libreoffice Menüleiste

classic Classic list List threaded Threaded
29 messages Options
12
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

libreoffice Menüleiste

Siegfrid Brandstätter-3
Hallo,

in meiner Deb-Buster Installation finde ich nicht wie ich in Libreoffice
die Menüleiste bekomme, die fehlt ja leider fasst überall. Aber unter
LibreOffice finde ich nicht wie ich die hinzufügen kann. Hab schon die
Suchmaschine bemüht und auch ein Handbuch runtergeladen. Aber da wird
auch nur davon geschrieben wie man die Menüleiste erweitert und geht
davon aus das sie vorhanden ist, ist sie aber nicht.


--
Beste Grüße
Sigi

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Marcel Philipp
Am 12.02.19 um 16:15 schrieb Siegfrid Brandstätter:

> Hallo,
>
> in meiner Deb-Buster Installation finde ich nicht wie ich in Libreoffice
> die Menüleiste bekomme, die fehlt ja leider fasst überall. Aber unter
> LibreOffice finde ich nicht wie ich die hinzufügen kann. Hab schon die
> Suchmaschine bemüht und auch ein Handbuch runtergeladen. Aber da wird
> auch nur davon geschrieben wie man die Menüleiste erweitert und geht
> davon aus das sie vorhanden ist, ist sie aber nicht.
>
>
Wenn du die Symbolleiste meinst, dann kannst du sie mittels

Ansicht -> Symbolleiste -> Wiederherstellen

wiederherstellen

Wenn du die Ansicht verändert hast dann mittels

Ansicht -> Benutzeroberfläche -> Symbolleiste.


Gruß

Marcel


signature.asc (916 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Siegfrid Brandstätter-3
Hallo Marcel,
Am 12.02.19 um 18:06 schrieb Marcel Philipp:
> Am 12.02.19 um 16:15 schrieb Siegfrid Brandstätter:
> >--<
> Wenn du die Symbolleiste meinst, dann kannst du sie mittels
>
> Ansicht -> Symbolleiste -> Wiederherstellen

Danke für Deine Antwort.

Leider habe ich aber keine "Ansicht" genauso wenig wie "Daten,
Bearbeiten, Einfügen usw. Diese Leiste fehlt.

--
Beste Grüße
Sigi

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Helge Reimer
In reply to this post by Siegfrid Brandstätter-3
Am Dienstag, 12. Februar 2019, 16:15:31 CET schrieb Siegfrid Brandstätter:
> Hallo,
>
> in meiner Deb-Buster Installation finde ich nicht wie ich in Libreoffice
> die Menüleiste bekomme, die fehlt ja leider fasst überall. Aber unter
> LibreOffice finde ich nicht wie ich die hinzufügen kann.

Hallo Siegfried,

es gibt in 'LO' keine Option zum ein/ausblenden der Menüleiste.
Und "die fehlt ja leider fast überall" bedeutet, dass du das Problem auch
woanders hast?
Scheint ein Darstellungsproblem zu sein.
Welche Desktop Oberfläche verwendest du?

 
--
Gruß
Helge


Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Siegfrid Brandstätter-3
Am 12.02.19 um 21:27 schrieb Helge Reimer:
> Am Dienstag, 12. Februar 2019, 16:15:31 CET schrieb Siegfrid Brandstätter:
>> Hallo,
> Hallo Siegfried,
>
> es gibt in 'LO' keine Option zum ein/ausblenden der Menüleiste.
> Und "die fehlt ja leider fast überall" bedeutet, dass du das Problem auch
> woanders hast?
Ja leider, in Kate, Dolphin usw. aber dort kann man es nachträglich
einblenden.
> Scheint ein Darstellungsproblem zu sein.
> Welche Desktop Oberfläche verwendest du?
KDE

--
Beste Grüße
Sigi

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

email.listen
In reply to this post by Siegfrid Brandstätter-3
Am Tue, 12 Feb 2019 20:07:43 +0000
schrieb Siegfrid Brandstätter <[hidden email]>:

> Hallo Marcel,
> Am 12.02.19 um 18:06 schrieb Marcel Philipp:
> > Am 12.02.19 um 16:15 schrieb Siegfrid Brandstätter:  
> > >--<  
> > Wenn du die Symbolleiste meinst, dann kannst du sie mittels
> >
> > Ansicht -> Symbolleiste -> Wiederherstellen  
>
> Danke für Deine Antwort.
>
> Leider habe ich aber keine "Ansicht" genauso wenig wie "Daten,
> Bearbeiten, Einfügen usw. Diese Leiste fehlt.

