Suche Unterstützung

classic Classic list List threaded Threaded
3 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Suche Unterstützung

robert@thumbeck.de

Hallo liebe Liste,

 

ich befasse mich erst seit ein paar Wochen mit dem Raspberry PI und Resbian.

 

Kurz zu mir:

Meine Freundin und Ich sind beide blind! Wir nutzen unsere PCs mit entsprechenden Hilfsmitteln. Einige Programme sind für uns manchmal oder nur teilweise eingeschränkt in der Bedienung oder gar nicht bedienbar. Das stellt uns manchmal vor einige Schwierigkeiten. Deshalb möchte ich einiges nun selbst programmieren, deshalb erhoffe ich mir von euch Hilfe bzw. falls jemand aus der Umgebung von 91522 Ansbach kommt.

 

Da ich noch sehr neu bin und das Internet meist veraltete Anleitungen für die Installation bzw. Konfiguration ausspuckt, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn ich von euch Unterstützung bekommen würde.

 

-----

Modell: Raspberry PI 4 B+ 4 GB

Betriebssystem: Resbian Buster Full vom 13. Februar 2020

Verbindung über SSH (Nur Nutzung der Kommandozeile)

 

Bereits erledigte Konfigurationen:

-       Installation von Resbian auf der SD-Karte (32 GB)

-       SSH

-       WLAN

-       Tastaturlayout

-       Sprache (Locales) – de_de UTF-8

-       Zeitzone

-       Wifi

-       Aktualisiert Update/Upgrade

Ergänzungen erwünscht? Aber immer unter dem Aspekt Sicherheit!

 

Eines noch vorweg, ich möchte auch von extern auf alle Anwendung zugreifen können.

 

Zu installieren und Konfigurieren (Rechte usw.):

-       Apache2 (Webserver)
Wird für eigene Webprojekte benötigt die im Heimnetzwerk und über den Router von extern erreichbar sein sollen (siehe weiter unten)

-       HTTP2 und HTTP1.1 (Beide Protokolle aktivieren)

-       SSL

-       PHP 7.3 oder neuer

-       MySQL-Datenbank (MariaDB o. ä.)

-       Mit automatischen Backup von Datenbanken (Zeitgesteuert)

-       PhpMyAdmin

-       Ampache (Multimedia)

 

Nach Möglichkeit webbasierte Benutzeroberfläche (könnte ich auch selbst programmieren)

 

-       Scan-Server für Dokumente mit OCR (damit wir mit unseren Hilfsmitteln auch das lesen können)
Unser Drucker befindet sich im Netzwerk (WLAN/LAN).
Drucker-Modell: HP OfficeJet Pro 8740

-       PDF Konverter

-       Dateiformate: *.txt, *.doc, *.docx, *.xls, *xlsx, *.ppt, *.pptx usw.

-       Einzelne Dokumente zu PDF konvertieren

-       Mehrere Dokumente zusammenfassen und zu PDF konvertieren

-       Eigene Projekte:

-       Benutzerverwaltung für die eigenen Projekte mit Rechten (vielleicht ist es auch möglich, Benutzer von anderen Applikationen hier zu verwalten z.B. FTP NextCloud, E-Mail, Samba usw.)

-       Einkaufsliste

-       Haushaltsplan

-       Kalender

-       Erinnerungen

 

-       FTP-Server (verschlüsselte Verbindung – auch von unterwegs aus erreichbar)

-       E-Mail-Server und Client
Eingehende E-Mails von bestimmten Absendern sollen weiter verarbeitet werden (Attachments, Content) z. B. für eine Datenbank (für eigene Projekte

-       NextCloud und passende Erweiterungen

-       Samba
Ich möchte von meinem Windows-PC auf den Raspberry zugreifen (unterschiedliche Benutzer und Rechte).

-       NAS/RAID-System mit 2 externen Festplatten (später Erweiterung auf 4 externe Festplatten)

Mit zwei externen Festplatten

-       Audio CDs rippen in MP3 mit Cover und taggen

Zukünftige Projekte:

-       Sprachsteuerung (keine Alexa und kein Google)

-       Alarmanlage

-       Hausautomation

 

 

Wichtig wäre mir natürlich auch, dass nach einem Neustart des Raspberry PI noch alle Konfigurationen vorhanden sind und die benötigten Dienste automatisch starten.

