Rekursiv Verzeichnis mit ftp löschen

classic Classic list List threaded Threaded
11 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Rekursiv Verzeichnis mit ftp löschen

Al Bogner-5
Gftp schmiert immer wieder ab, wenn ich ein Verzeichnis mit
Unterverzeichnissen und tausenden Dateien löschen will. Kleinere Verzeichnise
funktionieren.

Bei ftp (Konsole) fand ich kein rekursives Löschen und vorher alle Dateien zu
löschen ist zu viel Arbeit.

Was könnte ich probieren?

Al

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rekursiv Verzeichnis mit ftp löschen

Frank Terbeck
Al Bogner <[hidden email]>:
[...]
> Bei ftp (Konsole) fand ich kein rekursives Löschen und vorher alle Dateien zu
> löschen ist zu viel Arbeit.
>
> Was könnte ich probieren?

Installiere dir 'lftp', das ist IMO der bei weitem beste FTP Client.
Sieht auf den ersten Blick ein wenig aus wie das Standard 'ftp'
Programm, kann aber so gut wie alles. Rekursiv löschen auch.
Siehe 'help rm'.

Gruss, Frank


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rekursiv Verzeichnis mit ftp löschen

Al Bogner-5
Am Dienstag, 11. Juli 2006 18:38 schrieb Frank Terbeck:
> Al Bogner <[hidden email]>:
> [...]
>
> > Bei ftp (Konsole) fand ich kein rekursives Löschen und vorher alle
> > Dateien zu löschen ist zu viel Arbeit.
> >
> > Was könnte ich probieren?
>
> Installiere dir 'lftp',

Das klappt leider aucht nicht. Ich komme mit lftp rein, kann Verzeichnisse
wechseln, aber es funktioniert kein ls, ebenso funktioniert rm -r nicht. Es
passiert ewig nichts.

Al

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rekursiv Verzeichnis mit ftp löschen

Steffen Schulz-2
On 060711 at 20:20, Al Bogner wrote:
> Das klappt leider aucht nicht. Ich komme mit lftp rein, kann Verzeichnisse
> wechseln, aber es funktioniert kein ls, ebenso funktioniert rm -r nicht. Es
> passiert ewig nichts.

ncftp gibts noch.

Aber wenn du kein ls machen kannst, hast du anscheinend eher ein
Rechte-Problem, an dem die Programmlogik des ftp-clients ebenso
scheitert. (sprich, hast du lese-Rechte auf die Verzeichnisse? Woher
soll der Client sonst wissen, wie Unterverzeichnisse heissen?)


Vielleicht hat der Server auch ein paar besondere Aufrufe deaktiviert,
zB macht der vsftpd per default kein "ls -R". Wenn sich der Client beim
rekursiven loeschen auf so einen Befehl verlaesst, kann das in die Hose
gehen...


HTH,
pepe
--
       _----------------
 (o< �-_    Less CO2    |  _o)
 //\    | for more ice! |  /\\  .o) .o)         gpg --recv-key A04D7875
 V_/_    ---------------  _\_V _(\)_(\)       mailto: [hidden email]


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rekursiv Verzeichnis mit ftp löschen

Peter Wiersig
In reply to this post by Al Bogner-5
On Tue, Jul 11, 2006 at 06:11:55PM +0200, Al Bogner wrote:
> Was könnte ich probieren?

konqueror.

Peter


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rekursiv Verzeichnis mit ftp löschen

Al Bogner-5
Am Mittwoch, 12. Juli 2006 00:44 schrieb Peter Wiersig:
> On Tue, Jul 11, 2006 at 06:11:55PM +0200, Al Bogner wrote:
> > Was könnte ich probieren?
>
> konqueror.

Das war ein guter Tipp. Jetzt weiß ich wo das Problem ist. Ab 8 Connections
macht der Server dicht und beim Löschen werden mehr als 8 Connections
geöffnet.

Gibt es bei einem FTP-Client die Option die gleichzeitigen Connections
einzuschränken?

Al

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rekursiv Verzeichnis mit ftp löschen

Thomas Kosch
On Wed, 2006-07-12 at 14:34 +0200, Al Bogner wrote:
> Am Mittwoch, 12. Juli 2006 00:44 schrieb Peter Wiersig:

> > konqueror.
>
> Das war ein guter Tipp. Jetzt weiß ich wo das Problem ist. Ab 8 Connections
> macht der Server dicht und beim Löschen werden mehr als 8 Connections
> geöffnet.

