User-Agent/X-Mailer Kennung von KMail?

classic Classic list List threaded Threaded
7 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

User-Agent/X-Mailer Kennung von KMail?

H.-Stefan Neumeyer
Hallo an alle Mitleser,

früher® hat sich KMail mit

User-Agent: KMail/"Version"

im Header einer e-Mail zu erkennen gegeben.
Seit längerer Zeit gibt es offenbar keine solche Kennung mehr.

Warum?

--
Gruß Stefan

Bitte bei Antworten auf meine Postings an Mailinglisten n_u_r an
die Liste antworten und keine zusätzliche PM-Nachricht schicken.
Ich lese die Liste!
-----------------------------------------------------------------
 
Diese e-Mail-Adresse nimmt keine privaten Nachrichten entgegen.
Solche bitte an
 
hsn.neumeyer[dot]eclipso.eu
 
senden.
GnuPG-Fingerprint für diese Adresse:

46F7 37AE E5F7 5A81 8AFE F1C9 A44A B516 32B5 0FD6

Grundsätzlich behalte ich es mir vor, alle Nachrichten die dort
unverschlüsselt eingehen zu ignorieren!


signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: User-Agent/X-Mailer Kennung von KMail?

Rolf Muth
Am Donnerstag, 21. Februar 2019, 11:04:48 CET schrieb H.-Stefan Neumeyer:
> Hallo an alle Mitleser,
>
> früher® hat sich KMail mit
>
> User-Agent: KMail/"Version"
>
> im Header einer e-Mail zu erkennen gegeben.
> Seit längerer Zeit gibt es offenbar keine solche Kennung mehr.

Bei mir schon....

User-Agent: KMail/5.2.3 (Linux/4.19.0-0.bpo.2-amd64; KDE/5.28.0; x86_64; ; )

--
Herzliche Grüße!
Rolf Muth
Meine Adressen dürfen nicht für Werbung verwendet werden!
OpenPGP Public Key:
http://pgp.uni-mainz.de:11371/pks/lookup?op=index&search=0x5544C89A

signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: User-Agent/X-Mailer Kennung von KMail?

Hans-Georg Bork
In reply to this post by H.-Stefan Neumeyer
On 2/21/19 11:04 AM, H.-Stefan Neumeyer wrote:

> Hallo an alle Mitleser,
>
> früher® hat sich KMail mit
>
> User-Agent: KMail/"Version"
>
> im Header einer e-Mail zu erkennen gegeben.
> Seit längerer Zeit gibt es offenbar keine solche Kennung mehr.
>
> Warum?
>

Deine Mail zeigt
User-Agent: Evolution 3.30.5-1

Verwendest Du überhaupt KMail?

Gruß
        --hgb

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: User-Agent/X-Mailer Kennung von KMail?

Alexander Dahl-2
In reply to this post by H.-Stefan Neumeyer
Moin,

On Thu, Feb 21, 2019 at 11:04:48AM +0100, H.-Stefan Neumeyer wrote:
> früher® hat sich KMail mit
>
> User-Agent: KMail/"Version"
>
> im Header einer e-Mail zu erkennen gegeben.
> Seit längerer Zeit gibt es offenbar keine solche Kennung mehr.

Habe mich mal über ein ähnliches Verhalten, auch scheinbar von KMail
gewundert. Stellte sich dann raus (aka »teilte mir der zuständige Admin
mit«), dass der lokale Mailserver den Header entfernt. ¯\_(ツ)_/¯

Grüße
Alex

--
/"\ ASCII RIBBON | »With the first link, the chain is forged. The first
\ / CAMPAIGN     | speech censured, the first thought forbidden, the
 X  AGAINST      | first freedom denied, chains us all irrevocably.«
/ \ HTML MAIL    | (Jean-Luc Picard, quoting Judge Aaron Satie)

signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: User-Agent/X-Mailer Kennung von KMail?