Keine Menüleiste, das ist Merkwürdig, hab ich bisher in LibreOffice noch
nicht gesehen.

1. Teste einmal ob Du die Menüleiste sieht, wenn du dich als anderer
   User anmeldest.

Wenn ja, dann verschiebe das Verzeichnis mit den LibreOffice
Einstellungen.

Das geht am einfachsten in einem Terminal mit "mv" (MoVe)

Beispiel:

cd
mv .config/libreoffice .config/backup.libreoffice.backup

Wenn das Problem danach behoben ist, dann lag es an einer
verwurschtelten Konfiguration.


2. Veränderte ownership (Eigentümerrechte)

Eine andere Möglichkeit für derart obskures Verhalten sind immer mal
wieder eine Veränderung der ownership von Dateien / Verzeichnissen. So
etwas kommt immer mal wieder vor nachdem man Programme unter X
mit "sudo" gestartet hat. Dies ist auch der Grund warum so dringend
davon abgeraten wird mit "sudo" Xorg Programme, also Programme der
grafischen Oberfläche, zu starten.

Um das zu überprüfen nimmt man "find", auch wieder in einem Terminal.

Beispiel:

cd
sudo find . -not -user DeinUserName -ls
sudo find . -not -group DeinUserName -ls

Das "sudo" ist nur für den Fall es gibt ein Verzeichnis das nicht dir
gehört. So kann "find" in dieses Verzeichnis hinabsteigen auch wenn Du
nicht die Rechte hast.

Das Verzeichnis "./.dbus/session-bus" und dessen Inhalt
sollte nicht dir gehören. Es gibt aber auch noch einige andere
Verzeichnisse und / oder Dateien die eine andere Ownership haben
(können).

2.1 Ändern der ownership

Find hat herausgefunden, das Verzeichnis ".config/libreoffice" und
dessen Inhalt gehört einem anderen User z.B. dem User root. Die
Ownership ändert mal mit "chown", die Option "-R" ändert die ownership
rekursiv, also auch unterhalb des Verzeichnisses.

Beispiel:

cd
sudo chown -R DeinUserName: .config/libreoffice

regards,
thomas

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Siegfrid Brandstätter-3
Hallo Thomas,
Am 13.02.19 um 01:35 schrieb Email.Listen:

> Am Tue, 12 Feb 2019 20:07:43 +0000
> schrieb Siegfrid Brandstätter <[hidden email]>:
>
>> Hallo Marcel,
>> Am 12.02.19 um 18:06 schrieb Marcel Philipp:
>>> Am 12.02.19 um 16:15 schrieb Siegfrid Brandstätter:
>>>> --<
> Keine Menüleiste, das ist Merkwürdig, hab ich bisher in LibreOffice noch
> nicht gesehen.
>
> 1. Teste einmal ob Du die Menüleiste sieht, wenn du dich als anderer
>     User anmeldest.
Ja der andere User hat sie.
> Wenn ja, dann verschiebe das Verzeichnis mit den LibreOffice
> Einstellungen.
Habe ich sogar von zwei verschiedenen Usern gemacht, aber bei mir bleibt
die Leiste weg.
> Wenn das Problem danach behoben ist, dann lag es an einer
> verwurschtelten Konfiguration.
>
Die .config/libreofice

