quiterss segfault

classic Classic list List threaded Threaded
10 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

quiterss segfault

Klaus Becker
Hallo,

vorgestern hab' ich unter unstable win64 installiert und dann wieder
rausgeschmissen per "apt purge..." und anschließendem "apt autoremove".

Dabei ist wohl ein wenig zu viel desinstalliert worden.

Seitdem startet quiterss zwar, bricht dann aber mit einem segfault zusammen:

"$ quiterss

(process:29095): Gtk-WARNING **: 17:14:13.576: Locale not supported by C
library.
         Using the fallback 'C' locale.

(quiterss:29095): Gtk-WARNING **: 17:14:15.434: Locale not supported by
C library.
         Using the fallback 'C' locale.

(quiterss:29095): GLib-GObject-WARNING **: 17:14:15.434: cannot register
existing type 'GdkDisplayManager'

(quiterss:29095): GLib-CRITICAL **: 17:14:15.434: g_once_init_leave:
assertion 'result != 0' failed

(quiterss:29095): GLib-GObject-CRITICAL **: 17:14:15.434:
g_object_new_with_properties: assertion 'G_TYPE_IS_OBJECT (object_type)'
failed

(quiterss:29095): GLib-GObject-WARNING **: 17:14:15.434: invalid (NULL)
pointer instance

(quiterss:29095): GLib-GObject-CRITICAL **: 17:14:15.434:
g_signal_connect_data: assertion 'G_TYPE_CHECK_INSTANCE (instance)' failed

(quiterss:29095): GLib-GObject-WARNING **: 17:14:15.434: invalid (NULL)
pointer instance

(quiterss:29095): GLib-GObject-CRITICAL **: 17:14:15.434:
g_signal_connect_data: assertion 'G_TYPE_CHECK_INSTANCE (instance)' failed
Gtk-Message: 17:14:15.435: Failed to load module "atk-bridge"

(quiterss:29095): GLib-GObject-WARNING **: 17:14:15.436: cannot register
existing type 'GdkDisplay'

(quiterss:29095): GLib-CRITICAL **: 17:14:15.436: g_once_init_leave:
assertion 'result != 0' failed

(quiterss:29095): GLib-GObject-CRITICAL **: 17:14:15.436:
g_type_register_static: assertion 'parent_type > 0' failed

(quiterss:29095): GLib-CRITICAL **: 17:14:15.436: g_once_init_leave:
assertion 'result != 0' failed

(quiterss:29095): GLib-GObject-CRITICAL **: 17:14:15.436:
g_object_new_with_properties: assertion 'G_TYPE_IS_OBJECT (object_type)'
failed
Segmentation fault."

Kann mir ein freundlicher Zeitgenosse diese Fehlermeldungen erklären?

danke

Klaus

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: quiterss segfault

Christian Knoke

Hallo Klaus,

Klaus Becker schrieb am 06. Jan um 17:19 Uhr:
> Hallo,
>
> vorgestern hab' ich unter unstable win64 installiert und dann wieder
> rausgeschmissen per "apt purge..." und anschließendem "apt autoremove".
>
> Dabei ist wohl ein wenig zu viel desinstalliert worden.

In /var/log/apt/history.log kannst du nachlesen, was installiert, und was
deinstalliert wurde.

Gruß
Christian


> Seitdem startet quiterss zwar, bricht dann aber mit einem segfault zusammen:
>
> "$ quiterss

[...]

> (quiterss:29095): GLib-GObject-CRITICAL **: 17:14:15.436:
> g_object_new_with_properties: assertion 'G_TYPE_IS_OBJECT (object_type)'
> failed
> Segmentation fault."
>
> Kann mir ein freundlicher Zeitgenosse diese Fehlermeldungen erklären?
>
> danke
>
> Klaus

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: quiterss segfault

Klaus Becker


Le 06/01/2020 à 19:53, Christian Knoke a écrit :

>
> Hallo Klaus,
>
> Klaus Becker schrieb am 06. Jan um 17:19 Uhr:
>> Hallo,
>>
>> vorgestern hab' ich unter unstable win64 installiert und dann wieder
>> rausgeschmissen per "apt purge..." und anschließendem "apt autoremove".
>>
>> Dabei ist wohl ein wenig zu viel desinstalliert worden.
>
> In /var/log/apt/history.log kannst du nachlesen, was installiert, und was
> deinstalliert wurde.
>
> Gruß
> Christian
>
>
>> Seitdem startet quiterss zwar, bricht dann aber mit einem segfault zusammen:
>>
>> "$ quiterss
>
> [...]
>
>> (quiterss:29095): GLib-GObject-CRITICAL **: 17:14:15.436:
>> g_object_new_with_properties: assertion 'G_TYPE_IS_OBJECT (object_type)'
>> failed
>> Segmentation fault."
>>
>> Kann mir ein freundlicher Zeitgenosse diese Fehlermeldungen erklären?
>>
>> danke
>>
>> Klaus
>

Hallo Christian,

 > In /var/log/apt/history.log kannst du nachlesen, was installiert und,
 > was deinstalliert wurde."

