber nicht zwingend
übertragen.

> Das führt IMHO zu einer imensen Belastung des CVS-Servers.

CVS ist alt.

> Auch brauche ich doch die ganzen anderen Sprachen nicht, kann man die
> irgendwie ausschließen, ohne dass es dann wieder anderweitig Probleme gibt
> (z.B. beim lokalen Bauen der Seiten)?

cd german
cvs update -dP

Und dann hast Du nur die deutschen Seiten.

Ich empfehle:

cd german
cvs update -dP > /tmp/wmlger
cd ../english
cvs update -dP > /tmp/wmleng

Dann siehst Du in den zwei Dateien schnell, was sich in welcher
Sprache getan hat.

Die Website mit dem Diff nutze ich kaum. Ich finde es einfacher,
mittels
cvs diff -r ...
mir die unterscheide seit der letzten übersetzen Version anzuschauen
und dann diese in der deutschen Version nachzuvollziehen (z.B. indem
Du mit zwei Terminal(fenstern) parallel arbeitest).

Viele Grüße

          Helge
--
      Dr. Helge Kreutzmann                     [hidden email]
           Dipl.-Phys.                   http://www.helgefjell.de/debian.php
        64bit GNU powered                     gpg signed mail preferred
           Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

signature.asc (196 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.

Helge Kreutzmann-2
In reply to this post by Holger Wansing-2
Hallo  Holger,
On Mon, Feb 14, 2011 at 10:22:48PM +0100, Holger Wansing wrote:
> Helge Kreutzmann <[hidden email]> wrote:
> > Bitte schicke die ersten zwei, drei Dateien erst jemanden (notfalls
> > mir), der sich im webml auskennt und mach Dich mit den Konventionen
> > (insb. den Kopfzeilen) vertraut, bevor Du »frei« eincheckst. Lieber
> > eine News ein paar Tage später online als durch einen kleine Fehler
> > aus Unkenntnis das gesamte Bauen der Website lahmlegen.
>
> Hier dann mal meine erste Aktion: support.wml

Super.

> Das Original, die Arbeitskopie und das diff im Anhang.

Ich konzentriere mich mal auf das Diff.

> Ich werde vorerst überhaupt nicht in ../english schreiben.

Einverstanden.

Wenn Du Dir »cvs log« anschaust, siehst Du, dass hier ein Teil der
Aktualisierung bereits erfolgt ist (konkret rev. 1.63).


--- support_orig.wml 2011-02-14 10:20:24.000000000 +0100
+++ support_workingcopy.wml 2011-02-14 22:07:24.000000000 +0100
@@ -1,17 +1,16 @@
 #use wml::debian::template title="Unterstützung"
 #use wml::debian::toc
-#use wml::debian::translation-check translation="1.59"
+#use wml::debian::translation-check translation="1.65"
 # $Id: support.wml,v 1.64 2011/02/02 23:33:13 taffit-guest Exp $
 # Translator: Philipp Frauenfelder <[hidden email]>
 # Updated by: Thimo Neubauer <[hidden email]>
+# Updated by: Holger Wansing <[hidden email]>, 2011

Kannst Du einfügen, allerdings würde ich es nur bei größeren
Änderungen vornehmen.
 
 <define-tag toc-title-formatting endtag="required" #whitespace="delete">
 <h2>%body</h2>
 </define-tag>
 
 <toc-display />
-
-
 <toc-add-entry name="doc" href="doc/">Dokumentation</toc-add-entry>
 
 <p>Bevor Sie nach Unterstützung durch jemanden anderen suchen, ist es
@@ -20,7 +19,7 @@
 selbst falls nicht, wird die Erfahrung durch das Lesen der Dokumentation für
 Sie in Zukunft nützlich sein.</p>
 
-<p>Es ist eine gute Menge an Dokumentation in Debian verfügbar &ndash; bitte lesen
+<p>Es ist eine erhebliche Menge an Dokumentation in Debian verfügbar &ndash; bitte lesen

Diese Änderung finde ich nicht im Original. Entweder Du verlegst sie
auf einen zweiten Commit, oder beim Einchecken fügst Du einen separten
Punkte in die CVS-Commit-Nachricht ein (s.u.)

 Sie dazu <a href="doc/">Debians Dokumentations</a>-Webseite.</p>
 
 
@@ -28,17 +27,17 @@
 
 <p>Beschränkungen und schwerwiegende Probleme der aktuellen stable
 Distribution (sofern es solche gibt) werden auf den
-<a href="releases/stable/">Releaseseiten</a>
+<a href="releases/stable/">Release-Seiten</a>

s.o., Änderung nicht aus Original begründet.

 beschrieben.</p>
 
 <p>Sie sollten vor allem die
 <a href="releases/stable/releasenotes">Release-Informationen</a>
-und die <a href="releases/stable/errata">bekannten Fehler</a> lesen.</p>
+und die <a href="releases/stable/errata">Errata</a> (Auflistung bekannter Fehler) lesen.</p>

Die Änderung verstehe ich nicht. »bekannte Fehler« ist doch i.O.?

 
 
 <toc-add-entry name="wiki" href="http://wiki.debian.org/">Wiki</toc-add-entry>
 
-<p>Lösungen für häufige Fehler, HOWTOs, Leitfäden, Tipps und andere
+<p>Lösungen für häufige Fehler, HOWTOs, Anleitungen, Tipps und andere

Dito. Warum diese Änderung?

    Dokumentation kann im <a href="http://wiki.debian.org/">Debian Wiki</a>
    gefunden werden. Wie alle Wikis ändert sich dieses Wiki ständig und
    freut sich auf Ihre Bearbeitung.</p>
@@ -48,39 +47,26 @@
 
 <p>Debian GNU/Linux wird über die ganze Welt verteilt
 entwickelt. Daher ist E-Mail das bevorzugte Medium, um verschiedenste
-Dinge zu diskutieren. Der Großteil der Unterhaltung zwischen Debian-Entwicklern
+Dinge zu diskutieren. Der Großteil der Kommunikation zwischen Debian-Entwicklern

Klingt besser, aber s.o.

 und -Benutzern wird über verschiedene Mailinglisten abgewickelt.</p>
 
-<p>Es gibt einige öffentliche Listen, andere dagegen stehen nur
-aktiven Entwicklern offen. Bitte interpretieren Sie das nicht als
-abgeschottete Entwicklung. Wir ermutigen jeden, uns bei der Entwicklung
-von Debian zu helfen und die Botschaft der Freien Software zu
-verbreiten. Andererseits ist es wenig sinnvoll, interne Angelegenheiten
-mit Nicht-Entwicklern zu diskutieren.</p>
-
-<p>Alle eigentlichen Debian Mailinglisten werden von einem speziellen
-Mail-Server mit einem Mail-Transport-Agent (MTA), der auf Listen
-optimiert ist, verwaltet. Dieser Server wird lists.debian.org
-genannt. Alle Beiträge, Eintragungen (subscribe) und Austragungen
-(unsubscribe) müssen an diesen Server gehen.</p>
-
-<p>Auf allen Listen wird Englisch geschrieben, außer wenn
-ausdrücklich eine andere Sprache erwähnt ist: es gibt auch
-Benutzer-Listen für andere Sprachen.</p>
-
-<p>Mehr Informationen über die Mailinglisten und wie man sich
-einträgt finden Sie auf der
-<a href="MailingLists/subscribe">Eintragungs-Seite</a>. Wie man sich
-wieder austrägt steht auf der
-<a href="MailingLists/unsubscribe">Austragungs-Seite</a>.</p>
-
-<p>Sie können auch die alten Beiträge auf den Mailinglisten
-in unserem <a href="http://lists.debian.org/">Mailinglisten-Archiv</a>
-nachschlagen.</p>
-
-<p>Wenn Sie mit dem Listen-Verwalter Kontakt aufnehmen wollen,
-schicken Sie eine E-Mail an <a href="mailto:[hidden email]">\
-[hidden email]</a>.</p>

Warum löscht Du so viel? Im Original (cvs diff -u -r 1.59 support.wml)
ist diese Löschung so nicht vorhanden

+<p>Es gibt verschiedene öffentliche Listen. Mehr Informationen finden Sie auf
+Debians <a href="MailingLists/">Mailinglisten</a>-Seite.</p>

Komisch, das hätte schon da sein müssen. Scheint wirklich nicht ganz
sauber gewartet worden zu sein (ist die Ausnahme).