> 2. Veränderte ownership (Eigentümerrechte)
>
> Eine andere Möglichkeit für derart obskures Verhalten sind immer mal
> wieder eine Veränderung der ownership von Dateien / Verzeichnissen. So
> etwas kommt immer mal wieder vor nachdem man Programme unter X
> mit "sudo" gestartet hat. Dies ist auch der Grund warum so dringend
> davon abgeraten wird mit "sudo" Xorg Programme, also Programme der
> grafischen Oberfläche, zu starten.
>
> Um das zu überprüfen nimmt man "find", auch wieder in einem Terminal.
>
> Beispiel:
>
> cd
> sudo find . -not -user DeinUserName -ls
> sudo find . -not -group DeinUserName -ls
Damit wird nichts angezeigt.
> Das Verzeichnis "./.dbus/session-bus" und dessen Inhalt
> sollte nicht dir gehören.
Gehört root.

> Es gibt aber auch noch einige andere
> Verzeichnisse und / oder Dateien die eine andere Ownership haben
> (können).
>
> 2.1 Ändern der ownership
>
> Find hat herausgefunden, das Verzeichnis ".config/libreoffice" und
> dessen Inhalt gehört einem anderen User z.B. dem User root. Die
> Ownership ändert mal mit "chown", die Option "-R" ändert die ownership
> rekursiv, also auch unterhalb des Verzeichnisses.
>
> Beispiel:
>
> cd
> sudo chown -R DeinUserName: .config/libreoffice
habe ich sicherheitshalber gemacht, hilft aber auch nicht weiter. Die
Menü Leisten sind weg, egal ob ich LO writer oder sonst was von LO
starte. Auch nach einem Neustart des PC.
>
>
>

--
Beste Grüße
Sigi

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Horst Felder
Hallo Siegfrid!

Siegfrid Brandstätter <[hidden email]> schrieb:
> > 1. Teste einmal ob Du die Menüleiste sieht, wenn du dich als
> > anderer User anmeldest.
> Ja der andere User hat sie.
> > Wenn ja, dann verschiebe das Verzeichnis mit den LibreOffice
> > Einstellungen.
> Habe ich sogar von zwei verschiedenen Usern gemacht, aber bei mir
> bleibt die Leiste weg.

Ich nehme an du hast deine KDE-Einstellungen verhunzt (das wundert
mich nicht; dafür ist KDE ideal geeignet – und dann verwendest du
auch noch buster)…

Denn du hast ja bestimmt schon /home/[user]/.config/libreoffice
umbenannt und ein neues Profil anlegen lassen… das leider auch kein
Menü aufweist, richtig?

Meiner Meinung ist das betreiben von KDE eine Lebensaufgabe für Leute
die sonst nichts zu tun haben… wenn es hier in der Liste um
Desktop-Probleme geht, geht es zu 95% um KDE… ich habe KDE 2007
aufgegeben und seit dem muss ich mich nicht mehr ständig um
Desktop-Probleme kümmern.

--
Mit freundlichen Grüßen
Horst Felder  -  www.h-felder.de
GNU/Linux; damit ich auch morgen noch vernünftig arbeiten kann!

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Siegfrid Brandstätter-3
Hallo Horst,
Am 13.02.19 um 12:44 schrieb Horst Felder:
> Hallo Siegfrid!
>
> Siegfrid Brandstätter <[hidden email]> schrieb:
>
> Ich nehme an du hast deine KDE-Einstellungen verhunzt (das wundert
> mich nicht; dafür ist KDE ideal geeignet – und dann verwendest du
> auch noch buster)…
Ehrlich gesagt mit Buster bin ich mehr als zufrieden, Stretch machte
viel mehr Probleme und dauerte ewig zum starten was hier gar nicht ist,
in ein paar Sekunden ist alles aufgebaut nach dem Login.
> Denn du hast ja bestimmt schon /home/[user]/.config/libreoffice
> umbenannt und ein neues Profil anlegen lassen… das leider auch kein
> Menü aufweist, richtig?
Stimmt. Aber ich habe es nun mit Xfce versucht, mit meinem User, dass
selbe Problem, keine Menü Leiste.
>
>

--
Beste Grüße
Sigi

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

H.-Stefan Neumeyer
Am Mittwoch, den 13.02.2019, 13:20 +0000 schrieb Siegfrid Brandstätter:

Hallo Siegfried
>
> Stimmt. Aber ich habe es nun mit Xfce versucht, mit meinem User, dass
> selbe Problem, keine Menü Leiste.
>
Mein Gott!
Beende LO. Dann benennst Du das Verzeichnis

.config/libreoffice/

bei dem betroffenen user um nach

.config/libreoffice-alt

oder so. Name ist fast egal.

