Virt-Manager/ Qemu Win10 installation

classic Classic list List threaded Threaded
6 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Virt-Manager/ Qemu Win10 installation

Sebastian Reinhardt
Hallo, allen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr. Wir
haben ja 1 Tag mehr Zeit uns mit den Problemen zu beschäftigen, die wir
ohne Computer nie hätten.... ;-)

Zum Problem: Ich versuche gerade Win10 in einer virtuellen Maschine zu
installieren. Auf dem Rechner habe ich schon erfolgreich ein Win7
installiert und dachte, dass ein 10'er kein Problem sein sollte, leider
ist es eben nicht so.

Ich scheitere schon am Anfang der Installation. Nach dem Auswählen der
Sprache in Win10 und dem Klick auf "Jetzt installieren" kommt dann die
Meldung, dass ein Treiber für ein Mediengerät fehlt.

Die Meldung im Fenster "Treiber laden" kommt die Meldung "Ein für den
Computer erforderlicher Medientreiber fehlt. Dies kann ein DVD-, USB
oder Festplattentreiber sein. Falls Sie eine CD,DVD oder ein .....usw."

Leider steht nirgends, für welches Gerät der Treiber fehlt. Einziges
Indiez ist, dass es beim "Durchsuchen"- Dialog kein "C" gibt. Leider
bekomme ich, wenn ich von der Virtio-ISO den "viostor" Win10(amd64)-
Treiber lade/ auswähle, dann kommt die Meldung immer wieder und er wird
auch bei den kompatiblen Treibern ausgeblendet.

Ich habe das alles so gemacht, wie hier [1] gezeigt. Nur komme ich eben
nicht an dem fehlenden Treiber vorbei.

Irgendwie bin ich etwas ratlos........

Hatte jemand das Problem schon mal und eine Lösung/Tipp?


-----

Daten:

Host- OS: Debian 10 "Buster" (x86_64)

Gast OS: Windows 10 pro (64bit)


[1] https://www.youtube.com/watch?v=nwCfuNn-Tfg

--
Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Reinhardt




Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Virt-Manager/ Qemu Win10 installation

Uwe Laverenz
Hi Sebastian,

Am 02.01.20 um 20:06 schrieb Sebastian Reinhardt:

> Leider steht nirgends, für welches Gerät der Treiber fehlt. Einziges
> Indiez ist, dass es beim "Durchsuchen"- Dialog kein "C" gibt. Leider
> bekomme ich, wenn ich von der Virtio-ISO den "viostor" Win10(amd64)-
> Treiber lade/ auswähle, dann kommt die Meldung immer wieder und er wird
> auch bei den kompatiblen Treibern ausgeblendet.

Du kannst im virtual-machine-manager in den Details der Windows10-VM
nachsehen, welchen Plattencontroller die VM verpasst bekommen hat
(SATA/SCSI/VirtIO...). SATA sollte ohne zusätzlichen Treiber funktionieren.

Besser ist aber VirtIO, dann musst Du zu dem von Dir beschriebenen
Zeitpunkt in den VM-Settings von der Win10-ISO zur VirtIO-Treiber-ISO
wechseln, den Treiber installieren, dann aktualisieren und schliesslich
wieder zur Win10-ISO zurück.

Hier gibt's aktuelle Treiber:

> https://fedorapeople.org/groups/virt/virtio-win/direct-downloads/archive-virtio/virtio-win-0.1.173-2/

Ach ja: nimm den virtio-scsi Treiber, nicht den viostor.

hth,
Uwe

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

[Gelöst] Re: Virt-Manager/ Qemu Win10 installation

Sebastian Reinhardt
Am 02.01.20 um 21:11 schrieb Uwe Laverenz:

> Hi Sebastian,
>
> Am 02.01.20 um 20:06 schrieb Sebastian Reinhardt:
>
>> Leider steht nirgends, für welches Gerät der Treiber fehlt. Einziges
>> Indiez ist, dass es beim "Durchsuchen"- Dialog kein "C" gibt. Leider
>> bekomme ich, wenn ich von der Virtio-ISO den "viostor" Win10(amd64)-
>> Treiber lade/ auswähle, dann kommt die Meldung immer wieder und er
>> wird auch bei den kompatiblen Treibern ausgeblendet.
>
> Du kannst im virtual-machine-manager in den Details der Windows10-VM
> nachsehen, welchen Plattencontroller die VM verpasst bekommen hat
> (SATA/SCSI/VirtIO...). SATA sollte ohne zusätzlichen Treiber
> funktionieren.
>
> Besser ist aber VirtIO, dann musst Du zu dem von Dir beschriebenen
> Zeitpunkt in den VM-Settings von der Win10-ISO zur VirtIO-Treiber-ISO
> wechseln, den Treiber installieren, dann aktualisieren und
> schliesslich wieder zur Win10-ISO zurück.
>
> Hier gibt's aktuelle Treiber:
>
>> https://fedorapeople.org/groups/virt/virtio-win/direct-downloads/archive-virtio/virtio-win-0.1.173-2/ 
>>
>
> Ach ja: nimm den virtio-scsi Treiber, nicht den viostor.
>
> hth,
> Uwe
>
Danke Uew für Deine Antwort. Ich hatte nat. "SATA" und die Treiber-CD
von Fedora bereits als ISO eingebunden. Da ich das "nach allen Regeln
der Kunst" gemacht habe, bin ich eben nach einem halben Tag fast
verzweifelt.