Schon, aber mit wine64 wurden mehr als 1 GB Pakete installiert und dann
wieder per "apt autoremove" rausgeschmissen, da steht viel zu viel in
der Datei, wie soll ich da den Schuldigen finden?

Versuchsweise habe ich wine64 wider installiert, habe aber immer noch
das gleiche Problem mit quiterss. Also scheint das Problem doch woanders
zu liegen, vermutlich an einem ebenso durchgeführten "dist-upgrade".

Klaus

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: quiterss segfault

Christian Knoke
Klaus Becker schrieb am 06. Jan um 20:19 Uhr:
> Le 06/01/2020 à 19:53, Christian Knoke a écrit :

> Hallo Christian,
>
> > In /var/log/apt/history.log kannst du nachlesen, was installiert und, >
> was deinstalliert wurde."
>
> Schon, aber mit wine64 wurden mehr als 1 GB Pakete installiert und dann
> wieder per "apt autoremove" rausgeschmissen, da steht viel zu viel in der
> Datei, wie soll ich da den Schuldigen finden?

Nicht den Schuldigen finden, sondern einfach alles, was deinstalliert wurde,
ohne das es im Schritt zuvor installiert wurde, wieder installieren.

Die Paketnamen kannst du einfach kopieren, nur die Zusätze in Klammern
entfernen, zum Beispiel so:

~$ sed -e 's@(.*)@@g' < /var/log/apt/history.log

Die Befehlszeile kannst du dir im Editor zusammenbasteln.

Gruß
Christian


> Versuchsweise habe ich wine64 wider installiert, habe aber immer noch das
> gleiche Problem mit quiterss. Also scheint das Problem doch woanders zu
> liegen, vermutlich an einem ebenso durchgeführten "dist-upgrade".
>
> Klaus

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: quiterss segfault

Klaus Becker


Le 06/01/2020 à 20:35, Christian Knoke a écrit :

> Klaus Becker schrieb am 06. Jan um 20:19 Uhr:
>> Le 06/01/2020 à 19:53, Christian Knoke a écrit :
>
>> Hallo Christian,
>>
>>> In /var/log/apt/history.log kannst du nachlesen, was installiert und, >
>> was deinstalliert wurde."
>>
>> Schon, aber mit wine64 wurden mehr als 1 GB Pakete installiert und dann
>> wieder per "apt autoremove" rausgeschmissen, da steht viel zu viel in der
>> Datei, wie soll ich da den Schuldigen finden?
>
> Nicht den Schuldigen finden, sondern einfach alles, was deinstalliert wurde,
> ohne das es im Schritt zuvor installiert wurde, wieder installieren.
>
> Die Paketnamen kannst du einfach kopieren, nur die Zusätze in Klammern
> entfernen, zum Beispiel so:
>
> ~$ sed -e 's@(.*)@@g' < /var/log/apt/history.log
>
> Die Befehlszeile kannst du dir im Editor zusammenbasteln.
>
> Gruß
> Christian

Das verstehe ich nicht ganz. Was bedeutet "alles, was deinstalliert
wurde, ohne das es im Schritt zuvor installiert wurde"?

Ich hab' doch schon alles wieder installiert, siehe unten.

Gruß

Klaus


>
>
>> Versuchsweise habe ich wine64 wider installiert, habe aber immer noch das
>> gleiche Problem mit quiterss. Also scheint das Problem doch woanders zu
>> liegen, vermutlich an einem ebenso durchgeführten "dist-upgrade".
>>
>> Klaus
>

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: quiterss segfault

Klaus Becker
In reply to this post by Klaus Becker
Le 07/01/2020 à 12:35, Tilmann Hentze a écrit :
> Klaus Becker <[hidden email]> schrieb:
>> Seitdem startet quiterss zwar, bricht dann aber mit einem segfault zusammen:
> Das Problem begann hier mit dem update von libc-bin:amd64 (2.29-7, 2.29-8).
> Der Fehler ist im Upstream behoben:
> <https://github.com/QuiteRSS/quiterss/commit/708603daf5ee2b097150f2945d1749bf98c3a0bb>
>
> HTH,
> Tilmann.


Hallo Tilmann,

obige Version von libc-bin:amd64 habe ich in der Tat.