+# Note to translators:
+# You might want to adapt the following paragraph, stating which list
+# is available for user support in your language instead of English.
+<p>
+Bezüglich der Unterstützung für Benutzer in deutscher Sprache kontaktieren Sie
+bitte die <a href="http://lists.debian.org/debian-user-german/">debian-user-german
+Mailingliste</a>.
+</p>
+
+<p>
+Falls Sie Unterstützung in einer anderen Sprache benötigen, suchen Sie bitte
+im <a href="http://lists.debian.org/users.html">Mailinglisten-Index</a> nach
+<q>user</q>.
+</p>
 
 <p>Es gibt natürlich viele andere Mailinglisten, die sich jeweils einem
 Aspekt des weitläufigen Linux-Ökosystems gewidmet haben und nicht
@@ -105,10 +91,10 @@
 
 <dl>
 <dt><a href="news:de.comp.os.unix.linux.misc">de.comp.os.unix.linux.misc</a></dt>
-<dd>Allgemeine deutschsprachige Linux-Newsgruppe.</dd>
+<dd>Allgemeine deutschsprachige Linux-News-Gruppe.</dd>
 
 <dt><a href="news:de.comp.os.unix.misc">de.comp.os.unix.misc</a></dt>
-<dd>Allgemeine Newsgruppe für Unix-Systeme ohne eigene Gruppe.</dd>
+<dd>Allgemeine News-Gruppe für Unix-Systeme ohne eigene Gruppe.</dd>

Wieder Änderung ohne korrespondierende Änderung im Original.

 
 <dt><a href="news:de.comp.os.unix.discussion">de.comp.os.unix.discussion</a></dt>
 <dd>Nichtigkeiten, Smalltalk und Ähnliches über Unix.</dd>
@@ -134,10 +120,10 @@
 
 <p>Diese Liste ist nicht vollständig. Es gibt auch noch Gruppen zu KDE und
 andere <a href="http://groups.google.com/groups?group=de.comp.os.unix">\
-de.comp.os.unix.*</a>-Gruppen. Ebenso gibt es noch die Gruppen
-<a href="news:at.linux">at.linux</a>, in der es um österreichische
-Linux-Aktivitäten geht und <a href="news:ch.comp.os.linux">\
-ch.comp.os.linux</a>, die eine Schweizer Gruppe zum Thema Linux darstellt.</p>
+de.comp.os.unix.*</a>-Gruppen. Ebenso gibt es noch die Gruppen auf
+<a href="news:at.linux">at.linux</a>, in denen es um österreichische
+Linux-Aktivitäten geht, und <a href="news:ch.comp.os.linux">\
+ch.comp.os.linux</a>, eine Schweizer Gruppe zum Thema Linux.</p>

Auch diese Änderungen sind spezifisch für die Übersetzung.

 
 <p>In den folgenden News-Gruppen wird praktisch nur auf Englisch
 kommuniziert:</p>
@@ -151,10 +137,9 @@
 <dt><a href="news:comp.os.linux.hardware">comp.os.linux.hardware</a></dt>
 <dd>Diskussionen, die sich um die Hardware drehen.</dd>
 
-
Solche Änderungen wenn möglich vermeiden.

 <dt><a href="news:comp.os.linux.advocacy">comp.os.linux.advocacy</a></dt>
-<dd>Diese Gruppe ist für die Diskussion weshalb GNU/Linux besser oder
-    schlechter als jedes andere erhältliche Betriebssystem ist.</dd>
+<dd>Diese Gruppe ist für die Diskussion, weshalb GNU/Linux besser oder
+    schlechter ist als jedes andere erhältliche Betriebssystem.</dd>

Ok.

 
 <dt><a href="news:comp.os.linux.announce">comp.os.linux.announce</a>
     (moderiert)</dt>
@@ -179,26 +164,42 @@
 
 <p>Bitte lesen Sie
 <a href="http://groups-beta.google.com/groups/dir?sel=33583540&amp;expand=1">diesen Index</a>
-für eine gründlichere Liste von verwandten News-Gruppen.</p>
+für eine ausführlichere Liste von verwandten News-Gruppen.</p>

Geht beides, Deines ist aber wohl besser. Keine Änderung im Orignal.

 
 
 <toc-add-entry name="web">Websites</toc-add-entry>
 
 <h3>Foren</h3>
 
+# Note to translators:
+# If there is a specific Debian forum for your language you might want to
+# insert here a paragraph stating which list is available for user support
+# in your language and pointing to the English forums.
+# <p><a href="http://someforum.example.org/">someforum</a> is a web portal
+# on which you can use your language to discuss Debian-related topics,
+# submit questions about Debian, and have them answered by other users.</p>
+#
+# <p><a href="http://www.debianhelp.org/">debianHELP</a> and <a
+# href="http://forums.debian.net">Debian User Forums</a> are web portals
+# on which you can use the English language to discuss Debian-related topics,
+# submit questions about Debian, and have them answered by other users.</p>
+
+<p><a href="http://debianforum.de/forum/">Debianforum.de</a> ist ein
+Webforum, in dem Sie in deutscher Sprache Themen mit Bezug zu Debian
+diskutieren sowie Fragen über Debian stellen können und diese von anderen
+Benutzern beantwortet bekommen.</p>
+
 <p><a href="http://www.debianhelp.org/">debianHELP</a> und <a
-href="http://forums.debian.net">Debian User Forums</a> sind Webportale, auf
-denen Sie Themen mit Bezug zu Debian diskutieren sowie Fragen über Debian
-stellen können und diese von anderen Benutzern
-beantwortet bekommen.</p>
+href="http://forums.debian.net">Debian User Forums</a> sind Webportale
+mit den gleichen Inhalten, jedoch wird dort die englische Sprache genutzt.</p>
 
 <h3>Fragen &amp; Antworten</h3>
 
 <p><a href="http://ask.debian.net">ask.debian.net</a> ist ein Web-basiertes
-   Frage- und Antwortsystem, bei dem Sie Fragen einreichen und sie von anderen
-   Benutzern beantwortet haben können. Ein abstimmungsbasiertes System zur
-   Beurteilung des Renommees wird auch bereitgestellt, wodurch eine Rangliste
-   der durch Benutzer bereitgestellten Inhalte ermöglicht wird.</p>
+   Frage- und Antwortsystem, bei dem Sie Fragen einreichen können, die von
+   anderen Benutzern beantwortet werden. Ein abstimmungsbasiertes System zur
+   Beurteilung des Renommees wird auch bereitgestellt, was eine Rangliste
+   der durch Benutzer bereitgestellten Inhalte ermöglicht.</p>

Die Änderungen sind rein stillistisch. Bitte solche Änderungen
vermeiden.

 
 <h3>Andere Web-Ressourcen</h3>
 
@@ -226,7 +227,7 @@
 Betreuer erhält dann eine Kopie des Fehlerberichts.</p>
 
 <p>Wenn Sie einfach mit dem Betreuer kommunizieren wollen, können
-Sie die speziellen Mail-Aliase für jedes Paket
+Sie die speziellen Mail-Alias-Adressen für die jeweiligen Pakete
 benutzen. Jede E-Mail, die Sie an
 &lt;Paket-Name&gt;@packages.debian.org schicken, wird an den
 zuständigen Betreuer weitergeleitet.</p>

IMHO rein stillistisch, s.o.