Außerdem wäre eine automatische Sicherung der jeweiligen Konfigurationen sehr wichtig bzw. es soll ermöglicht werden bei einem Systemcrash schnell wieder ein laufendes System zur Verfügung zu haben.

 

Aber es würde mich schon jetzt freuen, wenn mich jemand dabei unterstützen würde und sei es nur in einem einzelnen Bereich.

Wir möchten uns die tägliche Arbeit im Haushalt noch etwas erleichtern, denn als schwerbehinderter Mensch muss man deutlich mehr Zeit einplanen.

 

Für Ideen und Ratschläge bin ich immer offen!

Wer mich unterstützen möchte, schreibt mir einfach eine E-Mail an meine private E-Mail-Adresse.

 

Über eine positive Rückmeldung würden wir uns sehr freuen.

 

Gruß

Robert

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Suche Unterstützung

A. Söldner

Hallo Robert, hallo Liste,

das ist mal ein Projekt ;-)

Ob die Hardware des Raspis für all diese Aufgaben ausreicht, mag ich schwer einschätzen.

Den Zugriff von aussen würde ich über fail2ban absichern.

Das Benutzer-Konto "pi" würde ich deaktivieren oder ganz löschen.

In meiner privaten Liste der versuchten Login-Namen per ssh steht pi auf Rang 1, gefolgt von root, unabhängig aus welchem Land ich "besucht" werde.

Natürlich ssh-Zugang für root deaktivieren und ssh Authentifizierung über public-keys.

Vorher würde ich die Ports nach aussen für den pi NICHT freigeben.

Veralterte Anleitungen im Internet?

Als Beispiel: Die Absicherung von SSH hat sich in den letzten 10 bis 25 Jahren nicht wirklich gross verändert, und viele Hilfsseiten im Linux-System sind uralt, aber immer noch gültig ;-)

Ist http1.1 noch zeitgemäß?

Ein Job auf Wochen  ;-)

Gruß
A.


Am 01.04.2020 um 10:42 schrieb [hidden email]:

Hallo liebe Liste,

 

ich befasse mich erst seit ein paar Wochen mit dem Raspberry PI und Resbian.

 

Kurz zu mir:

Meine Freundin und Ich sind beide blind! Wir nutzen unsere PCs mit entsprechenden Hilfsmitteln. Einige Programme sind für uns manchmal oder nur teilweise eingeschränkt in der Bedienung oder gar nicht bedienbar. Das stellt uns manchmal vor einige Schwierigkeiten. Deshalb möchte ich einiges nun selbst programmieren, deshalb erhoffe ich mir von euch Hilfe bzw. falls jemand aus der Umgebung von 91522 Ansbach kommt.

 

Da ich noch sehr neu bin und das Internet meist veraltete Anleitungen für die Installation bzw. Konfiguration ausspuckt, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn ich von euch Unterstützung bekommen würde.

 

-----

Modell: Raspberry PI 4 B+ 4 GB

Betriebssystem: Resbian Buster Full vom 13. Februar 2020

Verbindung über SSH (Nur Nutzung der Kommandozeile)

 

Bereits erledigte Konfigurationen:

-       Installation von Resbian auf der SD-Karte (32 GB)

-       SSH

-       WLAN

-       Tastaturlayout

-       Sprache (Locales) – de_de UTF-8

-       Zeitzone

-       Wifi

-       Aktualisiert Update/Upgrade

Ergänzungen erwünscht? Aber immer unter dem Aspekt Sicherheit!

 

Eines noch vorweg, ich möchte auch von extern auf alle Anwendung zugreifen können.

 

Zu installieren und Konfigurieren (Rechte usw.):

-       Apache2 (Webserver)
Wird für eigene Webprojekte benötigt die im Heimnetzwerk und über den Router von extern erreichbar sein sollen (siehe weiter unten)

-       HTTP2 und HTTP1.1 (Beide Protokolle aktivieren)

-       SSL

-       PHP 7.3 oder neuer

-       MySQL-Datenbank (MariaDB o. ä.)