Dann LO neu starten. Dabei wird eine neue Grundkonfiguration für LO
angelegt. Quasi Jungfräulich.
Was Du dann aus dem alten Verzeichnis brauchst (Wörterbücher, Vorlagen)
kopierst Du, oder importierst sie aus dem alten Verzeichnis.
Das dürfte doch wirklich nicht so schwer sein?

--
Gruß Stefan

Mein seit dem 17.10.2018 auf diesem Rechner benutztes
Betriebssystem ist:

Debian GNU/Linux Sid "unstable"


signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

H.-Stefan Neumeyer
In reply to this post by Horst Felder
Am Mittwoch, den 13.02.2019, 13:44 +0100 schrieb Horst Felder:

Hallo Horst
>
> Meiner Meinung ist das betreiben von KDE eine Lebensaufgabe für Leute
> die sonst nichts zu tun haben…
>
Darf ich den Spruch behalten? ;-)
Ich geb' Dir dafür den, daß "...KDE ... ein unheilbar kranker Patient
ist...".

--
Gruß Stefan

Mein seit dem 17.10.2018 auf diesem Rechner benutztes
Betriebssystem ist:

Debian GNU/Linux Sid "unstable"


signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Horst Felder
In reply to this post by Siegfrid Brandstätter-3
Hallo Siegfrid!

Siegfrid Brandstätter <[hidden email]> schrieb:
> > Denn du hast ja bestimmt schon /home/[user]/.config/libreoffice
> > umbenannt und ein neues Profil anlegen lassen… das leider auch
> > kein Menü aufweist, richtig?
> Stimmt. Aber ich habe es nun mit Xfce versucht, mit meinem User,
> dass selbe Problem, keine Menü Leiste.
 
Hast du Hardwarbeschleunigung und/oder WebGL/OpenGL an? Letztes Jahr
gab es deswegen angeblich Probleme mit dem Menü in Libre-Office…

--
Mit freundlichen Grüßen
Horst Felder  -  www.h-felder.de
GNU/Linux; damit ich auch morgen noch vernünftig arbeiten kann!

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Horst Felder
In reply to this post by H.-Stefan Neumeyer
Hallo H.-Stefan!

"H.-Stefan Neumeyer" <[hidden email]> schrieb:
> > Meiner Meinung ist das betreiben von KDE eine Lebensaufgabe für
> > Leute die sonst nichts zu tun haben…
>  
> Darf ich den Spruch behalten? ;-)

Sicher! ;)

> KDE ... ein unheilbar kranker Patient ist...".

Absolut… :)

--
Mit freundlichen Grüßen
Horst Felder  -  www.h-felder.de
GNU/Linux; damit ich auch morgen noch vernünftig arbeiten kann!

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Stefan Baur
Am 13.02.19 um 16:34 schrieb Horst Felder:
> "H.-Stefan Neumeyer" <[hidden email]> schrieb:
>>> Meiner Meinung ist das betreiben von KDE eine Lebensaufgabe für
>>> Leute die sonst nichts zu tun haben…
>> Darf ich den Spruch behalten? ;-)
> Sicher! ;)
>> KDE ... ein unheilbar kranker Patient ist...".
> Absolut… :)

Ich möchte an der Stelle mal dezent auf den KDE3-Fork "Trinity"
hinweisen. Wird nach wie vor maintained und ist deutlich benutzbarer als
alles, was sich KDE schimpft und eine Versionsnummer >3 hat:
<https://www.trinitydesktop.org/>