@@ -236,9 +237,8 @@
 
 <p>Die Debian-GNU/Linux-Distribution hat eine Fehlerdatenbank, welche
 alle Details der Fehler, die von Entwicklern oder Benutzern gemeldet
-werden, festhält. Jeder Fehler erhält eine Nummer, die
-solange markiert bleibt, bis der Fehler als behoben erklärt
-wird.</p>
+werden, festhält. Jeder Fehler erhält eine Nummer und bleibt solange
+im System aktiv, bis der Fehler als behoben erklärt wird.</p>

Keine Änderung im Original. Aber die alte Übersetzung ist klar falsch.

 
 <p>Um einen Fehler zu melden, können Sie eine der unten
 aufgeführten Seiten benutzen oder Sie können das Paket <q>reportbug</q>
@@ -246,13 +246,14 @@
 
 <p>Mehr Informationen über Fehlerberichte, wie man momentan
 offene Fehler nachschlägt und über die Fehlerdatenbank im
-Allgemeinen erhalten Sie von <a href="Bugs/">dieser Website</a>.</p>
+Allgemeinen erhalten Sie auf den <a href="Bugs/">Webseiten der
+Debian-Fehlerdatenbank</a>.</p>
 
Keine Änderung im Original, aber Übersetzung nicht optimal. Deine
Übersetzung fügt »Debian« hinzu, das nich im Original vorkommt.
 
 <toc-add-entry name="consultants" href="consultants/">Berater</toc-add-entry>
 
-<p>Debian ist Freie Software und offeriert Hilfe durch die
-Mailingliste. Es gibt Leute, die keine Zeit oder spezielle
+<p>Debian ist Freie Software und offeriert Hilfe über die
+Mailinglisten. Es gibt Leute, die keine Zeit oder spezielle
 Bedürfnisse haben und gewillt sind, jemanden einzustellen
 für die Wartung oder Erweiterung ihres Debian-Systems. Auf der
 <a href="consultants/">Berater-Seite</a> haben wir eine Liste von

Ok, alte Übersetzung war nicht optimal.

@@ -285,7 +286,22 @@
 /server irc.debian.org
 </pre>
 
-<p>Wenn Sie verbunden sind, kommen Sie in den Kanal
+# Note to translators:
+# You might want to insert here a paragraph stating which IRC channel is available
+# for user support in your language and pointing to the English IRC channel.
+# <p>Once you are connected, join channel <code>#debian-foo</code> by typing</p>
+# <pre>/join #debian</pre>
+# for support in your language.
+# <p>For support in English, read on</p>
+
+<p>Sobald Sie verbunden sind, können Sie dem Kanal
+<code>#debian.de</code> beitreten durch Eingabe von</p>
+
+<pre>/join #debian.de</pre>
+
+<p>um Unterstützung in deutscher Sprache zu erhalten.</p>
+
+<p>Hilfe in englischer Sprache erhalten Sie auf dem Kanal

Wortreihenfolge:
können Sie dem Kanal <code>#debian.de</code> durch Eingabe von ...
beitreten, um Unterstützung ...


 <code>#debian</code> durch Eingabe von</p>
 
 <pre>
@@ -296,12 +312,13 @@
 Benutzerschnittstelle, um sich mit Servern und Kanälen zu verbinden.</p>
 
 <p>An dieser Stelle finden Sie sich inmitten der freundlichen
-Gemeinschaft der Bewohner von <code>#debian</code>. Sie sind
+Gemeinschaft der Bewohner von <code>#debian</code> wieder. Sie sind
 willkommen, hier Fragen über Debian zu stellen. Die FAQ des Kanals
 finden Sie unter <url "http://wiki.debian.org/DebianIRC" />.</p>

Eher stillistisch.

 
-<p>Wenn Sie in #Debian keine Antwort auf Ihr Problem finden können,
-versuchen Sie es in anderen Kanälen wie #LinPeople, #LinuxHelp oder #help.</p>
+<p>Wenn Sie auf #Debian.de (oder #Debian) keine Antwort auf Ihr Problem
+finden können,
+versuchen Sie es auf anderen Kanälen wie #LinPeople, #LinuxHelp oder #help.</p>
 
i.O.

 <p>Es gibt einige andere IRC-Netze, wo Sie ebenfalls über Debian reden
 können. Eines der prominenteren ist das <a href="http://freenode.net/">Freenode

Bitte wenn möglich Korrekturen und Aktualisierungen trennen. Im
Betrieb kann das schon mal im gleichen Commit erfolgen, gerade bei
kleinen Korrekturen (Kommata etc.). Als Commit-Message dann auch Deine
(zusätzlichen) Änderungen darstellen, bspw.

*Fix the following typos: ...
1.60: Encourage translators to link to language-specific IRC channels,
lists and forums.
1.61: (en) Propose direct link to debian-user in English, not only in
translated pages; (fr) Sync

Wenn Du größere Fehler merkst (z.B. die Übersetzung nicht (mehr) zum
Original passt), dann die Änderung in zwei Commits zerlegen, damit für
andere leichter nachvollziehbar ist, was Du gemacht hast.

Stillistische Änderungen eher konservativ durchführen, d.h. die
Übersetzung der Erstübersetzer (sofern sie nicht vollkommen falsch
ist) respektieren. Klare Änderungskandidaten sind:

-Übersetzung passt nicht zum Original
-Fehler in Rechtschreibung, Grammtik, Zeichensetzung
-Andere Schreibweise als Wortliste
-Inkonsistenzen innerhalb einer Seite, bspw. weil verschiedene
Personen die Übersetzung gepflegt haben

Und Änderungen, die Leerzeilen, Zeichenumbrüche etc. verändern,
vermeiden. Wenn Du natürlich einen Absatz komplett überarbeitest, dann
bitte wieder <= 80 Zeichen, bei einer Korrektur dürfen es aber auch
mal ein paar Zeichen mehr werden, damit der Diff möglichst einfach ist
(oder Du brichst die Zeile um, hängst aber die nächste nicht mehr an,
d.h.
es ergibt sich so was).

Ich schlage vor, Du schreibst erst mal die eindeutigen Änderungen und
überlegst Dir beim Rest, welche wirklich notwendig sind.

Viele Grüße

          Helge

--
      Dr. Helge Kreutzmann                     [hidden email]
           Dipl.-Phys.                   http://www.helgefjell.de/debian.php
        64bit GNU powered                     gpg signed mail preferred
           Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

signature.asc (196 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.

Holger Wansing-2
Hallo,

Helge Kreutzmann <[hidden email]> wrote:
> -<p>Es ist eine gute Menge an Dokumentation in Debian verfügbar &ndash; bitte lesen
> +<p>Es ist eine erhebliche Menge an Dokumentation in Debian verfügbar &ndash; bitte lesen
>
> Diese Änderung finde ich nicht im Original. Entweder Du verlegst sie
> auf einen zweiten Commit, oder beim Einchecken fügst Du einen separten
> Punkte in die CVS-Commit-Nachricht ein (s.u.)

Du willst mir doch nicht erzählen, dass das nicht änderungswürdig ist,
richtig?
Wenn wir die Website schon übersetzen, sollte es auch vernünftiges Deutsch
sein.

>  <p>Beschränkungen und schwerwiegende Probleme der aktuellen stable
>  Distribution (sofern es solche gibt) werden auf den
> -<a href="releases/stable/">Releaseseiten</a>
> +<a href="releases/stable/">Release-Seiten</a>
>
> s.o., Änderung nicht aus Original begründet.

s.o.

