offline apt-get

classic Classic list List threaded Threaded
5 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

offline apt-get

Andreas Weber-2
Hallo an alle,

Angenommen es gibt ein Dutzend fast identische Stretch Systeme, die
keinen Internet Zugang haben. Ich würde jetzt gerne ein System ans
Netzwerk hängen und dort "apt-get update && apt-get upgrade" laufen
lassen, und die gezogenen deb per USB-Stick auf die anderen Systeme
verteilen und dort dann auch aktualisieren.

Wie macht man sowas am Besten?
apt-get hat ein "--download-only" und dann könnte man am Zielsystem
mittels dpkg -i installieren? Da gibt es doch sicher einen besseren Weg,
oder?

Danke für eure Ideen, Gruß Andy

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: offline apt-get

Weinzierl Stefan
On 12/8/18 11:21 AM, Andreas Weber wrote:
> Hallo an alle,
>
> Angenommen es gibt ein Dutzend fast identische Stretch Systeme, die
> keinen Internet Zugang haben. Ich würde jetzt gerne ein System ans
> Netzwerk hängen und dort "apt-get update && apt-get upgrade" laufen
> lassen, und die gezogenen deb per USB-Stick auf die anderen Systeme
> verteilen und dort dann auch aktualisieren.


Kein Internetzugang heist ja nicht unbedingt, daß die Systeme keinen
Zugang zu einem Netzwerk haben. Dann wäre apt-cacher-ng event. eine
Möglichkeit.

Ansonsten:
/var/cache/apt & /var/lib/apt auf die Systeme verteilen, dann kann man
dort auch mit apt weiterarbeiten.

Und vom Prinzip her spricht auch nichts gegen ein dpkg -i *...

Stefan

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: offline apt-get

Michael Wagner
In reply to this post by Andreas Weber-2
On Dec 08, 2018 at 11:21:43, Andreas Weber wrote:

> Hallo an alle,
>
> Angenommen es gibt ein Dutzend fast identische Stretch Systeme, die keinen
> Internet Zugang haben. Ich würde jetzt gerne ein System ans Netzwerk hängen
> und dort "apt-get update && apt-get upgrade" laufen lassen, und die gezogenen
> deb per USB-Stick auf die anderen Systeme verteilen und dort dann auch
> aktualisieren.
>
> Wie macht man sowas am Besten?
> apt-get hat ein "--download-only" und dann könnte man am Zielsystem mittels
> dpkg -i installieren? Da gibt es doch sicher einen besseren Weg, oder?
>
> Danke für eure Ideen, Gruß Andy
Schau dir mal apt-cacher-ng an

Package: apt-cacher-ng
Version: 3.2-1
Priority: optional
Section: net
Maintainer: Eduard Bloch <[hidden email]>
Installed-Size: 1,455 kB
Pre-Depends: dpkg (>= 1.15.6)
Depends: libbz2-1.0, libc6 (>= 2.22), libgcc1 (>= 1:3.3.1), liblzma5 (>=
5.1.1alpha+20120614), libssl1.1 (>= 1.1.0), libstdc++6 (>= 5.2),
libsystemd0 (>= 210), libwrap0 (>= 7.6-4~), zlib1g (>= 1:1.2.0), debconf
(>= 0.5) | debconf-2.0, adduser, lsb-base (>= 3.0-6)
Suggests: doc-base, libfuse2 (>= 2.5), avahi-daemon
Conflicts: logrotate (<< 3.8.0)
Homepage: http://www.unix-ag.uni-kl.de/~bloch/acng/
Tag: admin::package-management, implemented-in::c, interface::daemon,
 network::server, network::service, protocol::http, role::program,
 suite::debian, use::downloading, use::proxying,
 works-with::software:package, works-with::software:source
Download-Size: 530 kB
APT-Sources: http://ftp.hosteurope.de/mirror/ftp.debian.org/debian 
testing/main amd64 Packages
Description: caching proxy server for software repositories
 Apt-Cacher NG is a caching proxy for downloading packages from
 Debian-style software repositories (or possibly from other types).
 .
 The main principle is that a central machine hosts the proxy for a
 local network, and clients configure their APT setup to download through it.
 Apt-Cacher NG keeps a copy of all useful data that passes through it,
 and when a similar request is made, the cached copy of the data is delivered
 without being re-downloaded.
 .
 Apt-Cacher NG has been designed from scratch as a replacement for
 apt-cacher, but with a focus on maximizing throughput with low system
 resource requirements. It can also be used as replacement for apt-proxy
 and approx with no need to modify clients' sources.list files.