Martin Steigerwald
Alexander Dahl - 21.02.19, 14:27:

> On Thu, Feb 21, 2019 at 11:04:48AM +0100, H.-Stefan Neumeyer wrote:
> > früher® hat sich KMail mit
> >
> > User-Agent: KMail/"Version"
> >
> > im Header einer e-Mail zu erkennen gegeben.
> > Seit längerer Zeit gibt es offenbar keine solche Kennung mehr.
>
> Habe mich mal über ein ähnliches Verhalten, auch scheinbar von KMail
> gewundert. Stellte sich dann raus (aka »teilte mir der zuständige
> Admin mit«), dass der lokale Mailserver den Header entfernt.
> ¯\_(ツ)_/¯

Jupp, das kann mitunter aus Datenschutz-Gründen sinnvoll sein. Ich lasse
meinen Mail-Server bei rausgehenden Mails einige Header entsorgen und
den ersten Received-Header auf 127.0.0.1 setzen, um die Client-Identität
zu schützen:

[…]:/etc/postfix> cat header_checks_outgoing
/^\s*(Received: from)[^\n]*(.*)/ REPLACE $1 127.0.0.1 (localhost
[127.0.0.1])$2
/^\s*User-Agent/        IGNORE
/^\s*X-Enigmail/        IGNORE
/^\s*X-Mailer/          IGNORE
/^\s*X-Originating-IP/  IGNORE

Ciao,
--
Martin


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: User-Agent/X-Mailer Kennung von KMail?

H.-Stefan Neumeyer
In reply to this post by Rolf Muth
Am Donnerstag, den 21.02.2019, 13:48 +0100 schrieb Rolf Muth:

Hallo Rolf @ alle anderen
>
> Bei mir schon....
>
> User-Agent: KMail/5.2.3 (Linux/4.19.0-0.bpo.2-amd64; KDE/5.28.0;
> x86_64; ; )
>
Du wirst mir auch korrekt angezeigt.

<https://www.bilder-upload.eu/bild-9d5e7b-1550759880.png.html>

Ich habe einige andere Kontakte, bei denen ich sicher bin, daß sie KMail
verwenden - weil ich es ihnen selbst eingerichtet, oder mal repariert
habe. Die sind mit SuSE oder Manjaro unterwegs. Und dort fehlt seit
längeren eine Kennung.
Was zur Folge hat, daß auf meinem zugegeben recht primitiven Mailserver
diese Mail in die Quarantäne gefiltert werden. So einen Filter hatte ich
mir vor Jahren mal gebaut, sollte mich eigentlich vor den vielfältigen
Webmailern schützen.

Und nein - ich benutze selbst kein KMail.

Offenbar scheint das also von dem abzuhängen was die jeweilige
Distribution "fabriziert".

--
Gruß Stefan

Mein seit dem 17.10.2018 auf diesem Rechner benutztes
Betriebssystem ist:

Debian GNU/Linux Sid "unstable"


signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: User-Agent/X-Mailer Kennung von KMail?

Martin Steigerwald
H.-Stefan Neumeyer - 21.02.19, 15:44:

> Am Donnerstag, den 21.02.2019, 13:48 +0100 schrieb Rolf Muth:
> > Bei mir schon....
> >
> > User-Agent: KMail/5.2.3 (Linux/4.19.0-0.bpo.2-amd64; KDE/5.28.0;
> > x86_64; ; )
>
> Du wirst mir auch korrekt angezeigt.
>
> <https://www.bilder-upload.eu/bild-9d5e7b-1550759880.png.html>
>
> Ich habe einige andere Kontakte, bei denen ich sicher bin, daß sie
> KMail verwenden - weil ich es ihnen selbst eingerichtet, oder mal
> repariert habe. Die sind mit SuSE oder Manjaro unterwegs. Und dort
> fehlt seit längeren eine Kennung.
> Was zur Folge hat, daß auf meinem zugegeben recht primitiven
> Mailserver diese Mail in die Quarantäne gefiltert werden. So einen
> Filter hatte ich mir vor Jahren mal gebaut, sollte mich eigentlich
> vor den vielfältigen Webmailern schützen.

Ich würde mich beim Filtern nach Spam nicht auf User-Agent: verlassen.
Zumindest nicht als Positiv-Liste.

--
Martin