>  beschrieben.</p>
>  
>  <p>Sie sollten vor allem die
>  <a href="releases/stable/releasenotes">Release-Informationen</a>
> -und die <a href="releases/stable/errata">bekannten Fehler</a> lesen.</p>
> +und die <a href="releases/stable/errata">Errata</a> (Auflistung bekannter Fehler) lesen.</p>
>
> Die Änderung verstehe ich nicht. »bekannte Fehler« ist doch i.O.?

Ich habe bei solchen Links immer die Politik gefahren, den Link so
zu übersetzen, wie auch die Seite benannt ist, auf die verlinkt wird.
Der Titel der hier verlinkten Seite heißt Errata.
Kann auch in der Übersetzung nicht so falsch sein, da es im Original
auch so steht.
Den Zusatz in Klammern habe ich dazu genommen, da es so ohne weitere
Info schlecht verständlich ist.

>  <toc-add-entry name="wiki" href="http://wiki.debian.org/">Wiki</toc-add-entry>
>  
> -<p>Lösungen für häufige Fehler, HOWTOs, Leitfäden, Tipps und andere
> +<p>Lösungen für häufige Fehler, HOWTOs, Anleitungen, Tipps und andere
>
> Dito. Warum diese Änderung?

s.o. Vernünftiges Deutsch bitte.
 

> -<p>Es gibt einige öffentliche Listen, andere dagegen stehen nur
> -aktiven Entwicklern offen. Bitte interpretieren Sie das nicht als
> -abgeschottete Entwicklung. Wir ermutigen jeden, uns bei der Entwicklung
> -von Debian zu helfen und die Botschaft der Freien Software zu
> -verbreiten. Andererseits ist es wenig sinnvoll, interne Angelegenheiten
> -mit Nicht-Entwicklern zu diskutieren.</p>
> -
> -<p>Alle eigentlichen Debian Mailinglisten werden von einem speziellen
> -Mail-Server mit einem Mail-Transport-Agent (MTA), der auf Listen
> -optimiert ist, verwaltet. Dieser Server wird lists.debian.org
> -genannt. Alle Beiträge, Eintragungen (subscribe) und Austragungen
> -(unsubscribe) müssen an diesen Server gehen.</p>
> -
> -<p>Auf allen Listen wird Englisch geschrieben, außer wenn
> -ausdrücklich eine andere Sprache erwähnt ist: es gibt auch
> -Benutzer-Listen für andere Sprachen.</p>
> -
> -<p>Mehr Informationen über die Mailinglisten und wie man sich
> -einträgt finden Sie auf der
> -<a href="MailingLists/subscribe">Eintragungs-Seite</a>. Wie man sich
> -wieder austrägt steht auf der
> -<a href="MailingLists/unsubscribe">Austragungs-Seite</a>.</p>
> -
> -<p>Sie können auch die alten Beiträge auf den Mailinglisten
> -in unserem <a href="http://lists.debian.org/">Mailinglisten-Archiv</a>
> -nachschlagen.</p>
> -
> -<p>Wenn Sie mit dem Listen-Verwalter Kontakt aufnehmen wollen,
> -schicken Sie eine E-Mail an <a href="mailto:[hidden email]">\
> -[hidden email]</a>.</p>
>
> Warum löscht Du so viel? Im Original (cvs diff -u -r 1.59 support.wml)
> ist diese Löschung so nicht vorhanden

Dann ist es bereits vorher verschlampt worden. Im englischen Original ist
das alles nicht mehr vorhanden.
Ich habe bei der Übersetzung dieser Datei überhaupt nicht mit irgendeinem
Diff gearbeitet, weil mir da einiges sehr inkonsistent schien, und so war
es dann auch. Ich habe komplett aus der englischen Datei in die deutsche
gearbeitet.

> +<p>Es gibt verschiedene öffentliche Listen. Mehr Informationen finden Sie auf
> +Debians <a href="MailingLists/">Mailinglisten</a>-Seite.</p>
>
> Komisch, das hätte schon da sein müssen. Scheint wirklich nicht ganz
> sauber gewartet worden zu sein (ist die Ausnahme).

s.o.

>  <dl>
>  <dt><a href="news:de.comp.os.unix.linux.misc">de.comp.os.unix.linux.misc</a></dt>
> -<dd>Allgemeine deutschsprachige Linux-Newsgruppe.</dd>
> +<dd>Allgemeine deutschsprachige Linux-News-Gruppe.</dd>
>  
>  <dt><a href="news:de.comp.os.unix.misc">de.comp.os.unix.misc</a></dt>
> -<dd>Allgemeine Newsgruppe für Unix-Systeme ohne eigene Gruppe.</dd>
> +<dd>Allgemeine News-Gruppe für Unix-Systeme ohne eigene Gruppe.</dd>
>
> Wieder Änderung ohne korrespondierende Änderung im Original.

s.o. vernünftiges Deutsch darf verwendet werden.
Hierfür gibt es sogar klare Regeln, (an die du dich sonst auch hälst, bei
Übersetzung von debconf-Templates etc. Warum verfährst du hier anders?)
Zusammengesetzte Begriffe aus englischen und deutschen Wörtern trennt man
doch mit einem Bindestrich...
?

>  <p><a href="http://ask.debian.net">ask.debian.net</a> ist ein Web-basiertes
> -   Frage- und Antwortsystem, bei dem Sie Fragen einreichen und sie von anderen
> -   Benutzern beantwortet haben können. Ein abstimmungsbasiertes System zur
> -   Beurteilung des Renommees wird auch bereitgestellt, wodurch eine Rangliste
> -   der durch Benutzer bereitgestellten Inhalte ermöglicht wird.</p>
> +   Frage- und Antwortsystem, bei dem Sie Fragen einreichen können, die von
> +   anderen Benutzern beantwortet werden. Ein abstimmungsbasiertes System zur
> +   Beurteilung des Renommees wird auch bereitgestellt, was eine Rangliste
> +   der durch Benutzer bereitgestellten Inhalte ermöglicht.</p>
>
> Die Änderungen sind rein stillistisch. Bitte solche Änderungen
> vermeiden.

s.o.

>  <p>Mehr Informationen über Fehlerberichte, wie man momentan
>  offene Fehler nachschlägt und über die Fehlerdatenbank im
> -Allgemeinen erhalten Sie von <a href="Bugs/">dieser Website</a>.</p>
> +Allgemeinen erhalten Sie auf den <a href="Bugs/">Webseiten der
> +Debian-Fehlerdatenbank</a>.</p>
>  
> Keine Änderung im Original, aber Übersetzung nicht optimal. Deine
> Übersetzung fügt »Debian« hinzu, das nich im Original vorkommt.

s.o. bez. Links

> Bitte wenn möglich Korrekturen und Aktualisierungen trennen. Im
> Betrieb kann das schon mal im gleichen Commit erfolgen, gerade bei
> kleinen Korrekturen (Kommata etc.). Als Commit-Message dann auch Deine
> (zusätzlichen) Änderungen darstellen, bspw.
>
> *Fix the following typos: ...
> 1.60: Encourage translators to link to language-specific IRC channels,
> lists and forums.
> 1.61: (en) Propose direct link to debian-user in English, not only in
> translated pages; (fr) Sync

Die Änderungen, die du hier ansprichst, sind keine Fehlerbehebungen,
sondern sind explizit im englischen Original vorhanden bzw. vorgesehen
(Note to translators: ...)
Mit welcher Revision sie ins Original gekommen sind, habe ich nicht
nachgeforscht.

> Wenn Du größere Fehler merkst (z.B. die Übersetzung nicht (mehr) zum
> Original passt), dann die Änderung in zwei Commits zerlegen, damit für
> andere leichter nachvollziehbar ist, was Du gemacht hast.