Gruß
Stefan

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Siegfrid Brandstätter-3
In reply to this post by H.-Stefan Neumeyer
Hallo Stefan,
Am 13.02.19 um 14:52 schrieb H.-Stefan Neumeyer:

> Am Mittwoch, den 13.02.2019, 13:20 +0000 schrieb Siegfrid Brandstätter:
>
> Hallo Siegfried
>> Stimmt. Aber ich habe es nun mit Xfce versucht, mit meinem User, dass
>> selbe Problem, keine Menü Leiste.
>>
> Mein Gott!
> Beende LO. Dann benennst Du das Verzeichnis
>
> .config/libreoffice/
>
> bei dem betroffenen user um nach
>
> .config/libreoffice-alt
>
> oder so. Name ist fast egal.
Das hatte ich vorher auch schon gemacht. Aber hat nichts geholfen.
Danach habe ich es so gemacht das ich die

.config/libreoffice/ gelöscht habe, die backups waren ja da ~/.config/libreoffice-alt habe den Pc neu mit xfce
gestartet und ab da war alles gelöst, in beiden xfce und Kde. Erst dadurch das Xfce ein neues .config/libreoffice/
  angelegt hat ging es. Mit kde ging das nicht. Ebensowenig mit xfce wenn ein altes .config/libreoffice von einem anderen user vorhanden war.


>
>

--
Beste Grüße
Sigi

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Siegfrid Brandstätter-3
In reply to this post by Horst Felder
Am 13.02.19 um 15:32 schrieb Horst Felder:

> Hallo Siegfrid!
>
> Siegfrid Brandstätter <[hidden email]> schrieb:
>>> Denn du hast ja bestimmt schon /home/[user]/.config/libreoffice
>>> umbenannt und ein neues Profil anlegen lassen… das leider auch
>>> kein Menü aufweist, richtig?
>> Stimmt. Aber ich habe es nun mit Xfce versucht, mit meinem User,
>> dass selbe Problem, keine Menü Leiste.
>  
> Hast du Hardwarbeschleunigung und/oder WebGL/OpenGL an? Letztes Jahr
> gab es deswegen angeblich Probleme mit dem Menü in Libre-Office…
>
Keine Ahnung, wie stelle ich das fest?


--
Beste Grüße
Sigi

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Siegfrid Brandstätter-3
In reply to this post by H.-Stefan Neumeyer
Am 13.02.19 um 14:52 schrieb H.-Stefan Neumeyer:

> Am Mittwoch, den 13.02.2019, 13:20 +0000 schrieb Siegfrid Brandstätter:
>
> Hallo Siegfried
>> Stimmt. Aber ich habe es nun mit Xfce versucht, mit meinem User, dass
>> selbe Problem, keine Menü Leiste.
>>
> Mein Gott!
> Beende LO. Dann benennst Du das Verzeichnis
>
> .config/libreoffice/
>
> bei dem betroffenen user um nach
>
> .config/libreoffice-alt
>
> oder so. Name ist fast egal.
>
> Dann LO neu starten. Dabei wird eine neue Grundkonfiguration für LO
> angelegt. Quasi Jungfräulich.
> Was Du dann aus dem alten Verzeichnis brauchst (Wörterbücher, Vorlagen)
> kopierst Du, oder importierst sie aus dem alten Verzeichnis.
> Das dürfte doch wirklich nicht so schwer sein?
>
Das hatte ich vorher auch schon gemacht. Aber hat nichts geholfen.
Danach habe ich es so gemacht das ich die

.config/libreoffice/ gelöscht habe, die backups waren ja da
~/.config/libreoffice-alt habe den Pc neu mit xfce
gestartet und ab da war alles gelöst, in beiden xfce und Kde. Erst
dadurch das Xfce ein neues .config/libreoffice/
  angelegt hat ging es. Mit kde ging das nicht. Ebensowenig mit xfce
wenn ein altes .config/libreoffice von einem anderen user vorhanden war.