Ich hab es nun gefunden bzw. umgangen, nachdem ich verzweifelt genung
war. Die Hardware ist ein Labtop mit "Media-Bay". Dort war das
Zusatzakku drin und ich hatte ein Image der originalen Install-DVD von
Win10 gemacht und das dann als "CD" im Virt-Manager eingebunden. Die
Installation lief damit an, aber eben nur bis zu dem beschriebenen
Punkt. Nun habe ich aus Verzweifflung statt des Akkus das DVD-Laufwerk
eingesetzt und von der DVD installiert. Der Witz: es läuft mit gleichen
Einstellungen.

Ich weiß mal wieder, warum ich Debian bzw. Linux mag.....

--
Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Reinhardt



Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Virt-Manager/ Qemu Win10 installation

Marc Haber-14
In reply to this post by Uwe Laverenz
On Thu, 2 Jan 2020 21:11:13 +0100, Uwe Laverenz <[hidden email]>
wrote:

>Besser ist aber VirtIO, dann musst Du zu dem von Dir beschriebenen
>Zeitpunkt in den VM-Settings von der Win10-ISO zur VirtIO-Treiber-ISO
>wechseln, den Treiber installieren, dann aktualisieren und schliesslich
>wieder zur Win10-ISO zurück.
>
>Hier gibt's aktuelle Treiber:
>
>> https://fedorapeople.org/groups/virt/virtio-win/direct-downloads/archive-virtio/virtio-win-0.1.173-2/
>
>Ach ja: nimm den virtio-scsi Treiber, nicht den viostor.

Hat Windows 10 nicht auch die Möglichkeit, vor Beginn der Installation
einen Treiber zu laden, wie dieses "Press F6" von Windows XP? Dann
würde ich die VM von Anfang an mit virtio-Platte aufsetzen.

Für mich wurde das übrigens signifikant einfacher, als mir mal einer
die eigentlich ganz offensichtliche Hilfe gegeben hat, dass man in
einer VM auch mehr als ein virtuelles CD-ROM-Laufwerk haben kann ;-)

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber         |   " Questions are the         | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany  |     Beginning of Wisdom "     |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Virt-Manager/ Qemu Win10 installation

Uwe Laverenz
Hi,

Am 04.01.20 um 11:16 schrieb Marc Haber:

> Hat Windows 10 nicht auch die Möglichkeit, vor Beginn der Installation
> einen Treiber zu laden, wie dieses "Press F6" von Windows XP? Dann
> würde ich die VM von Anfang an mit virtio-Platte aufsetzen.

Ja, genau das wollte ich mit meinen wirren Worten ausdrücken. :) Man
kann statt F6 eben auch an dieser Stelle, wo der Installer keine Platte
erkennt, die "DVD" wechseln, den Treiber suchen und laden, dann
Aktualisieren und die "DVD" wieder zurückwechseln auf die W10-ISO.

> Für mich wurde das übrigens signifikant einfacher, als mir mal einer
> die eigentlich ganz offensichtliche Hilfe gegeben hat, dass man in
> einer VM auch mehr als ein virtuelles CD-ROM-Laufwerk haben kann ;-)

Ja, das geht sicher auch, dann hat man die Klicks halt vorher statt
während der Installation.

cu,
Uwe

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Virt-Manager/ Qemu Win10 installation

Marc Haber-14
On Sat, 4 Jan 2020 14:11:40 +0100, Uwe Laverenz <[hidden email]>
wrote:
>Am 04.01.20 um 11:16 schrieb Marc Haber:
>> Hat Windows 10 nicht auch die Möglichkeit, vor Beginn der Installation
>> einen Treiber zu laden, wie dieses "Press F6" von Windows XP? Dann
>> würde ich die VM von Anfang an mit virtio-Platte aufsetzen.
>
>Ja, genau das wollte ich mit meinen wirren Worten ausdrücken. :) Man
>kann statt F6 eben auch an dieser Stelle, wo der Installer keine Platte
>erkennt, die "DVD" wechseln, den Treiber suchen und laden, dann
>Aktualisieren und die "DVD" wieder zurückwechseln auf die W10-ISO.

Genau das ging unter älterem Windows nicht, seitdem hab ich mir den
Kampf mit dem zweiten virtuellen Laufwerk angewöhnt. Schön, dass das
inzwishcen anders gelöst wurde.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber         |   " Questions are the         | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany  |     Beginning of Wisdom "     |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834