Ok. obwohl das erheblich mehr Arbeit macht.
Gerade bei größeren Dateien kann ich bequemer alles was ich finde,
direkt ändern, und muss so die ganze Datei nicht zweimal durcharbeiten.

> Stillistische Änderungen eher konservativ durchführen, d.h. die
> Übersetzung der Erstübersetzer (sofern sie nicht vollkommen falsch
> ist) respektieren. Klare Änderungskandidaten sind:
>
> -Übersetzung passt nicht zum Original
> -Fehler in Rechtschreibung, Grammtik, Zeichensetzung
> -Andere Schreibweise als Wortliste
> -Inkonsistenzen innerhalb einer Seite, bspw. weil verschiedene
> Personen die Übersetzung gepflegt haben

Das ist wohl ziemlich dünnes Eis IMHO.

> Ich schlage vor, Du schreibst erst mal die eindeutigen Änderungen und
> überlegst Dir beim Rest, welche wirklich notwendig sind.

Da sich die entsprechenden Änderungen im Original scheinbar über diverse
Versionsstände verteilen, habe ich ehrlich gesagt keine Lust, das alles
noch auseinanderzudividieren, um das jeweils in separate Commits packen
zu können.

D.h. das läuft dann wohl auf eine ziemlich ausführliche Commit-Nachricht
hinaus.
Obwohl: muss das wirklich so explizit aufgeführt sein?
Wer wissen will, was geändert wurde, kann doch das diff lesen.
Reicht das nicht, wenn in der Commit-Nachricht steht, dass auch
Fehlerkorrekturen, Verbesserungen von schlechtem Deutsch usw. enthalten
sind?
Das war eigentlich mein Plan...


Holger

--

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
Created with Sylpheed 3.0.2
    under DEBIAN GNU/LINUX 6.0 - S q u e e z e
        Registered LinuxUser #311290 - http://counter.li.org/
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =


--
To UNSUBSCRIBE, email to [hidden email]
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact [hidden email]
Archive: http://lists.debian.org/20110215212550.4a631880.linux@...

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.

Dr. Tobias Quathamer
Am Dienstag, den 15.02.2011, 21:25 +0100 schrieb Holger Wansing:

> Da sich die entsprechenden Änderungen im Original scheinbar über diverse
> Versionsstände verteilen, habe ich ehrlich gesagt keine Lust, das alles
> noch auseinanderzudividieren, um das jeweils in separate Commits packen
> zu können.
>
> D.h. das läuft dann wohl auf eine ziemlich ausführliche Commit-Nachricht
> hinaus.
> Obwohl: muss das wirklich so explizit aufgeführt sein?
> Wer wissen will, was geändert wurde, kann doch das diff lesen.
> Reicht das nicht, wenn in der Commit-Nachricht steht, dass auch
> Fehlerkorrekturen, Verbesserungen von schlechtem Deutsch usw. enthalten
> sind?
> Das war eigentlich mein Plan...
Ich finde das ebenfalls. Wenn mir stilistische Fehler aufgefallen sind,
habe ich die auch immer direkt mit verbessert, ohne einen neuen Commit
durchzuführen. Es gibt derzeit so wenige aktive Übersetzer für die
deutsche Website (Einer? Zwei?), dass diese IMHO nicht durch zusätzliche
Arbeit ausgebremst werden sollten.

Und wie Holger schon sagt: Wer es genauer wissen will, kann dank VCS
jederzeit das Diff ansehen.

Schönen Gruß
Tobias

--
Tobias Quathamer | "I don't care to belong to a club that accepts people
Hamburg, Germany | like me as members." -- Groucho Marx


signature.asc (853 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: security/faq.wml [War: Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.]

Dr. Tobias Quathamer
In reply to this post by Helge Kreutzmann-2
Am Dienstag, den 15.02.2011, 19:21 +0100 schrieb Helge Kreutzmann:
> Hallo Holger,
> On Tue, Feb 15, 2011 at 11:40:36AM +0100, Holger Wansing wrote:
> > Jetzt hab ich mal cvs up -APCd ausprobiert, da passiert definitiv was
> > anderes als bei cvs update -d.
>
> Die Parameter »APC« habe ich noch nie verwandt. Vielleicht kann Tobias
> mal erläutern, was die Parameter sollen.

Klar, hier ein Teil aus »cvs up --help«:

-A Reset any sticky tags/date/kopts.
-P Prune empty directories.
-C Overwrite locally modified files with clean repository copies.
-d Build directories, like checkout does.

Schönen Gruß
Tobias

--
Tobias Quathamer | Women are just like men, only different.
Hamburg, Germany |


signature.asc (853 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: security/faq.wml

Holger Wansing-2
Hier das Original, die Arbeitskopie und das diff.


Vorschlag für die Commit-Nachricht:
---------------------------------------------------
Translation work from Holger Wansing:

- Synced security/faq.wml to english revision 1.75
- Some small changes for consistency:
   - Sicherheitsteam -> Sicherheits-Team
   - Sicherheitsfehler -> Sicherheitsproblem
---------------------------------------------------




Holger


--

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
Created with Sylpheed 3.0.2
    under DEBIAN GNU/LINUX 6.0 - S q u e e z e
        Registered LinuxUser #311290 - http://counter.li.org/
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

faq.diff (7K) Download Attachment
faq_orig.wml (24K) Download Attachment
faq_workingcopy.wml (26K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

ports/kfreebsd-gnu/index.wml

Holger Wansing-2
In reply to this post by Holger Wansing-2

Und noch eine kleine Datei:

ports/kfreebsd-gnu/index.wml als Original, Arbeitskopie und
diff.


Vorschlag für die Commit-Nachricht:
---------------------------------------------------------------
Translation work from Holger Wansing:

- Synced ports/kfreebsd-gnu/index.wml to english revision 1.20
- Small changing for consistency:
   - findet man -> finden Sie
---------------------------------------------------------------


Holger

--

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
Created with Sylpheed 3.0.2
    under DEBIAN GNU/LINUX 6.0 - S q u e e z e
        Registered LinuxUser #311290 - http://counter.li.org/
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

index.diff (3K) Download Attachment
ports_kfreebsd-gnu_index_orig.wml (3K) Download Attachment
ports_kfreebsd-gnu_index_workingcopy.wml (2K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: ports/kfreebsd-gnu/index.wml

Martin Eberhard Schauer
Hallo Holger,

anbei noch ein paar Vorschläge.

Martin

> Und noch eine kleine Datei:
>
> ports/kfreebsd-gnu/index.wml
>
> Vorschlag für die Commit-Nachricht:
> ---------------------------------------------------------------
> Translation work from Holger Wansing:
>
> - Synced ports/kfreebsd-gnu/index.wml to english revision 1.20
> - Small changing for consistency:
>    - findet man -> finden Sie
> ---------------------------------------------------------------
>  
s/changing/change/

--- ports_kfreebsd-gnu_index_holger.wml 2011-02-16 11:56:33.000000000 +0100
+++ ports_kfreebsd-gnu_index_martin.wml 2011-02-16 12:12:54.000000000 +0100
@@ -4,21 +4,22 @@
 # $Id: index.wml,v 1.15 2010/12/18 04:56:42 kreutzm-guest Exp $
 # Translator: Florian Ernst <[hidden email]>, 2004-09-02
 # Translator: Axel Beckert <[hidden email]>, 2010-02-28
-# Updated: Holger Wansing <[hidden email]>, 2011
+# Translator: Holger Wansing <[hidden email]>, 2011
 