--
Beste Grüße
Sigi

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Robert Stephan
In reply to this post by Horst Felder
……
> Ich nehme an du hast deine KDE-Einstellungen verhunzt (das wundert
> mich nicht; dafür ist KDE ideal geeignet – und dann verwendest du
> auch noch buster)…
……
> Meiner Meinung ist das betreiben von KDE eine Lebensaufgabe für Leute
> die sonst nichts zu tun haben… wenn es hier in der Liste um
> Desktop-Probleme geht, geht es zu 95% um KDE… ich habe KDE 2007
> aufgegeben und seit dem muss ich mich nicht mehr ständig um
> Desktop-Probleme kümmern.

Buster ist aktuell recht stabil, ist ja auch im Freeze.
Und KDE/Plasma setz ich jetzt schon sehr lange Problemlos ein. Problemlos wenn
man den Gnomekram in die Schranken verwiesen bekommt.
Mitinstallierte Gnomepakete haben mir schon öfters richtig Schwierigkeiten
bereitet.

signature.asc (499 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Stefan Krusche-2
In reply to this post by Stefan Baur
Am Mittwoch, 13. Februar 2019 schrieb Stefan Baur:

> Am 13.02.19 um 16:34 schrieb Horst Felder:
> > "H.-Stefan Neumeyer" <[hidden email]> schrieb:
> >>> Meiner Meinung ist das betreiben von KDE eine Lebensaufgabe für
> >>> Leute die sonst nichts zu tun haben…
> >>
> >> Darf ich den Spruch behalten? ;-)
> >
> > Sicher! ;)
> >
> >> KDE ... ein unheilbar kranker Patient ist...".
> >
> > Absolut… :)
>
> Ich möchte an der Stelle mal dezent auf den KDE3-Fork "Trinity"
> hinweisen. Wird nach wie vor maintained und ist deutlich benutzbarer als
> alles, was sich KDE schimpft und eine Versionsnummer >3 hat:
> <https://www.trinitydesktop.org/>
>
> Gruß
> Stefan

Sic!

Gruß::Stefan

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: libreoffice Menüleiste

Stefan Krusche-2
In reply to this post by Siegfrid Brandstätter-3
Am Mittwoch, 13. Februar 2019 schrieb Siegfrid Brandstätter:
> .config/libreoffice/ gelöscht habe, die backups waren ja da
> ~/.config/libreoffice-alt habe den Pc neu mit xfce
> gestartet und ab da war alles gelöst, in beiden xfce und Kde.

Gut!

> Erst
> dadurch das Xfce ein neues .config/libreoffice/
>   angelegt hat ging es. Mit kde ging das nicht.

Unklar, wie das gemeint ist. Xfce legt kein LO Konfigurationsverzeichnis an.

Wir reden von ~/.config/libreoffice -- nehme ich an, ja? Das sollte das
Konfigurationsverzeichnis von libreoffice für *einen* Nutzer sein, z.B.

/home/peter/.config/libreoffice

Es wird von libreoffice angelegt, wenn nicht vorhanden, daher jungfräulich
dann. Es hat nichts mit Xfce, KDE oder irgend einer anderen GUI zu tun.

Falls das jungfräuliche ~/.config/libreoffice Verzeichnis das Problem nicht
behebt, liegt es sehr wahrscheinlich nicht an Deiner LO Konfiguration.

>   Ebensowenig mit xfce
> wenn ein altes .config/libreoffice von einem anderen user vorhanden war.

Wie soll ein ~/.config/libreoffice eines anderen user's in Deinem user
Verzeichnis vorhanden gewesen sein?, das ist nicht möglich (es sei denn, Du
hast es selbst dorthin kopiert).

Spekulation: möglicherweise hast Du in LO die KDE Dialoge aktiviert. Das hat
schon manchmal nicht funktioniert. Dann schalte die eigenen LO Dialoge
wieder ein.

hoffe, das hilft...

Freundliche Grüße,
Stefan

12