Was mache ich aber mit der github-Adresse? Ich hab' keine
src/application/logfile.cpp.

Heißt das, ich muss mein quiterss Paket selbst bauen oder warten, bis
eine korrigierte Version rauskommt?

Gruß
Klaus

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: quiterss segfault

Christian Knoke
In reply to this post by Klaus Becker

Hallo Klaus,

Klaus Becker schrieb am 07. Jan um 11:42 Uhr:

>
>
> Le 06/01/2020 à 20:35, Christian Knoke a écrit :
> > Klaus Becker schrieb am 06. Jan um 20:19 Uhr:
> > > Le 06/01/2020 à 19:53, Christian Knoke a écrit :
> >
> > > Hallo Christian,
> > >
> > > > In /var/log/apt/history.log kannst du nachlesen, was installiert und, >
> > > was deinstalliert wurde."
> > >
> > > Schon, aber mit wine64 wurden mehr als 1 GB Pakete installiert und dann
> > > wieder per "apt autoremove" rausgeschmissen, da steht viel zu viel in der
> > > Datei, wie soll ich da den Schuldigen finden?
> >
> > Nicht den Schuldigen finden, sondern einfach alles, was deinstalliert wurde,
> > ohne das es im Schritt zuvor installiert wurde, wieder installieren.
> >
> > Die Paketnamen kannst du einfach kopieren, nur die Zusätze in Klammern
> > entfernen, zum Beispiel so:
> >
> > ~$ sed -e 's@(.*)@@g' < /var/log/apt/history.log
> >
> > Die Befehlszeile kannst du dir im Editor zusammenbasteln.
> >
> > Gruß
> > Christian
>
> Das verstehe ich nicht ganz. Was bedeutet "alles, was deinstalliert wurde,
> ohne das es im Schritt zuvor installiert wurde"?
>
> Ich hab' doch schon alles wieder installiert, siehe unten.

> > > Versuchsweise habe ich wine64 wider installiert, habe aber immer noch das
> > > gleiche Problem mit quiterss. Also scheint das Problem doch woanders zu
> > > liegen, vermutlich an einem ebenso durchgeführten "dist-upgrade".

in deinem ersten Posting schriebst du:

> vorgestern hab' ich unter unstable win64 installiert und dann wieder
> rausgeschmissen per "apt purge..." und anschließendem "apt autoremove".

> Dabei ist wohl ein wenig zu viel desinstalliert worden.

genau das vermute ich auch. Durch "apt autoremove" sind Sachen entfernt
worden, die vor der Installation von wine vorhanden waren und von dir
genutzt wurden.

Überprüfen kannst du das, wenn du in die Logfiles von apt guckst, unter
/var/log/apt/ .

Der Hintergrund ist, das es 3 Stufen von Paketabhängigkeiten gibt:
"Hängt ab", "Empfiehlt" und "Schlägt vor". In aptitude kannst du sie sehen,
apt geht etwas anders damit um.

Die von apt autoremove deinstallierten Pakete kannst du am einfachsten mit
apt install ... wieder einspielen.

Gruß
Christian

--
http://cknoke.de



Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: quiterss segfault

Klaus Becker
In reply to this post by Klaus Becker


Le 07/01/2020 à 12:35, Tilmann Hentze a écrit :
> Klaus Becker <[hidden email]> schrieb:
>> Seitdem startet quiterss zwar, bricht dann aber mit einem segfault zusammen:
> Das Problem begann hier mit dem update von libc-bin:amd64 (2.29-7, 2.29-8).
> Der Fehler ist im Upstream behoben:
> <https://github.com/QuiteRSS/quiterss/commit/708603daf5ee2b097150f2945d1749bf98c3a0bb>
>
> HTH,
> Tilmann.

Also ich hab' versucht, die vorige Version von libc-bin:amd64 zu
installieren:

Eine Linie fur stable und testing sources.list eingefügt, dann

$ apt update

# apt install libc-bin:amd64=2.29-7

habe jetzt

$ apt-cache policy libc-bin:amd64
libc-bin:
   Installiert : 2.29-7
   Kandidat : 2.29-8
   Versionstabelle :
      2.29-8 500
         500 http://ftp.halifax.rwth-aachen.de/debian unstable/main
amd64 Packages
  *** 2.29-7 500
         500 http://ftp.proxad.net/mirrors/ftp.debian.org testing/main
amd64 Packages
         100 /var/lib/dpkg/status
      2.28-10 500
         500 http://ftp.proxad.net/mirrors/ftp.debian.org stable/main
amd64 Packages

Computer neu gestartet, das Problem ist immer noch das gleiche.