 
 <h1>Debian GNU/kFreeBSD</h1>
 
-<p>Debian GNU/kFreeBSD ist eine Portierung, die aus den
-<a href="http://www.gnu.org/">GNU-Benutzeranwendungen</a> unter Verwendung der
-<a href="http://www.gnu.org/software/libc/">GNU C-Bibliothek</a> auf einem
-<a href="http://www.freebsd.org/">FreeBSD</a>-Kernel basiert, zusammen mit dem
+<p>Die Portierung Debian GNU/kFreeBSD kombiniert einen
+<a href="http://www.freebsd.org/">FreeBSD</a>-Kernel, die
+<a href="http://www.gnu.org/">GNU-Benutzeranwendungen</a>
+unter Verwendung der
+<a href="http://www.gnu.org/software/libc/">GNU C-Bibliothek</a> und den
 regulären <a href="http://packages.debian.org/">Satz an Debian-Paketen</a>.</p>
 
 <h2>Ressourcen</h2>
 
-<p>Mehr Informationen über die Portierung (inklusive einer FAQ) finden Sie im
-Debian Wiki auf der
+<p>Weitere Informationen über die Portierung (inklusive einer FAQ) finden Sie im
+Debian-Wiki auf der
 <a href="http://wiki.debian.org/Debian_GNU/kFreeBSD">Debian-GNU/kFreeBSD</a>-Seite.
 </p>
 
@@ -30,15 +31,15 @@
 <h2>Entwicklung</h2>
 
 <p>Da wir
-die Glibc verwenden, sind die Portierungsprobleme sehr gering
-und zumeist reicht es aus, einen Testfall für <q>k*bsd*-gnu</q> von einem anderen
+die Glibc verwenden, sind die Portierungsprobleme sehr klein.
+Zumeist reicht es aus, einen Testfall für <q>k*bsd*-gnu</q> von einem anderen
 Glibc-basierten System (wie GNU oder GNU/Linux) zu kopieren. Schauen Sie sich
 das <a href="http://glibc-bsd.alioth.debian.org/porting/PORTING">Portierungs-</a>\
 Dokument hinsichtlich weiterer Details an.</p>
 
 <p>Schauen Sie außerdem in die
 <a href="http://glibc-bsd.alioth.debian.org/TODO">TODO</a>-Datei
-hinsichtlich weiterer Details zu dem, was noch getan werden muss.</p>
+hinsichtlich weiterer Details zu noch ausstehenden Arbeiten.</p>
 
 <h2>Für Debian-Entwickler verfügbare Hardware</h2>
 
@@ -48,7 +49,7 @@
    für weitere Informationen über diese Maschinen. Im Allgemeinen können Sie
    zwei Chroot-Umgebungen benutzen: Testing und Unstable. Beachten Sie, dass
    diese Maschinen noch nicht von den <acronym lang="en"
-   title="Debian System Administrator">DSA</acronym>s administriert werden,
+   title="Debian System Administrator">DSA</acronym>s verwaltet werden,
    <b>senden Sie daher keine Anfragen bezüglich dieser Maschinen an
    debian-admin</b>. Verwenden Sie stattdessen
    <email "[hidden email]"> oder <email "[hidden email]">.</p>
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: ports/kfreebsd-gnu/index.wml - korrigierte Version

Holger Wansing-2
Hallo,

Martin Eberhard Schauer <[hidden email]> wrote:
> Hallo Holger,
>
> anbei noch ein paar Vorschläge.
>
> Martin

Danke, ich habe das meiste übernommen.

Im Anhang die neue Version der Dateien.


Holger

--

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
Created with Sylpheed 3.0.2
    under DEBIAN GNU/LINUX 6.0 - S q u e e z e
        Registered LinuxUser #311290 - http://counter.li.org/
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =

ports_kfreebsd-gnu_index_orig.wml (3K) Download Attachment
ports_kfreebsd-gnu_index_workingcopy.wml (2K) Download Attachment
index.diff (4K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: security/faq.wml

Holger Wansing-2
In reply to this post by Holger Wansing-2
Hallo,

Holger Wansing <[hidden email]> wrote:

> Hier das Original, die Arbeitskopie und das diff.
>
>
> Vorschlag für die Commit-Nachricht:
> ---------------------------------------------------
> Translation work from Holger Wansing:
>
> - Synced security/faq.wml to english revision 1.75
> - Some small changes for consistency:
>    - Sicherheitsteam -> Sicherheits-Team
>    - Sicherheitsfehler -> Sicherheitsproblem
> ---------------------------------------------------


Hier habe ich noch eine Änderung vergessen. Daher eine neue
Commit-Nachricht:

---------------------------------------------------
Translation work from Holger Wansing:

- Synced security/faq.wml to english revision 1.75
- Some small changes for consistency:
   - Sicherheits-Reparaturen - Sicherheitsreparaturen
   - Sicherheitsteam -> Sicherheits-Team
   - Sicherheitsfehler -> Sicherheitsproblem
---------------------------------------------------



Holger

--

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
Created with Sylpheed 3.0.2
    under DEBIAN GNU/LINUX 6.0 - S q u e e z e
        Registered LinuxUser #311290 - http://counter.li.org/
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =


--
To UNSUBSCRIBE, email to [hidden email]
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact [hidden email]
Archive: http://lists.debian.org/20110217115442.cc265afc.linux@...

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: security/faq.wml

Martin Eberhard Schauer
Hallo,
> ---------------------------------------------------
> Translation work from Holger Wansing:
>  
gefühlsmäßig ist mein Vorschlag, by (mein Favorit) oder
of statt from zu nehmen.

Martin


--
To UNSUBSCRIBE, email to [hidden email]
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact [hidden email]
Archive: http://lists.debian.org/4D5D01D5.4060504@...

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.

Helge Kreutzmann-2
In reply to this post by Holger Wansing-2
Hallo Holger,
On Tue, Feb 15, 2011 at 09:25:50PM +0100, Holger Wansing wrote:

> Helge Kreutzmann <[hidden email]> wrote:
> > -<p>Es ist eine gute Menge an Dokumentation in Debian verfügbar &ndash; bitte lesen
> > +<p>Es ist eine erhebliche Menge an Dokumentation in Debian verfügbar &ndash; bitte lesen
> >
> > Diese Änderung finde ich nicht im Original. Entweder Du verlegst sie
> > auf einen zweiten Commit, oder beim Einchecken fügst Du einen separten
> > Punkte in die CVS-Commit-Nachricht ein (s.u.)
>
> Du willst mir doch nicht erzählen, dass das nicht änderungswürdig ist,
> richtig?
> Wenn wir die Website schon übersetzen, sollte es auch vernünftiges Deutsch
> sein.
Das habe ich nicht gesagt. Und wenn ich Dich richtig verstanden habe,
war hier die Übersetzung schon schlecht. Kann sehr gut sein, dass hier
die Arbeit notwendig ist. Und vielen Dank, dass Du sauber gegengelesen
hast.

> >  <p>Beschränkungen und schwerwiegende Probleme der aktuellen stable
> >  Distribution (sofern es solche gibt) werden auf den
> > -<a href="releases/stable/">Releaseseiten</a>
> > +<a href="releases/stable/">Release-Seiten</a>
> >
> > s.o., Änderung nicht aus Original begründet.
>
> s.o.
>
> >  beschrieben.</p>
> >  
> >  <p>Sie sollten vor allem die
> >  <a href="releases/stable/releasenotes">Release-Informationen</a>
> > -und die <a href="releases/stable/errata">bekannten Fehler</a> lesen.</p>
> > +und die <a href="releases/stable/errata">Errata</a> (Auflistung bekannter Fehler) lesen.</p>
> >
> > Die Änderung verstehe ich nicht. »bekannte Fehler« ist doch i.O.?
>
> Ich habe bei solchen Links immer die Politik gefahren, den Link so
> zu übersetzen, wie auch die Seite benannt ist, auf die verlinkt wird.
> Der Titel der hier verlinkten Seite heißt Errata.
Das ist eine mögliche Variante. Wenn Du (wie hier wohl notwendig war),
die gesamte Datei überarbeitet hast, dann ist ein entsprechender
Commit-Eintrag notwendig und dann kannst Du auch so was ändern. Aber
mein Hinweis zielt eher darauf ab, sich bewusst zu halten, dass die
Vorübersetzer sich bei ihren Texten auch was dachten (habe ich
zumindestens gemacht). Und manchmal gefällt mir der Stil der
Vorübersetzer auch nicht, so mag ich z.B. keine »man«-Formulierungen.
Allerdings ändere ich sie deshalb nicht (außer, der Absatz hatte sich
eh geändert und der Satz musste daher sowieso angepackt werden).