Dann sollte das mit Konqueror kein Problem sein, da der streng seriell
arbeitet kommt der mit zwei Verbindungen aus.

> Gibt es bei einem FTP-Client die Option die gleichzeitigen Connections
> einzuschränken?

Meines Wissens nicht. Aber sowohl ncftp als auch Konqueror machen im
Gegensatz zu gftp nicht wegen jeder Aktion eine neue Verbindung auf, so
das bei denen das Problem gar nicht auftreten sollte.

ttyl8er, t.k.



--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rekursiv Verzeichnis mit ftp löschen

Frank Terbeck
In reply to this post by Al Bogner-5
Al Bogner <[hidden email]>:
[...]
> Gibt es bei einem FTP-Client die Option die gleichzeitigen Connections
> einzuschränken?

% man 1 lftp

[snip]
 net:connection-limit (number)
    maximum number of concurrent connections to the same site. 0 means
    unlimited.
[snap]

Gruss, Frank


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rekursiv Verzeichnis mit ftp löschen

Al Bogner-5
In reply to this post by Thomas Kosch
Am Mittwoch, 12. Juli 2006 15:45 schrieb Thomas Kosch:

> On Wed, 2006-07-12 at 14:34 +0200, Al Bogner wrote:
> > Am Mittwoch, 12. Juli 2006 00:44 schrieb Peter Wiersig:
> > > konqueror.
> >
> > Das war ein guter Tipp. Jetzt weiß ich wo das Problem ist. Ab 8
> > Connections macht der Server dicht und beim Löschen werden mehr als 8
> > Connections geöffnet.
>
> Dann sollte das mit Konqueror kein Problem sein, da der streng seriell
> arbeitet kommt der mit zwei Verbindungen aus.

Leider nein. Die Fehlermeldung kam ja von Konqueror. Andere FTP-Clients gaben
keinen Hinweis, sondern es passierte einfach nichts weiter.

Al

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rekursiv Verzeichnis mit ftp löschen

Thomas Kosch
On Jul 12, 2006, at 11:37 PM, Al Bogner wrote:

>>
>> Dann sollte das mit Konqueror kein Problem sein, da der streng  
>> seriell
>> arbeitet kommt der mit zwei Verbindungen aus.
>
> Leider nein. Die Fehlermeldung kam ja von Konqueror. Andere FTP-
> Clients gaben
> keinen Hinweis, sondern es passierte einfach nichts weiter.

Das ist jetzt etwas merkwürdig. Ich hatte das nämlich extra vorher  
noch getestet. 100 Verzeichnisse mit 100 Verzeichnissen mit 100  
Verzeichnissen angelegt da dann jeweils 50 Dateien reingepackt, dann  
die Obersten 100 Verzeichnisse markiert und dann Rechtsklick ->  
Dateien löschen. Konqueror hat genau zwei Verbindungen geöffnet.

ttyl8er, t.k.
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Rekursiv Verzeichnis mit ftp löschen

Al Bogner-5
Am Mittwoch, 12. Juli 2006 23:55 schrieb Thomas Kosch:

> On Jul 12, 2006, at 11:37 PM, Al Bogner wrote:
> >> Dann sollte das mit Konqueror kein Problem sein, da der streng
> >> seriell
> >> arbeitet kommt der mit zwei Verbindungen aus.
> >
> > Leider nein. Die Fehlermeldung kam ja von Konqueror. Andere FTP-
> > Clients gaben
> > keinen Hinweis, sondern es passierte einfach nichts weiter.
>
> Das ist jetzt etwas merkwürdig. Ich hatte das nämlich extra vorher
> noch getestet. 100 Verzeichnisse mit 100 Verzeichnissen mit 100
> Verzeichnissen angelegt da dann jeweils 50 Dateien reingepackt, dann
> die Obersten 100 Verzeichnisse markiert und dann Rechtsklick ->
> Dateien löschen. Konqueror hat genau zwei Verbindungen geöffnet.

Ich rätsle auch, was da los ist. Eventuell werden auch http-Verbindungen von
einer IP-Adresse mitgezählt. Bei 350 Ordnern und 700 Dateien wird gerade
nicht gemeckert und gelöscht. Beim nächsten Mal probiere ich tausende Ordner
und Verzeichnisse. Mal sehen was passiert.

Al