Übersetzungstools

classic Classic list List threaded Threaded
5 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Übersetzungstools

Mechtilde Stehmann-4
Hallo zusammen,

weiß hier vielleicht jemand wie man eine LaTeX Datei in eine *.po Datei
zur Übersetzung umwandeln kann?

Welche Tools kommen dafür in frageß

Vielen Dank schon mal


--
Mechtilde Stehmann
## Debian Developer
## PGP encryption welcome
## F0E3 7F3D C87A 4998 2899  39E7 F287 7BBA 141A AD7F



signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Übersetzungstools

Helge Kreutzmann-2
Hallo Mechtilde,
On Fri, May 29, 2020 at 08:41:24PM +0200, Mechtilde Stehmann wrote:
> weiß hier vielleicht jemand wie man eine LaTeX Datei in eine *.po Datei
> zur Übersetzung umwandeln kann?

Nicht direkt, aber im Prinzip.

> Welche Tools kommen dafür in frageß

Es gibt mehrere Möglichkeiten, ich würde mit po4a anfangen. Die
Handbuchseiten sind ausführlich, sie wurden gerade aktualisiert und
die deutsche Übersetzung ebenfalls.

Ich würde mit po4a(1) anfangen zu lesen und dann landest Du
wahrscheinlich nach einger Zeit bei Locale::Po4a::LaTeX(3pm), falls Du
Detailfragen hast.

Wenn es das gar nicht tut, dann kannst Du sicherlich auch itstool
nehmen, da habe ich allerdings keinerlei Erfahrungen, außer dass
debmake-doc, an dem Du ja auch arbeitest, es einsetzt.

Viele Grüße

               Helge
--
      Dr. Helge Kreutzmann                     [hidden email]
           Dipl.-Phys.                   http://www.helgefjell.de/debian.php
        64bit GNU powered                     gpg signed mail preferred
           Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Übersetzungstools

Mario Blättermann
Hallo Mechthilde und Helge,

Am Fr., 29. Mai 2020 um 21:08 Uhr schrieb Helge Kreutzmann
<[hidden email]>:

>
> Hallo Mechtilde,
> On Fri, May 29, 2020 at 08:41:24PM +0200, Mechtilde Stehmann wrote:
> > weiß hier vielleicht jemand wie man eine LaTeX Datei in eine *.po Datei
> > zur Übersetzung umwandeln kann?
>
> Nicht direkt, aber im Prinzip.
>
> > Welche Tools kommen dafür in frageß
>
> Es gibt mehrere Möglichkeiten, ich würde mit po4a anfangen. Die
> Handbuchseiten sind ausführlich, sie wurden gerade aktualisiert und
> die deutsche Übersetzung ebenfalls.
>
> Ich würde mit po4a(1) anfangen zu lesen und dann landest Du
> wahrscheinlich nach einger Zeit bei Locale::Po4a::LaTeX(3pm), falls Du
> Detailfragen hast.
>
Würde ich auch erst einmal versuchen, auch wenn die Praxistauglichkeit
einiger Po4a-Module sehr zu wünschen übrig lässt. Aber einen Versuch
ist es allemal wert.

> Wenn es das gar nicht tut, dann kannst Du sicherlich auch itstool
> nehmen, da habe ich allerdings keinerlei Erfahrungen, außer dass
> debmake-doc, an dem Du ja auch arbeitest, es einsetzt.
>
Soweit ich weiß, kann itstool aber nur XML (DocBook bzw. Mallard). Ich
habe gerade mal bei debmake-doc geschaut: Da werden offensichtlich
Quelldateien (Asciidoc und/oder LaTeX) in XML konvertiert, um dann die
.po-Dateien zu bauen. Klingt umständlich, aber aus meiner Gnome-Zeit
ist mir itstool als ein hervorragendes, sehr zuverlässiges Werkzeug
bekannt. Worum geht es eigentlich konkret? Soll der Arbeitsablauf auf
eine direkte Erstellung der .po-Dateien aus LaTeX-Quellen umgestellt
werden?

Gruß Mario

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Übersetzungstools

Mechtilde Stehmann-4
Hallo Mario

Am 29.05.20 um 21:31 schrieb Mario Blättermann:

> Hallo Mechthilde und Helge,
>
> Am Fr., 29. Mai 2020 um 21:08 Uhr schrieb Helge Kreutzmann
> <[hidden email]>:
>>
>> Hallo Mechtilde,
>> On Fri, May 29, 2020 at 08:41:24PM +0200, Mechtilde Stehmann wrote:
>>> weiß hier vielleicht jemand wie man eine LaTeX Datei in eine *.po Datei
>>> zur Übersetzung umwandeln kann?
>>
>> Nicht direkt, aber im Prinzip.
>>
>>> Welche Tools kommen dafür in Frage?
>>
>> Es gibt mehrere Möglichkeiten, ich würde mit po4a anfangen. Die
>> Handbuchseiten sind ausführlich, sie wurden gerade aktualisiert und
>> die deutsche Übersetzung ebenfalls.
>>
>> Ich würde mit po4a(1) anfangen zu lesen und dann landest Du
>> wahrscheinlich nach einger Zeit bei Locale::Po4a::LaTeX(3pm), falls Du
>> Detailfragen hast.
>>
> Würde ich auch erst einmal versuchen, auch wenn die Praxistauglichkeit
> einiger Po4a-Module sehr zu wünschen übrig lässt. Aber einen Versuch
> ist es allemal wert.
>
>> Wenn es das gar nicht tut, dann kannst Du sicherlich auch itstool
>> nehmen, da habe ich allerdings keinerlei Erfahrungen, außer dass
>> debmake-doc, an dem Du ja auch arbeitest, es einsetzt.
>>
> Soweit ich weiß, kann itstool aber nur XML (DocBook bzw. Mallard). Ich
> habe gerade mal bei debmake-doc geschaut: Da werden offensichtlich
> Quelldateien (Asciidoc und/oder LaTeX) in XML konvertiert, um dann die
> .po-Dateien zu bauen. Klingt umständlich, aber aus meiner Gnome-Zeit
> ist mir itstool als ein hervorragendes, sehr zuverlässiges Werkzeug
> bekannt. Worum geht es eigentlich konkret? Soll der Arbeitsablauf auf
> eine direkte Erstellung der .po-Dateien aus LaTeX-Quellen umgestellt
> werden?
Nein es soll kein Arbeitsablauf umgestellt werden.

Ich habe eine Dokumentation in Deutsch geschrieben, und würde dies gerne
als *.po Dateien zum Übersetzen bereitstellen.

Wie komme ich also von *.tex nach *.po und zurück und das am besten
automatisiert durch ein Shell-Skript.
>
> Gruß Mario
>

Viele Grüße
--
Mechtilde Stehmann
## Debian Developer
## PGP encryption welcome
## F0E3 7F3D C87A 4998 2899  39E7 F287 7BBA 141A AD7F


signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Übersetzungstools

Helge Kreutzmann-2
Moin Mechtilde,
On Sat, May 30, 2020 at 07:28:03AM +0200, Mechtilde Stehmann wrote:

> Am 29.05.20 um 21:31 schrieb Mario Blättermann:
> > Am Fr., 29. Mai 2020 um 21:08 Uhr schrieb Helge Kreutzmann
> > <[hidden email]>:
> >>
> >> Hallo Mechtilde,
> >> On Fri, May 29, 2020 at 08:41:24PM +0200, Mechtilde Stehmann wrote:
> >>> weiß hier vielleicht jemand wie man eine LaTeX Datei in eine *.po Datei
> >>> zur Übersetzung umwandeln kann?
> >>
> >> Nicht direkt, aber im Prinzip.
> >>
> >>> Welche Tools kommen dafür in Frage?
> >>
> >> Es gibt mehrere Möglichkeiten, ich würde mit po4a anfangen. Die
> >> Handbuchseiten sind ausführlich, sie wurden gerade aktualisiert und
> >> die deutsche Übersetzung ebenfalls.
> >>
> >> Ich würde mit po4a(1) anfangen zu lesen und dann landest Du
> >> wahrscheinlich nach einger Zeit bei Locale::Po4a::LaTeX(3pm), falls Du
> >> Detailfragen hast.
> >>
> > Würde ich auch erst einmal versuchen, auch wenn die Praxistauglichkeit
> > einiger Po4a-Module sehr zu wünschen übrig lässt. Aber einen Versuch
> > ist es allemal wert.
> >
> >> Wenn es das gar nicht tut, dann kannst Du sicherlich auch itstool
> >> nehmen, da habe ich allerdings keinerlei Erfahrungen, außer dass
> >> debmake-doc, an dem Du ja auch arbeitest, es einsetzt.
> >>
> > Soweit ich weiß, kann itstool aber nur XML (DocBook bzw. Mallard). Ich
> > habe gerade mal bei debmake-doc geschaut: Da werden offensichtlich
> > Quelldateien (Asciidoc und/oder LaTeX) in XML konvertiert, um dann die
> > .po-Dateien zu bauen. Klingt umständlich, aber aus meiner Gnome-Zeit
> > ist mir itstool als ein hervorragendes, sehr zuverlässiges Werkzeug
> > bekannt. Worum geht es eigentlich konkret? Soll der Arbeitsablauf auf
> > eine direkte Erstellung der .po-Dateien aus LaTeX-Quellen umgestellt
> > werden?
>
> Nein es soll kein Arbeitsablauf umgestellt werden.
>
> Ich habe eine Dokumentation in Deutsch geschrieben, und würde dies gerne
> als *.po Dateien zum Übersetzen bereitstellen.
>
> Wie komme ich also von *.tex nach *.po und zurück und das am besten
> automatisiert durch ein Shell-Skript.
Hast Du Dir das Beispiel in po4a(1) durchgelesen? Du musst natürlich
dort man → latex (oder ähnlich) ersetzen, dann sollte es aber klappen,
auch mit dem ausführlichen Text darüber. Ggf. musst Du noch etwas
anpassen, da ja normalerweise die Ursprungssprache englisch ist.

Viele Grüße

           Helge




--
      Dr. Helge Kreutzmann                     [hidden email]
           Dipl.-Phys.                   http://www.helgefjell.de/debian.php
        64bit GNU powered                     gpg signed mail preferred
           Help keep free software "libre": http://www.ffii.de/

signature.asc (849 bytes) Download Attachment