Den Versatz kannst Du gut erkennen, wenn Du Dateien siehst, wo der
Quelltext teilweise eingerückt ist. Ist dass der Fall, kommts von mir,
wo nicht, eher nicht.

> Kann auch in der Übersetzung nicht so falsch sein, da es im Original
> auch so steht.
> Den Zusatz in Klammern habe ich dazu genommen, da es so ohne weitere
> Info schlecht verständlich ist.

Prinzipiell einverstanden. Nur damit das klar ist -- ich kritisiere
nicht die Änderungen als solche, und ich habe jetzt auch verstanden,
dass die Übersetzung hier nicht sehr gut war und somit die Änderungen
notwendig. Ich möchte nur dafür sensibilisieren, bei Aktualisierungen
sich primär auf das Aktualisieren zu konzentrieren, auch schon aus
Ressourcengründen (und Respekt für die Vorübersetzer). Das schließt
die Korrektur gefundener Falsch- oder Schlechtübersetzungen nicht aus.
So ein gravierender Fall wie diese Datei kommt aber hoffentlich nicht
häufig vor, d.h. die meisten anderen Dateien müssten enger (=besser)
am Original sein.

> >  <toc-add-entry name="wiki" href="http://wiki.debian.org/">Wiki</toc-add-entry>
> >  
> > -<p>Lösungen für häufige Fehler, HOWTOs, Leitfäden, Tipps und andere
> > +<p>Lösungen für häufige Fehler, HOWTOs, Anleitungen, Tipps und andere
> >
> > Dito. Warum diese Änderung?
>
> s.o. Vernünftiges Deutsch bitte.

Hier hatte sich er Vorübersetzer bestimmt was gedacht, Leitfaden ist
IMHO ein korrekter deutscher Begriff. Aber wie geschrieben, die
konkrete Änderung kann diskutiert werden (möchte ich hier eher nicht,
Du entscheidest!), ich möchte nur sensibilisieren.

> > -<p>Es gibt einige öffentliche Listen, andere dagegen stehen nur
> > -aktiven Entwicklern offen. Bitte interpretieren Sie das nicht als
> > -abgeschottete Entwicklung. Wir ermutigen jeden, uns bei der Entwicklung
> > -von Debian zu helfen und die Botschaft der Freien Software zu
> > -verbreiten. Andererseits ist es wenig sinnvoll, interne Angelegenheiten
> > -mit Nicht-Entwicklern zu diskutieren.</p>
> > -
> > -<p>Alle eigentlichen Debian Mailinglisten werden von einem speziellen
> > -Mail-Server mit einem Mail-Transport-Agent (MTA), der auf Listen
> > -optimiert ist, verwaltet. Dieser Server wird lists.debian.org
> > -genannt. Alle Beiträge, Eintragungen (subscribe) und Austragungen
> > -(unsubscribe) müssen an diesen Server gehen.</p>
> > -
> > -<p>Auf allen Listen wird Englisch geschrieben, außer wenn
> > -ausdrücklich eine andere Sprache erwähnt ist: es gibt auch
> > -Benutzer-Listen für andere Sprachen.</p>
> > -
> > -<p>Mehr Informationen über die Mailinglisten und wie man sich
> > -einträgt finden Sie auf der
> > -<a href="MailingLists/subscribe">Eintragungs-Seite</a>. Wie man sich
> > -wieder austrägt steht auf der
> > -<a href="MailingLists/unsubscribe">Austragungs-Seite</a>.</p>
> > -
> > -<p>Sie können auch die alten Beiträge auf den Mailinglisten
> > -in unserem <a href="http://lists.debian.org/">Mailinglisten-Archiv</a>
> > -nachschlagen.</p>
> > -
> > -<p>Wenn Sie mit dem Listen-Verwalter Kontakt aufnehmen wollen,
> > -schicken Sie eine E-Mail an <a href="mailto:[hidden email]">\
> > -[hidden email]</a>.</p>
> >
> > Warum löscht Du so viel? Im Original (cvs diff -u -r 1.59 support.wml)
> > ist diese Löschung so nicht vorhanden
>
> Dann ist es bereits vorher verschlampt worden. Im englischen Original ist
> das alles nicht mehr vorhanden.
Ok. Danke, dass Du das bemerkt und korrigiert hast.

> Ich habe bei der Übersetzung dieser Datei überhaupt nicht mit irgendeinem
> Diff gearbeitet, weil mir da einiges sehr inkonsistent schien, und so war
> es dann auch. Ich habe komplett aus der englischen Datei in die deutsche
> gearbeitet.

Korrekt, allerdings (hoffentlich) untypisch. Hätte ich das von
vornherien gewusst, wäre diese E-Mail sicher ganz anders formuliert
worden.

> > +<p>Es gibt verschiedene öffentliche Listen. Mehr Informationen finden Sie auf
> > +Debians <a href="MailingLists/">Mailinglisten</a>-Seite.</p>
> >
> > Komisch, das hätte schon da sein müssen. Scheint wirklich nicht ganz
> > sauber gewartet worden zu sein (ist die Ausnahme).
>
> s.o.
>
> >  <dl>
> >  <dt><a href="news:de.comp.os.unix.linux.misc">de.comp.os.unix.linux.misc</a></dt>
> > -<dd>Allgemeine deutschsprachige Linux-Newsgruppe.</dd>
> > +<dd>Allgemeine deutschsprachige Linux-News-Gruppe.</dd>
> >  
> >  <dt><a href="news:de.comp.os.unix.misc">de.comp.os.unix.misc</a></dt>
> > -<dd>Allgemeine Newsgruppe für Unix-Systeme ohne eigene Gruppe.</dd>
> > +<dd>Allgemeine News-Gruppe für Unix-Systeme ohne eigene Gruppe.</dd>
> >
> > Wieder Änderung ohne korrespondierende Änderung im Original.
>
> s.o. vernünftiges Deutsch darf verwendet werden.
> Hierfür gibt es sogar klare Regeln, (an die du dich sonst auch hälst, bei
> Übersetzung von debconf-Templates etc. Warum verfährst du hier anders?)
> Zusammengesetzte Begriffe aus englischen und deutschen Wörtern trennt man
> doch mit einem Bindestrich...
> ?
Die Änderungen habe ich mir im Detail nicht genau angeschaut (und sind
wahrscheinlich auch i.O.), es ging mir mehr um die fehlende Änderung
im Original, wobei ich wie oben verstanden habe, dass das Original
grottig war und dringend (Danke!) überarbeit werden musste. Also ein
untypisches Beispiel.

