wpa und D-Link Router komme nicht weiter

classic Classic list List threaded Threaded
3 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

wpa und D-Link Router komme nicht weiter

Werner Zacherl
Hallo Leute,

nachdem mein Wlan mit WEP als Test geht, möchte ich natürlich auf
WPA-Verschlüsselung umstellen.

Rechner mit Sarge, Netgear WG311 V2 und Ndiswrapper.
Wpasupplicant ist installiert.

Wenn ich nun mit wpa_passphrase essid mein-kennwort den Schlüssel
generiere, bekomme ich einen 64 stelligen Code.

Problem: Der Router von D-Link (DSL-G664T) nimmt nur einen Code mit 63
Stellen an.
Streiche ich auf dem Rechner die letzte Stelle, erkennt wpa_supplicant
aber den Code nicht mehr.

Wie kann ich hier weiter machen?

cu
Werner
--
Knaustrophobie:
  I hab mia denkt, i phragma, wie's dia geht!
  Schon wieder pessar?

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wpa und D-Link Router komme nicht weiter

Sven Hartge-5
Werner Zacherl <[hidden email]> wrote:

> Wenn ich nun mit wpa_passphrase essid mein-kennwort den Schlüssel
> generiere, bekomme ich einen 64 stelligen Code.

> Problem: Der Router von D-Link (DSL-G664T) nimmt nur einen Code mit 63
> Stellen an.
> Streiche ich auf dem Rechner die letzte Stelle, erkennt wpa_supplicant
> aber den Code nicht mehr.

Das, was wpa_passphrase auswirft ist _NICHT_ der Code, den du im Router
eintrage musst, sondern in den Router muss "mein-kennwort" eingetragen
werden.

Damit das sicher ist, solltest du hier ein möglichst langes und
zufälliges Passwort benutzen und nicht den Namen von Tante Ernsa Hund.



--
Sven Hartge -- professioneller Unix-Geek
Meine Gedanken im Netz: http://www.svenhartge.de/


--
Haeufig gestellte Fragen und Antworten (FAQ):
http://www.de.debian.org/debian-user-german-FAQ/

Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an [hidden email]
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an [hidden email] (engl)

Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: wpa und D-Link Router komme nicht weiter

Werner Zacherl
Am Samstag, 1. April 2006 15:42 schrieb Sven Hartge:
> Werner Zacherl <[hidden email]> wrote:
> > Wenn ich nun mit wpa_passphrase essid mein-kennwort den Schlüssel
> > generiere, bekomme ich einen 64 stelligen Code.
> >
> Das, was wpa_passphrase auswirft ist _NICHT_ der Code, den du im
> Router eintrage musst, sondern in den Router muss "mein-kennwort"
> eingetragen werden.
Oh je, ist ja eigentliche auch ganz logisch, wenn man mehrere PC's über
den Router laufen läßt.

> Damit das sicher ist, solltest du hier ein möglichst langes und
> zufälliges Passwort benutzen und nicht den Namen von Tante Ernsa
> Hund.
ist ein zufällig generiertes mit 20 Stellen. Sollte für den Anfang mal
reichen.
> S°
>
aber es stimmt auch scheinbar an meiner conf datei noch etwas nicht.
Aber das schau ich mir morgen an.
Erst mal Danke

cu
werner

--
Ganz abgesehen davon vertrete ich Kester und bin nicht Kester.
                -- Michael Manternach