-       Mit automatischen Backup von Datenbanken (Zeitgesteuert)

-       PhpMyAdmin

-       Ampache (Multimedia)

 

Nach Möglichkeit webbasierte Benutzeroberfläche (könnte ich auch selbst programmieren)

 

-       Scan-Server für Dokumente mit OCR (damit wir mit unseren Hilfsmitteln auch das lesen können)
Unser Drucker befindet sich im Netzwerk (WLAN/LAN).
Drucker-Modell: HP OfficeJet Pro 8740

-       PDF Konverter

-       Dateiformate: *.txt, *.doc, *.docx, *.xls, *xlsx, *.ppt, *.pptx usw.

-       Einzelne Dokumente zu PDF konvertieren

-       Mehrere Dokumente zusammenfassen und zu PDF konvertieren

-       Eigene Projekte:

-       Benutzerverwaltung für die eigenen Projekte mit Rechten (vielleicht ist es auch möglich, Benutzer von anderen Applikationen hier zu verwalten z.B. FTP NextCloud, E-Mail, Samba usw.)

-       Einkaufsliste

-       Haushaltsplan

-       Kalender

-       Erinnerungen

 

-       FTP-Server (verschlüsselte Verbindung – auch von unterwegs aus erreichbar)

-       E-Mail-Server und Client
Eingehende E-Mails von bestimmten Absendern sollen weiter verarbeitet werden (Attachments, Content) z. B. für eine Datenbank (für eigene Projekte

-       NextCloud und passende Erweiterungen

-       Samba
Ich möchte von meinem Windows-PC auf den Raspberry zugreifen (unterschiedliche Benutzer und Rechte).

-       NAS/RAID-System mit 2 externen Festplatten (später Erweiterung auf 4 externe Festplatten)

Mit zwei externen Festplatten

-       Audio CDs rippen in MP3 mit Cover und taggen

Zukünftige Projekte:

-       Sprachsteuerung (keine Alexa und kein Google)

-       Alarmanlage

-       Hausautomation

 

 

Wichtig wäre mir natürlich auch, dass nach einem Neustart des Raspberry PI noch alle Konfigurationen vorhanden sind und die benötigten Dienste automatisch starten.

Außerdem wäre eine automatische Sicherung der jeweiligen Konfigurationen sehr wichtig bzw. es soll ermöglicht werden bei einem Systemcrash schnell wieder ein laufendes System zur Verfügung zu haben.

 

Aber es würde mich schon jetzt freuen, wenn mich jemand dabei unterstützen würde und sei es nur in einem einzelnen Bereich.

Wir möchten uns die tägliche Arbeit im Haushalt noch etwas erleichtern, denn als schwerbehinderter Mensch muss man deutlich mehr Zeit einplanen.

 

Für Ideen und Ratschläge bin ich immer offen!

Wer mich unterstützen möchte, schreibt mir einfach eine E-Mail an meine private E-Mail-Adresse.

 

Über eine positive Rückmeldung würden wir uns sehr freuen.

 

Gruß

Robert

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Suche Unterstützung

A. Söldner
In reply to this post by robert@thumbeck.de

Nachtrag:

Linux User Group Ansbach https://www.fablab-ansbach.de/

Dort eventuell Kontakt aufnehmen.

Gruß
A.

PS: Sorry für die html-Links ;-)


Am 01.04.2020 um 10:42 schrieb [hidden email]:

Hallo liebe Liste,

 

ich befasse mich erst seit ein paar Wochen mit dem Raspberry PI und Resbian.

 

Kurz zu mir:

Meine Freundin und Ich sind beide blind! Wir nutzen unsere PCs mit entsprechenden Hilfsmitteln. Einige Programme sind für uns manchmal oder nur teilweise eingeschränkt in der Bedienung oder gar nicht bedienbar. Das stellt uns manchmal vor einige Schwierigkeiten. Deshalb möchte ich einiges nun selbst programmieren, deshalb erhoffe ich mir von euch Hilfe bzw. falls jemand aus der Umgebung von 91522 Ansbach kommt.