> >  <p><a href="http://ask.debian.net">ask.debian.net</a> ist ein Web-basiertes
> > -   Frage- und Antwortsystem, bei dem Sie Fragen einreichen und sie von anderen
> > -   Benutzern beantwortet haben können. Ein abstimmungsbasiertes System zur
> > -   Beurteilung des Renommees wird auch bereitgestellt, wodurch eine Rangliste
> > -   der durch Benutzer bereitgestellten Inhalte ermöglicht wird.</p>
> > +   Frage- und Antwortsystem, bei dem Sie Fragen einreichen können, die von
> > +   anderen Benutzern beantwortet werden. Ein abstimmungsbasiertes System zur
> > +   Beurteilung des Renommees wird auch bereitgestellt, was eine Rangliste
> > +   der durch Benutzer bereitgestellten Inhalte ermöglicht.</p>
> >
> > Die Änderungen sind rein stillistisch. Bitte solche Änderungen
> > vermeiden.
>
> s.o.
Hier arbeitest Du an »meinem« Text, daher bin ich vielleicht hier
etwas empfindlicher :-))

> >  <p>Mehr Informationen über Fehlerberichte, wie man momentan
> >  offene Fehler nachschlägt und über die Fehlerdatenbank im
> > -Allgemeinen erhalten Sie von <a href="Bugs/">dieser Website</a>.</p>
> > +Allgemeinen erhalten Sie auf den <a href="Bugs/">Webseiten der
> > +Debian-Fehlerdatenbank</a>.</p>
> >  
> > Keine Änderung im Original, aber Übersetzung nicht optimal. Deine
> > Übersetzung fügt »Debian« hinzu, das nich im Original vorkommt.
>
> s.o. bez. Links
Ok, hier haben wir verschiedene Systeme, ist aber IMHO persönlicher
Stil.

> > Bitte wenn möglich Korrekturen und Aktualisierungen trennen. Im
> > Betrieb kann das schon mal im gleichen Commit erfolgen, gerade bei
> > kleinen Korrekturen (Kommata etc.). Als Commit-Message dann auch Deine
> > (zusätzlichen) Änderungen darstellen, bspw.
> >
> > *Fix the following typos: ...
> > 1.60: Encourage translators to link to language-specific IRC channels,
> > lists and forums.
> > 1.61: (en) Propose direct link to debian-user in English, not only in
> > translated pages; (fr) Sync
>
> Die Änderungen, die du hier ansprichst, sind keine Fehlerbehebungen,
> sondern sind explizit im englischen Original vorhanden bzw. vorgesehen
> (Note to translators: ...)
> Mit welcher Revision sie ins Original gekommen sind, habe ich nicht
> nachgeforscht.
Ok, da hatte ich Dich falsch verstanden. Ggf. wäre dann solche
Meldung sinnvoller:
*Numerous fixes, as the translation still contained old text from
previous versions
1.60: ...

> > Wenn Du größere Fehler merkst (z.B. die Übersetzung nicht (mehr) zum
> > Original passt), dann die Änderung in zwei Commits zerlegen, damit für
> > andere leichter nachvollziehbar ist, was Du gemacht hast.
>
> Ok. obwohl das erheblich mehr Arbeit macht.
> Gerade bei größeren Dateien kann ich bequemer alles was ich finde,
> direkt ändern, und muss so die ganze Datei nicht zweimal durcharbeiten.

Jein. Wenn Du wie hier feststellst, dass die Übersetzung schon vor der
Aktualisierung murks ist, dann i.O. Wenns Kleinvieh ist (s.u.), dann
auch i.O. Wenn Du aber feststellst, dass die Datei ruhig mal ein
Facelift vertragen kann, dann wäre ein zweistufige Aktualisierung
einfach für die Nachvollziehbarkeit besser.

Aber entscheiden wirst Du das, als Übersetzer. Ich kann hier nur
Empfehlungen geben, was mir vermittelt wurde, wie ich im Nachgang mir
Commits anschaue.

> > Stillistische Änderungen eher konservativ durchführen, d.h. die
> > Übersetzung der Erstübersetzer (sofern sie nicht vollkommen falsch
> > ist) respektieren. Klare Änderungskandidaten sind:
> >
> > -Übersetzung passt nicht zum Original
> > -Fehler in Rechtschreibung, Grammtik, Zeichensetzung
> > -Andere Schreibweise als Wortliste
> > -Inkonsistenzen innerhalb einer Seite, bspw. weil verschiedene
> > Personen die Übersetzung gepflegt haben
>
> Das ist wohl ziemlich dünnes Eis IMHO.
Klar. Meine Ideen/Vorschläge.

> > Ich schlage vor, Du schreibst erst mal die eindeutigen Änderungen und
> > überlegst Dir beim Rest, welche wirklich notwendig sind.
>
> Da sich die entsprechenden Änderungen im Original scheinbar über diverse
> Versionsstände verteilen, habe ich ehrlich gesagt keine Lust, das alles
> noch auseinanderzudividieren, um das jeweils in separate Commits packen
> zu können.

Nein, hier ist das ein schlechtes Beispiel für das Vorgehen, s.o.

> D.h. das läuft dann wohl auf eine ziemlich ausführliche Commit-Nachricht
> hinaus.
> Obwohl: muss das wirklich so explizit aufgeführt sein?
> Wer wissen will, was geändert wurde, kann doch das diff lesen.
> Reicht das nicht, wenn in der Commit-Nachricht steht, dass auch
> Fehlerkorrekturen, Verbesserungen von schlechtem Deutsch usw. enthalten
> sind?
> Das war eigentlich mein Plan...

Ja, die Commit-Nachricht muss kein Roman sein, s.o. Wenn Du aber
dediziert bestimmte Fehler korrigiert hast (z.B. Verwendung von
Bindestrichen, Angleichen mit Wortliste), dann ist das in der
Commit-Nachricht sicher nicht falsch.

Schau einfach mal rein, was andere in die Commit-Nachrichten
geschrieben haben.

Checkst Du die Version dann ein?

Vielen Dank für die Mühe und die Geduld in dieser Diskussion.

Viele Grüße

         Helge

--
      Dr. Helge Kreutzmann                     [hidden email]
           Dipl.-Phys.                   http://www.helgefjell.de/debian.php
        64bit GNU powered                     gpg signed mail preferred
           Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

signature.asc (196 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.

Holger Wansing-2
Hallo,

Helge Kreutzmann <[hidden email]> wrote:
> Checkst Du die Version dann ein?

Ne, kann ich nicht. Bisher habe ich noch keinen Schreibzugriff
bekommen. Da mahlen die Mühlen evtl. ziemlich langsam?

> Vielen Dank für die Mühe und die Geduld in dieser Diskussion.

OK


Holger

--

= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =
Created with Sylpheed 3.0.2
    under DEBIAN GNU/LINUX 6.0 - S q u e e z e
        Registered LinuxUser #311290 - http://counter.li.org/
= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =


--
To UNSUBSCRIBE, email to [hidden email]
with a subject of "unsubscribe". Trouble? Contact [hidden email]
Archive: http://lists.debian.org/20110217211157.536bb6bf.linux@...

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Erste übersetze Webseiten gehen bald offline.

Helge Kreutzmann-2
Hallo Holger,
On Thu, Feb 17, 2011 at 09:11:57PM +0100, Holger Wansing wrote:
> Helge Kreutzmann <[hidden email]> wrote:
> > Checkst Du die Version dann ein?
>
> Ne, kann ich nicht. Bisher habe ich noch keinen Schreibzugriff
> bekommen. Da mahlen die Mühlen evtl. ziemlich langsam?

Ja, leider wohl.

Ich kann schauen, dass ich sie am WE einchecke, ping mich in privater
E-Mail notfalls am Samstag noch mal an.

Viele Grüße

            Helge
--
      Dr. Helge Kreutzmann                     [hidden email]
           Dipl.-Phys.                   http://www.helgefjell.de/debian.php
        64bit GNU powered                     gpg signed mail preferred
           Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

signature.asc (196 bytes) Download Attachment
12