Installieren der "stable" Version von libc-bin:amd64 ist nicht möglich.

Klaus

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: quiterss segfault

Hilmar Preuße
In reply to this post by Klaus Becker
Am 07.01.2020 um 12:35 teilte Tilmann Hentze mit:
> Klaus Becker <[hidden email]> schrieb:

Moin,

>> Seitdem startet quiterss zwar, bricht dann aber mit einem segfault zusammen:
>
> Das Problem begann hier mit dem update von libc-bin:amd64 (2.29-7, 2.29-8).
> Der Fehler ist im Upstream behoben:
> <https://github.com/QuiteRSS/quiterss/commit/708603daf5ee2b097150f2945d1749bf98c3a0bb>
>
Im zugehörigen Issue steht aber:

th3m commented on 12 Oct 2019
I can confirm this. The recent Qt5 5.13.1 update, broke the program.

...und auch der Patch verändert Code der auf QT-Funktionen zugreift.
Insofern würde ich eher nicht die glibc im Verdacht haben.

H.
--
sigfault
#206401 http://counter.li.org


signature.asc (849 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: quiterss segfault

Richard Kraut-3
In reply to this post by Klaus Becker
-----BEGIN PGP SIGNED MESSAGE-----
Hash: SHA512

Am Dienstag, den 07.01.2020, 13:35 +0100 schrieb Klaus Becker:

> $ apt-cache policy libc-bin:amd64
> libc-bin:
>    Installiert : 2.29-7
>    Kandidat : 2.29-8
>    Versionstabelle :
>       2.29-8 500
>          500 http://ftp.halifax.rwth-aachen.de/debian unstable/main
> amd64 Packages
>   *** 2.29-7 500
>          500 http://ftp.proxad.net/mirrors/ftp.debian.org testing/main
> amd64 Packages
>          100 /var/lib/dpkg/status
>       2.28-10 500
>          500 http://ftp.proxad.net/mirrors/ftp.debian.org stable/main
> amd64 Packages

Beim nächsten Update dürfte die libc wieder auf 2.29-8 angehoben werden.
Ohne Preferences werden die neuesten Pakete bevorzugt.

> Computer neu gestartet, das Problem ist immer noch das gleiche.

Hast Du auch schon die Version Deiner Qt-Pakete überprüft? Siehe hierzu auch
die Mail von Hilmar.

> Installieren der "stable" Version von libc-bin:amd64 ist nicht möglich.

Wenn Du unbedingt die libc aus Stable möchtest bzw. es mit dieser Versuchen,
dann legst Du Dir am besten für diese aus dem Stable-Zweig eine Preferences-
Regel an und setzt hier die Priorität auf 1001.

- --

MfG Richi

-----BEGIN PGP SIGNATURE-----

iQIzBAEBCgAdFiEERqPC1cUAShrzNBXW+NRy+KEKcZgFAl4aLIcACgkQ+NRy+KEK
cZioow//WB4dznPHuD6bv7HsFfEaKPUMK6Do/9ZQ6xZ4UV/Qe8fYSRvzjq4p1w9O
DDy2ciwgtG1QEfC7V+q6tJm48Lp1FgQ32ikrnrESaL8fe5B1UsmUmI60PcNU6e3B
9T0HfeobTpz2Q1qWKasYnQEeoypLMCG2ed0BfezntiLSjXuZMXxwaX8ppHyp1wyH
EnehCY/EEYR57WV1j6KNzrK2WEKyClaR1rPoftJMW/29qTKC4hWhBEE7bAWMsz3/
3/R0NW+PszLrSnXEp2yG5N2O8GSJw6HcJ4TipIe6OQy6sdQvK8NI3v/kpCh1AfBf
MIMdOi6o1WhHlckRkoDyNhCZNOK+hDPRxPrZw3un2gExKkyY7wZXyIlKebih+M3l
06JlcPkWmlPge2Pb84uo42V+IwX688nnOB1Y+lxZozNaTwI6gC6DaQB/Pz06HOZ0
ms360IhXgnx1IkXWpbpWZr0aaV1lKRgWMFhEM683q7l1twLkDavcJDn9GrYgkrhj
iKfP9IlBtK3+xPLN4yxG2t9mZrZ1+D4+wOmAxihj52TFV1j6VopBkvbbajRGt62g
0RX32up3cSVOA00NKcREqFMhS0vVWcurVIjoUsoMFVvtfkl32LDOHelwyngtEaj5
Hanp5Ku0O3VBbcgFQeVfC/nGi4DHt3ilFpLDx8ErGyHFqgQo0Dw=
=+JCd
-----END PGP SIGNATURE-----