Hth Michael

--
Beware of programmers who carry screwdrivers.

signature.asc (923 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: offline apt-get

Hugo Wau
In reply to this post by Andreas Weber-2
Hallo Andreas,

On 08.12.18 11:21 Andreas Weber wrote:

> Hallo an alle,
>
> Angenommen es gibt ein Dutzend fast identische Stretch Systeme, die
> keinen Internet Zugang haben. Ich würde jetzt gerne ein System ans
> Netzwerk hängen und dort "apt-get update && apt-get upgrade" laufen
> lassen, und die gezogenen deb per USB-Stick auf die anderen Systeme
> verteilen und dort dann auch aktualisieren.
>
> Wie macht man sowas am Besten?
> apt-get hat ein "--download-only" und dann könnte man am Zielsystem
> mittels dpkg -i installieren? Da gibt es doch sicher einen besseren
> Weg, oder?
>
> Danke für eure Ideen, Gruß Andy

Ohne Klimmzüge geht das mit "apt-offline", dpkg wird dabei gar nicht
benötigt. Im Gegenteil, es gibt sogar apt-offline-gui als grafische
Oberfläche. Mit apt-offline bleibt man ganz im Rahmen des Komforts, den
Debian bietet. (Jeder Offline-Rechner schreibt eine Signaturdatei über
seinen aktuellen Zustand. Dann vergleicht apt-offline auf der, mit dem
Internet verbundenen Maschine (darauf kann auch z.B. Windows laufen)
diesen, in der Signaturdatei enthaltene Zustand  mit den
Aktualisierungsmöglichkeiten. Die benötigten Updates und Upgrades werden
aus dem Internet geholt. Dann Überträgt apt-offline die Updates und
Upgrades auf den offline-Rechner und installiert diese. Die
Signaturdatei und die Update- bzw. Upgrade-Dateien können z.B. über das
lokale LAN oder über einen USB-Stick zwischen dem (sichereren)
Offline-System und dem Internet-verbundenen (gefährdeteren) System
transportiert werden.):

Hier die offizielle Beschreibung aus Synaptic:

"Apt-offline ist eine Offline-APT-Paketverwaltung.

Apt-offline kann eine APT-basierte Distribution komplett aktualisieren und
upgraden, ohne mit dem Netzwerk verbunden zu sein. Dies geschieht
transparent gegenüber APT.

Apt-offline kann verwendet werden, um eine Signatur auf einem Rechner
(ohne Netzwerk) zu erstellen. Diese Signatur enthält alle
Downloadinformationen, die für die APT-Datenbank benötigt werden. Diese
Signaturdatei kann auf anderen, mit dem Internet verbundenen Maschinen (die
keine Debian-Rechner sein müssen; sogar Windows funktioniert) verwendet
werden, um Aktualisierungen herunterzuladen.
Die Downloaddaten enthalten alle Aktualisierungen in einem Format, das von
APT verstanden wird und kann von apt-offline verwendet werden, um die
Maschine ohne Netzwerkzugang zu aktualisieren.

Apt-offline kann auch dazu verwendet werden, um Fehlerberichte einzuholen
und diese offline verfügbar zu machen."

m.f.G.

Hugo



Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: offline apt-get

Andreas Weber-2
Hallo Hugo,

Am 08.12.18 um 12:24 schrieb Hugo Wau:
> Ohne Klimmzüge geht das mit "apt-offline", dpkg wird dabei gar nicht
> benötigt. Im Gegenteil, es gibt sogar apt-offline-gui als grafische
> Oberfläche. Mit apt-offline bleibt man ganz im Rahmen des Komforts, den
> Debian bietet. (Jeder Offline-Rechner schreibt eine Signaturdatei über
> seinen aktuellen Zustand. Dann vergleicht apt-offline auf der, mit dem
> Internet verbundenen Maschine

Das hört sich an als wäre das genau das Gesuchte. Danke für den Tipp.
Ausprobieren konnte ich es aber noch nicht.

Gruß Andy